Lade Inhalt...

Der Wettbewerb im Netz. So nutzen Sie Ihre Chancen gegen die digitalen Versandunternehmen

Essay 2014 5 Seiten

Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media

Leseprobe

So behaupten Sie sich im digitalen Wettbewerb

Die Situation

Viele, vor allem kleine und mittlere Handels- und Handwerksunternehmen, neigen dazu, das Internet mit seinen unzähligen Angeboten als den Totengräber ihrer Existenz zu betrachten. Sie glauben, dass sie keine Chancen im Preis- und (Dienst-) Leistungswettbewerb gegen die großen Allesanbieter oder die Spezialisten haben. Diese Einstellung ist falsch, denn jeder Handelsbetrieb, Dienstleister und Handwerker verfügt immer über mehrere Vorteile, die nur er seinen regionalen Kunden bieten kann.

Lähmend hinzu kommt der Glaube, dass der Preis das alles entscheidende Argument sei. Beeinflusst durch die Aktivitäten der überregionalen Anbieter, die in ihrer Werbung immer wieder den Preis als Hauptargument hervorheben, glauben viele Unternehmer, dass der Preis für die Kunden das entscheidende Argument sei. Das ist jedoch falsch. Natürlich ist der Preis wichtig und für einige Käufer auch entscheidend, aber wenn die anderen Umfeld-Leistungen nicht stimmen, suchen die Kunden nach Lösungen, die ihren Wunschvorstellungen insgesamt möglichst nahe kommen.

Egal, ob ein standardisiertes oder ein individuelles Produkt gekauft werden soll, der regionale Betrieb –gleich welcher Branche und wie groß- kann den Kunden in seinem Einzugsbereich verschiedene Vorteile bieten, vor denen jeder Online-Anbieter kapitulieren muss.

Diese Feststellung findet ihre Bestätigung in der repräsentativen Marktuntersuchung „Europa Konsumbarometer 2014“[1].

Die wichtigsten Ergebnisse der Untersuchung:

- Off- und Online gehören aus Verbrauchersicht zusammen
- Europäer wünschen direktes Erleben und Verkaufsberatung

Der stationäre Handel ist bei den Europäern weiterhin beliebt. Elf Prozent der

Verbraucher wollen häufiger und 43 Prozent sogar überwiegend oder ausschließlich vor Ort einkaufen. Andererseits planen 37%, vermehrt Produkte im Internet zu erwerben. Dies sind Ergebnisse aus der Untersuchung “Europa Konsumbarometer 2014“, einer repräsentativen Verbraucherbefragung, die im Auftrag der Commerz Finanz GmbH durchgeführt wurde . „Die Konsumenten schätzen die Standortvorteile des stationären Handels. Dazu zählen in erster Linie die Beratung und Inspiration durch den Verkäufer und die authentische Produkterfahrung, die das Internet nicht bieten kann“.[2]

Ferner: „Weitere Vorteile, die die Verbraucher beim realen Einkauf schätzen sind,

- das Fachwissen der Verkäufer 66%
- die Beratungsqualität 62%
- das Treffen einer Vorauswahl 41%
- Objektivität und Sachlichkeit 37%

Darüber hinaus werden

- die sofortige Hilfestellung
- die persönliche Begleitung durch den Verkäufer
- das haptische Erlebnis mit dem Produkt und
- die direkte Lieferung als Vorteil gesehen. (Jedem 4. Käufer ist die Lieferzeit beim Online-Einkauf zu lang.)

Aus diesen Erkenntnissen lassen sich folgende Vorteile ableiten, die nur Betriebe bieten können, die vor Ort sind:

Vorteil Nr. 1 Die Nähe zum Kunden

Kunden, die im Einzugsbereich eines Unternehmens ansässig sind, das seine Produkte sowohl direkt als auch über Internet anbietet, können die Vorteile eines Einkaufs oder einer Bestellung mit denen eines direkten Besuches verbinden. Diese Nähe zum Kunden ermöglicht es jedem regionalen Betrieb (Zusatz-) Leistungen anzubieten, die die klassischen Online-Anbieter auf Grund ihrer Entfernung nicht erbringen können.

Vorteil Nr. 2 Der reale Ansprechpartner

Im Gegensatz zum reinen Online-Handel kann der regionale Betrieb seinen Kundenkontakt personalisieren. Bereits auf der Startseite kann der Mitarbeiter vorgestellt werden, der für die Abwicklung des Auftrages oder für einen bestimmten Produktbereich zuständig ist. Dieser Mitarbeiter ist im Bedarfsfall jederzeit per Internet, per Telefon oder direkt im Betrieb erreichbar und kann so zu allen Fragen Auskunft geben.

Vorteil Nr. 3 Die individuelle Beratung

Die Standarderklärung des Produktes- bzw. der Leistung erfolgt entsprechend den technischen Bedingungen des Internet, mehr oder weniger ausführlich in bildlicher und schriftlicher Form. Der regionale Anbieter kann zusätzlich weiterführende oder vergleichende Beratungsleistungen in seinem Betrieb – oft sogar direkt am Produkt – anbieten. Er kann sein Know-how für die Entscheidungsfindung einbringen.

[...]


[1] http://www.europa-konsumbarometer.com/Download_Konsum-Studie/index.html

[2] https://www.commerzfinanz.com/commerz_finanz/presse/presseportal/pressemitteilungen/2014/Europa-Konsumbarometer-2014-_Offline--und-Online_/index.html

Details

Seiten
5
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783668027749
Dateigröße
429 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v273702
Note
Schlagworte
Umsatzerweiterung digitalen und realen Verkauf verbinden Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Realisierung in Eigenregie.

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Der Wettbewerb im Netz. So nutzen Sie Ihre Chancen gegen die digitalen Versandunternehmen