Lade Inhalt...

Soaps. Normen und Werte im Identitätsprozess von Jugendlichen

Hausarbeit (Hauptseminar) 2011 8 Seiten

Pädagogik - Pädagogische Soziologie

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Die Identitätsbildung

3 Eigene Erfahrungen im Umgang mit Jugendgruppen
3.1 Trendverstärker
3.2 Liebe & Familie

4. Anschlusskommunikation

5. Zukunftsvorstellung: Berufsleben

6. Medienkonvergenz

7. Fazit – Persönliche Stellungnahme

Literaturverzeichnis

1 Einleitung

Welche Normen und Werte werden eigentlich durch Soaps vermittelt? Haben diese aber auch Einfluss auf den Identitätsprozess von Jugendlichen? Durch diese Reflexion zum Thema „Soaps -  Normen und Werte im Identitätsprozess von Jugendlichen“ sollen Chancen und mögliche Grenzen sowohl für Jugendliche und Schüler als auch für die Lehrperson aufgezeigt werden.

2 Die Identitätsbildung

Bei der Ausarbeitung von diesem Thema habe ich mich gefragt, was Identität für mich überhaupt heißt. Für mich bedeutet Identität, aus Erfahrungen, eigenem Verhalten und Handeln, aber auch das was ich durch andere mitnehme, zu reflektieren. Mich kritisch hinterfragen: Wer bin ich? Wer will ich sein? Das entstandene „Produkt“ einer solchen Reflexion ist für mich Identitätsbildung. Alle Entscheidungen die ich im Leben treffe bestimmen meine Identität.

3 Eigene Erfahrungen im Umgang mit Jugendgruppen

Seit bereits fünf Jahren leite ich einmal pro Woche zwei Tanzgruppen, bestehend aus derzeit elf Mädchen im Alter zwischen 11 und 13 Jahren und zehn Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren.

3.1 Trendverstärker

Was mir in beiden Gruppen auffällt ist, dass die Mädchen viel Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild legen. Ist diese Tatsache auch auf Soaps zurückzuführen? Eine Intention der Daily Soaps ist, bei den Zuschauern „Geschmacksbildung“, vor allem im Bereich Mode, zu erzielen.[1] In Soaps fließen viele verschiedene Stilrichtungen mit ein (sportlich-lässig, leger, klassisch, zeitlos, rockig,…). Die Kinder und Jugendlichen können sich eine eigene Meinung darüber bilden, welchen Kleidungsstil sie selbst bevorzugen. Was wiederrum zum Identitätsprozess beiträgt. Um meine Beobachtung des äußeren Erscheinungsbildes zu stützen, hat meine Umfrage in den Gruppen ergeben, dass die Mädels, vor allem die im Alter von 11 – 13 Jahren, sich häufig am Kleidungsstil der Soap-Darsteller orientieren. Trotz der anonymen Umfrage weiß ich, aufgrund von einzelnen Fragen während der Durchführung, welches Kind dieser Gruppe, welche Antworten gegeben hat. Erstaunlich dabei ist, dass genau die Kinder, die eine Soap anschauen und bei der besagten Frage geantwortet haben, auch eben die Kinder sind, die immer die aktuellsten Kleidungsstile tragen, sich bereits schminken, unter anderen Kindern immer besonders gefragt sind oder sogar schon einen ersten Freund haben. Diese Kinder sind im Vergleich zu den anderen Kindern in der Gruppe in ihrer Entwicklung ebenso einen deutlichen Schritt voraus.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.: Gruppe: 14 – 16 Jahre 

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.: Gruppe: 11 – 13 Jahre

Geeignet wäre für mich persönlich eine Umsetzung in der Fachrichtung Haushalt & Textil. Hier könnte man beispielsweise verschiedene Kleidungsstile anschaulich thematisieren und selbst Kleidungsstücke nach eigenen Vorstellungen und Wünschen herstellen.

3.2 Liebe & Familie

Ich habe nicht nur durch die Umfrage, die ich in diesen beiden Gruppen durchgeführt habe, sondern auch durch Gespräche mit den Kindern und Jugendlichen erfahren, dass das Thema Liebe und die zwischenmenschlichen Beziehungen eine große Rolle spielen, welche täglich in Handlungen der Soaps wieder zu finden sind. Gerade im frühen Jugendalter machen Mädchen die ersten Erfahrungen mit einem Jungen und wünschen sich durch die Soap eine Art Liebesratgeber. Die Heterosexualität, selbst die Homosexualität, stößt in der Soap-Gesellschaft auf große Akzeptanz, denn kein Thema ist tabu. Was die Familie betrifft, so sehen die Jugendlichen verschiedene Modelle: Alleinerziehende, Kinderlose, verheiratete oder geschiedene Paare, Patchwork-Familie und viele mehr.

[...]


[1] Mikos, L.: Die tägliche Dosis Identität. Daily Soaps und Sozialisation. In: medien praktisch, 4/97, S. 22.

Details

Seiten
8
Jahr
2011
ISBN (eBook)
9783656631989
ISBN (Buch)
9783656631996
Dateigröße
436 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v271135
Institution / Hochschule
Pädagogische Hochschule Freiburg im Breisgau
Note
1,0
Schlagworte
Sopas Jugendliche Identität Identitätsprozess Normen und Werte von Jugendlichen GZSZ Unter Uns

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Soaps. Normen und Werte im Identitätsprozess von Jugendlichen