Lade Inhalt...

Der Frachtbrief. Ein begleitendes Transportpapier (Unterweisung Berufskraftfahrer/in)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2014 11 Seiten

AdA Verkehrsberufe / Flugverkehr / Logistik

Leseprobe

Inhalt

1. Zielgruppe der Unterweisung

2 . Thema der Unterweisung

3. Der Auszubildende

4. Lernort

5. Einsatz von Medien

6. Dauer / Zeitpunkt

7. Lernziele
7.1 Richtlernziel
7.2 Groblernziel
7.3 Feinlernziel
7.4 Affektiver Lernbereich
7.5 Kognitiver Lernbereich

8. Methodenwahl
8.1 Lehrgespräch

9. Vorbereitung des Unterweisungsplatzes

10. Begrüßung des Auszubildenden

11. Lernzielbekanntgabe

12. Motivation

13. Durchführung des Lehrgespräches

14. Lernerfolgskontrolle

15. Abschluss

16. Hilfsmittel

1. Zielgruppe der Unterweisung

Der/Die Auszubildende beginnt eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer. Die Dauer des Ausbildungsberufes als Berufskraftfahrer beträgt 3 Jahre.

2 . Thema der Unterweisung

Das Thema der Unterweisung ist das korrekte Ausfüllen eines Frachtbriefes.

Der/Dem Auszubildenden soll vermittelt werden, wie man den Frachtbrief korrekt ausfüllt, welche Struktur dieser hat und welche Bedeutung er in Bezug des Transportes hat.

Der/Die Auszubildende wird in seinen /ihren beruflichen Tätigkeiten als Berufskraftfahrer täglich mit dem Frachtbrief arbeiten.

3. Der Auszubildende

Der/die Auszubildende beginnt eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer. Das korrekte ausfüllen eines Frachtbriefes ist eine Grundlage für den Transport.

4. Lernort

Für die Unterweisung wird das Büro des Ausbilders gewählt (dezentraler Lernort), das fern vom Tagesgeschäft ist. Hier kann die Unterweisung störungsfrei erfolgen. Der Ausbilder sollte sich ausschließlich auf den Auszubildenden konzentrieren, um ihm bei auftretenden Fragen zur Verfügung zu stehen.

5. Einsatz von Medien

Um die Unterweisung zu veranschaulichen und den Lernprozess medial zu unterstützen, wird ein Lernplakat das die einzelnen Schritte zeigt sowie Metaplankarten eingesetzt. Am Ende bekommt der Auszubildende ein Hand-out das als Hilfe dient um selbstständig arbeiten zu können.

6. Dauer / Zeitpunkt

Aufgaben die Konzentration erfordern, sollten in leistungsbereiten Phasen durchgeführt werden. Diese sind von 8 Uhr bis ca.11 Uhr und 15 Uhr bis 17 Uhr.

Es wird vorzugsweise am Vormittag zwischen 09:00 und 09:30 Uhr durchgeführt, da hier die Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit des Auszubildenden am höchsten ist.

Das Lehrgespräch dauert ca. 15 Minuten.

7. Lernziele

7.1 Richtlernziel

Der Auszubildende soll nach §3 Nr.6 Vorbereiten und Durchführung der Beförderung kennenlernen.

7.2 Groblernziel

§3 Nr.6 Buchstabe g. Fahrzeug- und Beförderungspapiere auf Gültigkeit und Vollständigkeit prüfen.

7.3 Feinlernziel

Auszubildende haben nach dieser Unterweisung die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, selbständig und fachgerecht unter Einhaltung des Datenschutzes, Daten in einen Frachtbrief korrekt übertragen zu können und auf die sachliche Richtigkeit prüfen zu können.

7.4 Affektiver Lernbereich

Der/Die Auszubildende wird sich der Bedeutung der Aufgabe und deren Prüfung bewusst. Die Einstellung der Sorgfältigkeit wird bestärkt und das Verantwortungsbewusstsein weiter ausgebaut.

7.5 Kognitiver Lernbereich

Der/Die Auszubildende lernt die Anforderungen an einen korrekt ausgestellten Frachtbrief kennen.

[...]

Details

Seiten
11
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783656874669
ISBN (Buch)
9783656874676
Dateigröße
1.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v287045
Note
1,0
Schlagworte
Kraftverkehrsmeister

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Der Frachtbrief. Ein begleitendes Transportpapier (Unterweisung Berufskraftfahrer/in)