Lade Inhalt...

Anschließen eines Schutzkontaktsteckers (Unterweisung Elektroniker / -in, Fachrichtung Betriebstechnik)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2014 13 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Elektroberufe

Leseprobe

Inhalt:

1. Teilnehmende Personen

2. Thema der Unterweisung und benötigte Hilfsmittel
2.1 Werkzeuge
2.2 Materialien

3. Ausgangssituation

4. Lernzielbeschreibung
4.1 Lernzielarten

5. Unterweisung nach der 4-Stufen Methode
5.1 1. Stufe: Vorbereitung
5.2 2. Stufe: Vormachen
5.3 3. Stufe: Nachmachen
5.4 4. Stufe: Übung

6. Nachtrag

7. Ausbildungsnachweis

8. Schlussphase

1. Teilnehmende Personen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Thema der Unterweisung und benötigte Hilfsmittel

Anschließen eines Schutzkontaktsteckers

Vor dem Anschließen des Schutzkontaktsteckers müssen noch vorher folgende Arbeiten durchgeführt werden:

- Auseinanderbauen des Steckers
- Abmanteln der Leitung
- Adern auf Länge abschneiden
- Abisolieren der Adern
- Aderendhülsen quetschen

2.1 Werkzeuge

- Seitenschneider
- Abisolierzange
- Quetschzange für Aderendhülsen
- Mantelabisolierer
- Kreuz- Schraubendreher PH 1 x 80

2.2 Materialien

- Schutzkontaktstecker
- Aderendhülsen 1,5mm² (schwarz)
- Mantelleitung H05VV-F 3G1,5

3. Ausgangssituation

Der Auszubildende ist 17 Jahre alt und besitzt die Fachoberschulreife. Er strebt den Beruf des Elektronikers mit der Fachrichtung Betriebstechnik an. Momentan befindet er sich im 2. Quartal des 1. Ausbildungsjahres und konnte bereits einige Erfahrungen im Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln erlernen. Seine Motivation und sein soziales Verhalten sind sehr vorbildlich. Die bisher durchgeführten Arbeiten hat er stets sorgfältig und gewissenhaft ausgeführt.

Der Ausbilder und der Auszubildende konnten sich bereits durch ein Betriebspraktikum kennenlernen. Dadurch ist dem Ausbilder aufgefallen, dass der Auszubildende bereits einige Vorkenntnisse im Bereich Elektrotechnik mitbringt.

Die Feinlernziele 1 - 5 wurden bereits vor der Pause geübt und vermittelt. Die Fortsetzung der praktischen Unterweisung beginnt somit nach der Pause ab dem Feinlernziel sechs. Für diese Ausgangssituation werden die Arbeiten entsprechend fortgeführt. Einige Sicherheitsvorschriften, sowie theoretische Inhalte wurden bereits erklärt und werden im Verlauf der Unterweisung noch erweitert.

Die Unterweisung wird in der Elektroausbildungswerkstatt um 9:00 Uhr fortgesetzt und dauert ca. 15 Minuten. Der Zeitpunkt wurde morgens gewählt, da hier die Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit im Allgemeinen sehr hoch ist.

4. Lernzielbeschreibung

Mit dem Lernziel wird beschrieben, was der Auszubildende nach der Unterweisung selbstständig und fachgerecht können soll.

Die Aufgabe entspricht der sachlichen und zeitlichen Gliederung des betrieblichen Ausbildungsplanes sowie des Ausbildungsrahmenplanes.

4.1 Lernzielarten

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

5. Unterweisung nach der 4-Stufen Methode

Für die Unterweisung wurde die 4-Stufen Methode gewählt, da bei dieser Aufgabe hauptsächlich psychomotorische Ziele vermittelt werden sollen.

Der Auszubildende soll die grundlegenden Kenntnisse und handwerklichen Fähigkeiten im Umgang mit Arbeitsmitteln erlernen.

Die 4-Stufen Methode ist in vier Lernstufen gegliedert. Nach der Vorbereitung werden die einzelnen Arbeitsschritte vom Ausbilder vorgemacht, danach von dem Auszubildenden nachgearbeitet und geübt. Die ausgeführten Arbeiten können von beiden Beteiligten verglichen und kontrolliert werden.

[...]

Details

Seiten
13
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783656831549
ISBN (Buch)
9783656829157
Dateigröße
681 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v281972
Note
gut
Schlagworte
AdA Schuko Stecker Schutz Schutzkontakt Anschließen Elektroniker Elektrotechnik Elektriker Anschluss Ausbilder Ausbildereignung Ausbildereignungsprüfung Schein Fachrichtung Anfertigung anfertigen gut gute sehr gut sehr gute praktisch praktische Unterweisung Prüfung Ausbildung IHK Note Vorlage

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Anschließen eines Schutzkontaktsteckers (Unterweisung Elektroniker / -in, Fachrichtung Betriebstechnik)