Lade Inhalt...

Das tägliche rituelle Gebet (As-Salah). Warum das Gebet?

Unterrichtsentwurf 2013 10 Seiten

Didaktik - Theologie, Religionspädagogik

Leseprobe

Lehrplanbezug: „Lehrplan für den islamischen Religionsunterricht an allgemein bildenden höheren Schulen in Österreich“

Thema aus der 6. Jahrgangsstufe.

Themenkreis: Islam leben und verstehen (Islam, Iman, Ihsan)

„In diesem Schuljahr beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem zweiten Glaubensgrundsatz sowie mit der zweiten Säule des Islam. In der Auseinandersetzung mit dem Gebet soll die Frage nach dem Warum und Wieso im Zentrum der Vermittlung stehen – es geht nicht um ritualisiertes Nachahmen, sondern um die Vermittlung von Sinninhalten und deren spirituelle Dimensionen. Nichtsdestotrotz müssen auch die rituellen Gebetstexte und Gebetshaltungen erlernt werden, da die Umsetzung der zweiten Säule verpflichtend ist: (al-Araf 6/73 und al-Anam 7/170) sowie der Hadith: „Der Schlüssel zum Paradies ist das Gebet, und der Schlüssel zum Gebet ist die Reinigung!“ (Ahmad)

- Warum das Gebet
- Die Gebetswaschung und Taharah
- Voraussetzungen des Gebets
- Wie verrichte ich das Gebet
- Was macht das Gebet ungültig?
- Das Gemeinschaftsgebet
- Die Arten des Gebets“[1]

Thema der Unterrichtseinheit

„Das tägliche rituelle Gebet (As-Salah) - Warum das Gebet?“

In dieser Unterrichtseinheit setzen sich die SchülerInnen mit dem islamischen Gebet auseinander. Dabei geht es hauptsächlich um die Frage „Warum und Wieso das Gebet?“. Es geht also nicht um „ritualisiertes Nachahmen, sondern um die Vermittlung von Sinninhalten und deren spirituelle Dimensionen.“[2]

Unterrichtsziele – Kompetenzen

- Die SchülerInnen können die Gaben von Allah erkennen.
- Sie wissen, dass man sich als Muslim für all die Gaben bei Allah bedankt.
- Die SchülerInnen erkennen, dass Undankbarkeit verletzend ist.
- Sie erfahren, dass das Gebet die Beste Art ist, sich bei Allah zu bedanken.
- Die SchülerInnen erarbeiten die Nutzen und den Sinn des Gebets durch die Hauptquellen des Islams (Qur’an und Hadith)
- Sie erfahren, dass man durch das Gebet mit dem Paradies von Allah belohnt wird.

Analyse des didaktischen und methodischen Vorgehens

Der Lehrplan für den IRU an AHS- Schulen in Österreich sieht in der 6. Jahrgangsstufe folgende Themenkreise zur Abhandlung vor: Islam leben und verstehen (Islam, Iman, Ihsan), Quellen des Islam, Miteinander leben, Islamische Kunst, Kultur, Wissenschaft, Islam in Österreich und in Europa, Geschichte(n) und als aktuelles Thema die Gentechnik.

In dieser UE setzen sich die SchülerInnen der Klasse 2a des Gymnasiums also mit dem islamischen Gebet auseinander und beschäftigen sich mit der Frage „Warum und Wieso das Gebet?“

Die Ausgangsbedingungen für die Gruppe sieht wie folgt aus: In der Klasse 2a besuchen 8 SchülerInnen den islamischen Religionsunterricht, davon sind 3 weiblich. Von den 8 SchülerInnen sind 4 türkisch- und 2 bosnischstämmig. Die Eltern einer Schülerin stammen aus dem Pakistan und ein Schüler stammt aus Mazedonien ab.

Sechs SchülerInnen besuchen den IRU seit 6 Jahren die anderen zwei (pakistanisch und mazedonisch) seit der 5. Jahrgangsstufe. Daher sind ihre Islamkenntnisse nicht weit ausgeprägt, beide besuchen auch nicht sehr oft die Moschee. Die pakistanische Schülerin erzählt, dass zu Hause zwar viel über die Religion gesprochen wird, aber diese nur auf ihrer Muttersprache geschehen und sie diese Informationen nicht auf Deutsch wiedergeben kann. Der mazedonische Junge hat kaum Islamkenntnisse und ist in vielen Fragen überfordert.

Der Unterricht findet in dem eigenen Klassenraum der Klasse 2a statt. Parallel bekommen die katholischen SchülerInnen auch ihren Religionsunterricht, welcher in dem Religionsraum stattfindet. Der Klassenraum der 2a ist geräumig und gut ausgestattet mit einer Tafel, einem Beamer und einem Laptop mit Lautsprechern.

Der Zeitpunkt des Unterrichtes ist auch Ideal, denn in der 3. Stunde am Dienstag-Vormittag sind die SchülerInnen noch sehr aufnahmebereit und arbeitswillig.

Der gleiche Themenkreis wurde auch in der 5. Jahrgangsstufe behandelt, dabei ging es hauptsächlich um das Glaubensbekenntnis und den Glauben an die Einzigkeit Allahs. Das Thema Sinn des Gebets wurde noch nicht behandelt, lediglich wurde durchgenommen, dass eines der fünf Säulen des Islams, das rituelle Gebet ist.

[...]


[1] „Lehrplan für den islamischen Religionsunterricht an allgemein bildenden höheren Schulen in Österreich, 6 Jahrgangsstufe, S. 8“

[2] Ebd., S. 8“

Details

Seiten
10
Jahr
2013
ISBN (eBook)
9783656688860
ISBN (Buch)
9783656688853
Dateigröße
664 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v274831
Institution / Hochschule
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck – Institut für Bildungswissenschaft
Note
2
Schlagworte
Unterrichtsentwurf Gebet Salah Islam

Autor

Zurück

Titel: Das tägliche rituelle Gebet (As-Salah). Warum das Gebet?