Lade Inhalt...

Unterrichtsstunde 7. Klasse Landeskunde Englisch: Sport in den USA

Unterrichtsentwurf 2013 21 Seiten

Pädagogik - Schulpädagogik

Leseprobe

Gliederung

1) Einleitung

2) Unterrichtsprinzipien
a) Ausgewähltes Unterrichtsprinzip
i) „Schülergemäßheit
ii) Schülergemäßheit im Englischunterricht

3) Sachanalyse
a) Wichtigkeit des Englischunterrichts
b) Inhaltliche Aspekte
i) Wissenschaftliche Grundlage
ii) Beliebte Sportarten
iii) Analyse des Textes
c) Lernvoraussetzungen

4) Didaktische Reduktion
a) Thema der Stunde
b) Auszüge aus dem Lehrplan
i) Landeskunde
ii) Sprache
iii) Texte
c) Stellung der Stunde
d) Länderkundliche Aspekte
e) Sprachliche Aspekte
i) Wortschatz
ii) Sprechabsichten
iii) Grammatik
f) Textliche Aspekte
g) Ziele der Unterrichtsstunde
h) Mögliche Schwierigkeiten
i) Bezug der Schüler zum Thema

5) Sequenzplanung
a) Einordnung der Stunde in eine Sequenz
b) Grob- und Feinziele

6) Arbeitsauftrag 6 und 7: Unterrichtsverlauf und Methodik
a) Grobentwurf mit Sozialformen und Artikulationsstufen
b) Überarbeitung des Grobentwurfs

7) Quellen

8) Anlagen

1) Einleitung

In der folgenden Arbeit wird kurz eine Unterrichtsstunde für die 7. Klasse Gymnasium im Fach Englisch erarbeitet. Das Thema der Stunde befasst sich mit dem Sport in den Vereinigten Staaten Amerikas. Zu beginn wird eine Sachanalyse vorgenommen und eine didaktische Reduktion durchgeführt, um den Schülern ein nicht zu schwieriges Sachfeld vorzusetzen. Danach werden ein Grob- und mehrere Feinziele aufgeführt, die die Lehrkraft nach der Stunde erwartet, und wie die Stunde in den Kontext des Lehrplans eingebettet ist. Die Unterrichtsstunde wurde auf Grundlage des Buches New Green Line 3 aus dem Klett Verlag erstellt. Dazu eine Tabelle mit dem geplanten Unterrichtsverlauf und den genutzten Medien.

2) Unterrichtsprinzipen

Unter Unterrichtsprinzipien versteht man die „Bestimmungsfaktoren des Unterrichts“[1]. Schröder zufolge bestimmen sie Methoden und sind überfachlich für alle Bereiche des Unterrichts gültig.

Unterrichtsprinzipien werden bei folgenden Themen angewendet: Planung, Durchführung, Auswertung und Legimitation des Unterrichts. Außerdem haben sie nach Kretschmer und Stary einen normativen Charakter, was bedeutet, dass sie Grundlagen für einen guten Unterricht geben.[2]

Die fundierten Unterrichtsprinzipien unterteilen sich nach Glöckel in: Schüler-, Sach- und Zielgemäßheit. Regulierende Unterrichtsprinzipien sind beispielsweise Anschaulichkeit, Selbsttätigkeit, Motivationshilfe und Erfolgssicherung. Diese Merkmale sollen den Unterricht vertiefen und so einen guten Unterricht ausmachen.[3] Zusammenfassend kann mal also sagen, dass Unterrichtsprinzipien der Leitfaden durch den Unterricht sind, nachdem die Lehrkraft ihren Unterricht ausrichten sollte.

a) Ausgewähltes Unterrichtsprinzip

i) „Schülergemäßheit“

Schülergemäßheit besagt, dass die Gestaltung des Unterrichts an den Entwicklungsstand der Schüler, an Gruppenzusammensetzungen innerhalb der Klasse sowie an die individuellen Persönlichkeiten der Schüler angepasst werden soll. Dabei steht dieses Prinzip der Überbetonung der Sachgemäßheit entgegen.[4]

ii) Schülergemäßheit im Englischunterricht

Ein zentraler Aspekt des Englischunterrichts ist die Kommunikation. Diese kann sehr stark dadurch gefördert und motiviert werden, indem der Lehrer Themen, soweit es der Lehrplan zulässt, behandelt, die die altersspezifischen Interessen der Schüler ansprechen. Dabei soll man den Entwicklungsstand der Schüler beachten, sodass die Schüler weder über- noch unterfordert werden. Durch die Anregung der Kommunikation wird die englische Sprache besser eingeübt, vertieft und Erlerntes gefestigt.

3) Sachanalyse

a) Wichtigkeit des Englischunterrichts

Im Zuge der fortschreitenden Globalisierung in den Bereichen der Wirtschaft, Politik, Kultur, Sprache und Umweltproblemen wird es immer wichtiger, dass man sich über Landesgrenzen hinweg verständigen kann. Da Englisch die offizielle Weltverkehrssprache ist, ist es für die Schüler, den Handelnden von Morgen, umso wichtiger, dass sie über eine ausreichende Kompetenz verfügen mit der Globalisierung Schritt zu halten und dies spezifisch auf der linguistischen Ebene. Ein weiterer Grund für das Erlernen der Sprache ist die Bedeutung im späteren Beruf. Bei vielen Berufsständen ist es heute üblich, dass Englisch vorausgesetzt wird, dass der Arbeitnehmer mit internationalen Kunden in Kontakt steht oder dass ein Auslandseinsatz fester Bestandteil des Berufsbildes ist. Im Englischunterricht wird dem Schüler nicht nur kommunikative Kompetenz in all ihren Ebenen vermittelt, sondern auch Grammatik und Landeskunde, sowie die korrekte Anwendung der Sprache. Darüber hinaus lernen die Schüler innerhalb des Unterrichts wichtige Sozialformen und einen toleranten Umgang miteinander. Dies wird mit Gruppenarbeiten, Projektarbeiten, Paararbeit oder Ähnlichem bewirkt.

b) Inhaltliche Aspekte

In der Sachanalyse wird auf wissenschaftlicher Grundlage die Beschaffenheit und innere Struktur einer Sache geklärt. (ESSLINGER-HINZ, S.74ff)

i) Wissenschaftliche Grundlage

Sport spielt in den USA eine sehr wichtige gesellschaftliche Rolle, da es die beliebteste Form der Freizeitgestaltung ist. Die Amerikaner nehmen aktiv oder passiv als Zuschauer direkt vor Ort oder per Fernsehübertragung am Sport teil. Sport ist außerdem in den USA so wichtig, weil es die sozialen Werte vermittelt, die in der amerikanischen Gesellschaft sehr hoch geschätzt werden. Diese sind Teamgeist, Fairness, Disziplin und Durchhaltevermögen, welche vor allem in Teamsportarten wie Basketball, Baseball, American Football und Volleyball gefördert und gefordert werden. Aber auch Individualsportarten wie Schwimmen, Leichtathletik, Tennis, Bowling und Golf sind sehr beliebt. Desweitern werden auch Eigenschaften wie Charakter, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und persönliches Wohlgefühl und natürlich die Gesundheit gefördert.

Sport ist in den USA bereits in der Schule ein sehr wichtiger Bestandteil, da die Schüler sich durch gute sportliche Leistungen für Stipendien qualifizieren können.

Erfolgreiche Sportler zählen in den USA als Idole und zu den berühmtesten Persönlichkeiten des Landes. Auch die amerikanische Regierung bestätigt den großen Einfluss des Sportes auf die amerikanische Gesellschaft.[5]

ii) Beliebte Sportarten

Baseball:

Baseball ist eine Mannschaftssportart, die mit einem Ball, Schlägern (baseball bat) und Handschuhen (glove) gespielt wird. „Ziel des Spiels ist es, mehr Punkte (Runs) zu erzielen als der Gegner. Das Spiel ist nach neun Durchgängen (Innings) beendet.“[6]

Basketball:

Basketball wird mit einer Mannschaft auf einem Basketballplatz (basketball court) gespielt. Hier ist das Ziel beider Mannschaften den Ball durch die, auf einer Höhe von 3,05 Meter angebrachten, gegnerischen Körbe zu werfen. Die Mannschaft mit der höheren Punktezahl gewinnt.[7]

American Football

American Football findet auf einem Footballplatz (football field) statt. Es spielen zwei Mannschaften mit jeweils 11 Spielern. Beide versuchen den ellipsenförmigen Ball in die gegnerische Endzone zu bringen. Gewonnen hat am Ende die Mannschaft mit den meisten Punkten.[8]

Bowling

Beim Bowling wird ein Ball mit Bohrungen für die Finger (bowling ball) auf einer Bowlingbahn (bowling alley) so geworfen, dass er am Ende der Bowlingbahn möglichst viele Pins umwirft. Dies bringt verschiedene Punkte. Der Spieler mit den meisten Punkten am Ende des Spiels gewinnt.[9]

Golf

Golf ist eine Individualsportart, bei der der Spieler auf einem Golfplatz (golf course) den Golfball mit Hilfe des Golfschlägers (golf club) mit möglichst wenigen Schlägen in ein Loch zu spielen versucht. Eine Golfrunde besteht normalerweise aus 9 oder 18 Spielreihen.[10]

[...]


[1] http://www.arbeitslehre.uni-wuerzburg.de/uploads/media/Unterrichtsprinzipien_01.doc. (Aufgerufen am 18.07.2013)

[2] http://www.arbeitslehre.uni-wuerzburg.de/uploads/media/Unterrichtsprinzipien_01.doc. (Aufgerufen am 18.07.2013)

[3] http://www.fs.tum.de/~danner/tutorium/Unterrichtsprinzipien%20(1).doc. (aufgerufen am 18.07.2013)

[4] http://www.fs.tum.de/~danner/tutorium/Unterrichtsprinzipien%20(1).doc. (aufgerufen am 18.07.2013)

[5] http://de.wikipedia.org/wiki/Sport_in_den_Vereinigten_Staaten (aufgerufen am 18.07.2013)

[6] http://de.wikipedia.org/wiki/Baseball (aufgerufen am 18.07.2013)

[7] http://de.wikipedia.org/wiki/Basketball (aufgerufen am 18.07.2013)

[8] http://de.wikipedia.org/wiki/American_football (aufgerufen am 18.07.2013)

[9] http://de.wikipedia.org/wiki/Bowling (aufgerufen am 18.07.2013)

[10] http://de.wikipedia.org/wiki/Golf_%28Sport%29 (aufgerufen am 18.07.2013)

Details

Seiten
21
Jahr
2013
ISBN (eBook)
9783656688945
ISBN (Buch)
9783656688938
Dateigröße
763 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v275303
Institution / Hochschule
Universität Bayreuth
Note
1,3
Schlagworte
unterrichtsstunde klasse englisch landeskunde sport

Autor

Zurück

Titel: Unterrichtsstunde 7. Klasse Landeskunde Englisch: Sport in den USA