Lade Inhalt...

Individueller Trainingsplan für die Sportrehabilitation am Beispiel einer Kreuzbandraptur

Hausarbeit 2014 23 Seiten

Gesundheit - Sport - Sportmedizin, Therapie, Prävention, Ernährung

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Anamnese
1.1 Allgemeine Personendaten
1.2 Spezifische Anamnesedaten
1.3 Funktionsdiagnostik
1.4 Bewertung der Diagnosedaten

2 Zielsetzung der Patientin

3 Makrozyklus

4 Mesozyklus

5 Literaturrecherche

6 Zusammenfassung

7 Literaturverzeichnis

8 Tabellenverzeichnis

1 Anamnese

1.1 Allgemeine Personendaten

In der folgenden Tabelle sind die allgemeinen Daten von Frau Gries (Name erfunden) aufgelistet.

Tab. 1 Allgemeine Daten und deren Auswertung (eigene Darstellung, 2014)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2 Spezifische Anamnesedaten

In der folgenden Tabelle sind die spezifischen Anamnesedaten der Kundin, ihr Name und die Namen der Ärzte/ Therapeuten erfunden. Auch der Unfallbericht ist frei ausgedacht und Ähnlichkeiten zu anderen Berichten rein zufällig. Die zeitlichen Daten die Frau Gries Physiotherapie erhielt wurden errechnet durch ein Beispiel im Buch Rehabilitatives Krafttraining von Radlinger, L. et al.

Tab. 2 Spezifische Anamnesedaten (eigene Darstellung, 2014)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.3 Funktionsdiagnostik

Mit Frau Gries (Name erfunden) wird eine Beweglichkeitstestung, insbesondere mit Ihren Kniegelenken durchgeführt. Es wird die Neutral-Null-Methode angewendet, die aufzeigen soll, wo die von Frau Gries empfundenen Bewegungseinschränkungen vorhanden sind. Um die Extension zu testen legt sich Frau Gries auf den Rücken und versucht die Ferse vom Boden abzuheben ohne das gestreckt-aufliegende Knie mit anzuheben. Frau Gries beginnt mit ihrem rechten Bein und wiederholt das Anheben der Ferse danach mit der linken Ferse. Frau Gries weist in der Extension der Kniegelenke keine Bewegungseinschränkungen auf (Prof. Dr. Eifler & Prof.Dr.Reiß, 2014).

Das Goniometer wird mit seinem Drehpunkt an der Außenseite des Kniegelenkes angelegt (lateral auf Mitte des Kniegelenkes). Dabei verläuft die eine Achse parallel zur Femurlängsachse, mit dem Bezugspunkt Trochanter major. Die andere Achse verläuft entlang der Unterschenkellängsachse, mit dem Bezugspunkt Malleolus lateralis. Das heißt bei der Testung des linken Beines auf der linken und bei Testung des rechten Beines auf der rechten Seite des jeweiligen Beines. Die normale Gelenkbeweglichkeit liegt beim Kniegelenk in der Extension bei 5° (Hüter-Becker, et al., 2011).

Um die Flexion des Kniegelenkes testen zu können, legt sich die Kundin auf ihren Bauch. Nun versucht die Kundin ihr Kniegelenk zu beugen und mit der Ferse das Gesäß zu berühren. Auch hier fängt die Kundin mit der verletzten Seite an und beugt im Anschluss das linke Knie und versucht das Gesäß zu berühren (Prof. Dr. Eifler & Prof.Dr.Reiß, 2014).

In der Flexion zeigt sich auf der rechten Seite ein klares Bewegungsdefizit, hier erreicht sie einen Beugewinkel von 80° ohne Schmerzen dabei zu verspüren. Auch mit der Unterstützung des Testers ist keine weitere Flexion möglich. Auf der linken Seite besteht kein Bewegungsdefizit.

Auch bei dieser Testung wird der Goniometer, wie bei der Extension angelegt. Die Normalwerte für die Flexion im Kniegelenk liegen bei 150° (Hüter-Becker, et al., 2011).

Da die Kundin bei der Flexion des Kniegelenkes noch keine 90° einnehmen kann, wird die Neutral-Null- Methode zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt. Eine Überprüfung der Außen- und Innenrotation des Kniegelenkes ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich, da sie für diese Testung das Knie 90° beugen können muss (Prof. Dr. Eifler & Prof.Dr.Reiß, 2014).

Frau Gries hat auf der rechten Seite eine Extension/Flexion von 5°/0 °/80°. Die Kundin hat auf der rechten Seite ein großes Bewegungsdefizit in der Flexion, die Extension weist keine Defizite auf. Auf der linken Seite erreicht Frau Gries in der Extension/Flexion die Werte 5°/0°/150° und weist somit keine Bewegungseinschränkungen auf. Das Testergebnis zeigt das Frau Gries noch nicht vollständig belastbar ist und sie noch auf der rechten Seite bei der Flexion Bewegungseinschränkungen hat.

[...]

Details

Seiten
23
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783656890195
ISBN (Buch)
9783656890201
Dateigröße
506 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v288666
Institution / Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
1,9
Schlagworte
individueller trainingsplan sportrehabilitation beispiel kreuzbandraptur

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Individueller Trainingsplan für die Sportrehabilitation am Beispiel einer Kreuzbandraptur