Lade Inhalt...

Geldpolitische Strategie der EZB und FEF. Vergleiche beider Zentralbanken unter Beachtung theoretischen Grundlagen

Hausarbeit 2014 28 Seiten

VWL - Geldtheorie, Geldpolitik

Zusammenfassung

Selten wurde ein Thema in einem derart kurzen Zeitraum so viele Ausarbeitungen, Theorien und Bücher gewidmet, wie über die seit 2007 angehende Finanzkrise. Eine Phase in der Größen der Weltwirtschaft in Bedrängnis kamen, fielen und nicht mehr aufstanden. Eine Zeit in der Staaten kollabierten, aber auch private Haushalte die Folgen des Abschwungs zu spüren bekamen. Kündigungen, Einnahmenreduzierungen, Zwangsvollstreckungen und schließlich Schulden waren und sind noch alltägliche Themen. Dabei war eine Zweihundert Jahre lange Forschung, in der selbst die modernen Institute für Konjunkturforschung aktiv sich mit dem Thema befassen, nicht in der Lage diesen Ausnahmezustand der globalen Märkte vorherzusehen.

Mit der Krise war der Auftritt der Nationalbanken von großer Bedeutung. Die Stützpfeiler und Vertrauensbewahrer einer Ökonomie, wie es die Federal Reserve System (Fed) für die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) oder die Europäische Zentralbank (EZB) für den Euroraum sind, greifen mit Hilfe deren Handlungsspielräume in das aktive Marktgeschehen ein und beeinflussen den Verlauf der Ökonomie. Dazu existieren theoretische Ansätze, wie z.B. die Marktregulierer, die in bestimmte Situationen agieren sollten um einen gewünschten Effekt zu erzwingen. Eine geldpolitische Strategie beinhaltet diese theoretische Vorgehensweise und einen Handlungsrahmen.

Details

Seiten
28
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783668627192
ISBN (Buch)
9783668627208
Dateigröße
821 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v288009
Institution / Hochschule
Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen
Note
1,6
Schlagworte
geldpolitik geldpolitische strategie VWL GEld EZB FED Strategie Quantitative Easing Geldmenge

Autor

Zurück

Titel: Geldpolitische Strategie der EZB und FEF. Vergleiche beider Zentralbanken unter Beachtung theoretischen Grundlagen