Lade Inhalt...

Der Internationalisierungsprozess der DHL GmbH. Analyse und Bewertung

Hausarbeit 2013 18 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung
1.1 Internationale Logistik
1.2 Unternehmensvorstellung

2 Internationalisierungsprofil von DHL
2.1 Internationalisierungsportrait
2.2 Zeitlicher und geografischer Verlauf
2.3 Motive und Strategien der Integrierung von DHL
2.3.1 Neupositionierung der DHL
2.3.2 Steigerung der Markenbekanntheit von DHL
2.4 Strategie und Geschäftsfelder von DHL
2.5 Qualitative Betrachtung der Internationalisierung anhand des EPRG und IMGT Schemas

3 Marktspezifische Einflussfaktoren und Hindernisse für die Logistik im Rahmen der Internationalisierung
3.1 Gesamtwirtschaftliche Einflussfaktoren
3.2 Branche und Wettbewerb
3.3 Hindernisse und Probleme im Geschäftsfeld der USA

4 Abschließende Betrachtung und Ausblick

Literaturverzeichnis

Anhang

Erklärung

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1 Die Markenarchitektur von Deutsche Post DHL

Abbildung 2 Übersicht über die Geschichte der DHL

Abbildung 3 Neue positionierte Marke DHL

Abbildung 4 Steigerung der Markenbekanntheit

Abbildung 5 Marktvolumen weltweit

1 Einleitung

1.1 Internationale Logistik

„Die Welt wächst immer mehr zusammen“ (Deutsche Post AG, 2013e).

Durch fortschreitende Internationalisierung und der damit einhergehenden Vernetzung der Märkte, ist der Handel- und Wirtschaftsverkehr weltweit möglich geworden. Weil viele ideologische, zollbedingte und politische Grenzen zwischen Ländern verschwinden, hat sich der internationale Warenaustausch in den letzten Jahrzehnten vervielfacht. Kommunikations- und Informationswege verbessern sich stetig und bieten neue grenzübergreifende Möglichkeiten. Das weltumspannende Netzwerk von Daten und Warenströmen, sorgt für Zeit- und Kostenersparnisse, was den globalen Handel weniger komplex und dadurch attraktiver macht. Die Internationalisierung von Handel und Produktion auf der einen Seite und die Vernetzung weltweit auf der anderen Seite, führten zu einer steigenden Nachfrage nach Logistikdienstleistungen. Aufgrund dieser Faktoren, ist Logistik ein enormer Erfolgsfaktor für international agierende Unternehmen. Verflechtungen mit international ausgerichteten Unternehmen, stellen eine Option dar, um weltweit Geschäftsfelder zu etablieren (Deutsche Post AG, 2013e). Die Deutsche Post AG (Deutsche Post) hat diese Entwicklung frühzeitig erkannt und ist seit 2002 im Besitz des weltweit erfolgreichen Logistikunternehmens DHL GmbH (DHL).

DHL ist ein internationaler Expressdienstleister, Supply Chain Spezialist und Spediteur für See- und Luftfracht sowie Straßentransporte. Damit bietet das Unternehmen umfangreiche logistische Komplettlösungen für seine Endverbraucher an. Mit einem weltweiten Netzwerk und den damit zusammenhängenden Transportmöglichkeit, zählt DHL zu den führenden Logistikdienstleistern (Deutsche Post AG, 2012, S.57).

Die vorliegende Arbeit zielt darauf ab, den Internationalisierungsprozess und die damit in Verbindung stehende Verflechtung der Deutsche Post und DHL zu analysieren und zu bewerten.

1.2 Unternehmensvorstellung

Der Brief- und Expressdienst DHL wurde 1969 von Adrian Dalsey, Larry Hillblom und Robert Lynn gegründet. Bei der Firmierung handelt es sich um ein Akronym, welches sich aus den Nachnamen der Unternehmensgründer bildet. Mit dieser Gründung von DHL, war der Grundstein für ein weltweit erfolgreich agierendes Unternehmen gelegt worden (Deutsche Post AG, 2013a).

DHL ist das „internationalste Unternehmen“ weltweit. Es ist in über 220 Ländern und Territorien vertreten und beschäftigt mehr als 285.000 Mitarbeiter. Es ist ein Teil des weltweit führenden Logistikunternehmens Deutsche Post DHL und setzt sich aus folgenden Unternehmensbereichen zusammen: DHL Supply Chain, DHL Global Forwarding, Freight, DHL Express und DHL Paket (Deutsche Post AG, 2013b).

DHL Supply Chain

DHL Supply Chain bietet Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Als weltgrößter Logistikexperte verfügt das Unternehmen über ein umfangreiches Know How, global und lokal. Dies ermöglicht DHL ein starkes Leistungsportfolio in den Bereichen Planung, Beschaffung, Produktion, Lagerung und Lieferung (Esch, F.R. & Armbrecht, W., 2009, S. 268).

DHL Global Forwarding/ Freight

DHL Global Forwarding/ Freight bietet nationale sowie internationale Transportlösungen in den Bereichen Luft-, Land- und Seefracht sowie Projektlogistik an. Die Leistungen sind vielseitig, von Containertransporten bis spezifisch zugeschnittene Branchentransporte oder Komplettlösungen wird alles angeboten (Esch, F.R. & Armbrecht, W., 2009, S. 268).

DHL Express

DHL Express hat das größte globale Expressnetzwerk, welches in 220 Ländern dringend zu liefernde Dokumente und Waren, pünktlich und zuverlässig transportiert. DHL ist der Weltmarktführer für internationale Expressdienstleistungen und bearbeitet mit rund 100.000 Mitarbeiter Aufträge für mehr als 2,6 Millionen Kunden (Esch, F.R. & Armbrecht, W., 2009, S. 268).

DHL Paket

DHL Paket bietet seinen Kunden einen Paketversandservice im In- sowie Ausland an. Mit den Angeboten wie die Online-Frankierung, die über 2.500 Packstationen und Paketboxen oder die rund 20.000 Filialen stellt DHL einen umfangreichen Service bereit (Deutsche Post AG, 2013c).

Um alle Bereiche gut und sicher organisieren zu können, besteht DHL aus einer Matrixorganisation. Hierbei sind die Organisationseinheiten eingeteilt in Personal, Produktion und Finanzen. Darunter folgen verschiedene Sparten sowie die Geschäftsbereiche A, B und C (Infinity Business Media Ltd ,2012).

2 Internationalisierungsprofil von DHL

2.1 Internationalisierungsportrait

DHL ist "Das Logistikunternehmen für die Welt" (Deutsche Post AG 2013h).

Das Unternehmen DHL agiert als Dachmarke für die nationalen sowie internationalen Paket-, Express- und Logistikgeschäfte im Konzern der Deutschen Post DHL.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1 Die Markenarchitektur von Deutsche Post DHL Quelle: Deutsche Post DHL, 2011, S.18

Die Deutsche Post DHL erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 55.512 Mio. Euro. Der Heimatmarkt erwirtschaftete dabei nur noch knapp 30% des gesamten Umsatzes, somit 16.825 Mio. Euro. Der restliche Umsatz wurde im letzten Geschäftsjahr mit 38.687 Mio. Euro im Ausland generiert (Deutsche Post AG, 2012, S. 37).

Weltweit verfügt DHL über 850 Terminals, Lagerhallen und Büros in 150 Ländern mit rund 44.000 Mitarbeitern. Zudem beläuft sich die Lagerfläche auf über 23,000,000 qm verteilt auf 2,400 Logistikzentren, Hallen und Terminals. Die drei Hauptdrehkreuze in Cincinnati, Hongkong und Leipzig ermöglichen die Verbindung zu 220 Ländern und die Belieferung von rund 2,6 Millionen Kunden weltweit (Deutsche Post AG, 2013d).

DHL ist heutzutage der globale Marktführer in der Logistik (Deutsche Post AG, 2013d) und gilt auch als umsatzstärkstes Logistikunternehmen weltweit. Mit dem Hauptsitz in Bonn hat DHL insgesamt 2.500 DHL Packstationen, 20.000 Filialen und 1.000 Paketboxen. Außerdem ist das Unternehmen für den gesamten Express und Flugverkehr der Deutschen Post zuständig. Das in Leipzig/Halle sitzende europäische Luftfrachtdrehkreuz, steuert zudem alle DHL Frachtflüge in die ganze Welt (LLG Media GmbH, 2013).

2.2 Zeitlicher und geografischer Verlauf

1969 wurde das Unternehmen DHL gegründet und ist seit 2002 hundert prozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Post (Deutsche Post AG, 2013a).

Die Gründer begannen damit, persönliche Dokumente von San Francisco nach Honolulu zu transportieren. Die ursprüngliche Idee lag darin den Frachtschiffen die Beförderungspapiere per Flugzeug vorauszuschicken. Dadurch konnte die Abwicklung des Zolls beschleunigt werden, da die Verzollung bereits vor dem eintreffen des Schiffs vollzogen werden konnte. Dadurch wurde ein neuer Industriezweig entdeckt: Der Luft-Express-Service, ein schneller Transport von Dokumenten mit dem Flugzeug (Deutsche Post AG, 2013a).

[...]

Details

Seiten
18
Jahr
2013
ISBN (eBook)
9783656668268
ISBN (Buch)
9783656668282
Dateigröße
1.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v274654
Institution / Hochschule
Rheinische Fachhochschule Köln
Note
2,0
Schlagworte
internationalisierungsprozess gmbh analyse bewertung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Der Internationalisierungsprozess der DHL GmbH. Analyse und Bewertung