Lade Inhalt...

Förderung der Allgemeinbildung (Unterweisung Personaldienstleistungskaufmann / -frau)

AEVO-Ausbildereignung

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2009 15 Seiten

AdA Kaufmännische Berufe / Verwaltung

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Ausbilder

2. Ausbildungssituation

3. Ausbildungsort

4. Ausgangssituation.

5. Groblernziel

6. Feinlernziel

7. Methodenwahl

8. Das Seminar

9. Anlagen

10. Lernauftrag

Ab der Seite 9 werden Hinweise zur Durchführung der Präsentation des Unterweisungsentwurfes angeführt

1.Ausbilder

Name: Svetlana Fischer, Lehramtsstudentin

2.Ausbildungssituation

In der Region Ruhr/Rhein eines bundesweit vertretenen Personaldienstleisters befinden sich 8 Auszubildende zur/zum Personaldienstleistungskauffrau/-mann am Ende des 1. Ausbildungsjahres. Die Auszubildenden sind im Besitz der Fachoberschulreife.

3.Ausbildungsort

Das Seminar für die Auszubildenden findet an einem Tag in der Niederlassung Essen statt. Der Raum ist mit Computern ausgestattet und es stehen ebenfalls Flipcharts zur Verfügung.

4.Ausgangssituation

Die Auszubildenden haben bisher mehrere Aufgabengebiete des/der Personaldienstleistungskaufmann/-frau durchlaufen. Die Arbeitsergebnisse sind allgemein als ordentlich zu bewerten.

In den Niederlassungen ist allerdings aufgefallen, dass die Auszubildenden durchgehend über ein recht geringe Allgemeinbildung verfügen.

In der Arbeitnehmerüberlassung hat jeder interne Mitarbeiter Kontakt zu Kunden und externen Mitarbeitern. Als Ansprechpartner ist eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit erforderlich. Ein gutes Allgemeinwissen ist der Grundstein dafür und gibt dem Auszubildenden Sicherheit im Umgang mit Kunden und Mitarbeiter.

Weiterhin ist es dem Unternehmen wichtig, wie es aus Kundensicht wahrgenommen wird und daher werden regelmäßig Kontaktpunktanalysen durchgeführt.

Somit wurde mit der Geschäftsführung vereinbart, die Allgemeinbildung der Auszubildenden im 2. Ausbildungsjahr zu fördern.

Es wurden 3 Seminare festgelegt, zwischen den Seminaren werden die Auszubildenden Lernaufträge erhalten. Dies wurde im individuellen Ausbildungsrahmenplan aufgenommen und der Betriebsrat ist darüber informiert und hat dem Vorhaben zugestimmt.

Dem Ausbilder sind die Teilnehmer des Seminars unbekannt. Die Teilnehmer haben sich bisher nicht persönlich kennengelernt.

5.Groblernziel

Die Auszubildenden werden den Zugang zur Allgemeinbildung erhalten.

6.Feinlernziel

Die Auszubildenden sollen nach Abschluss der Seminartage in der Lage sein:

- aktuelle Ereignisse begreifen und Zusammenhänge erkennen
- sich mit unbekannten Themen auseinander zu setzen
- selbstständiges in neue Themengebiete einzuarbeiten
- im Team / in Gruppen zu arbeiten
- die Kenntnisse in der Kommunikation einsetzen

7.Methodenwahl

Das Modell der vollständigen Handlung bietet den Auszubildenden die Möglichkeit durchweg aktiv zu sein. Dadurch erwerben sie die Fähigkeit selbstständig zu arbeiten und handlungsfähig zu sein. Der Ausbilder steuert den Prozess, informiert über das Ziel des Seminars und steht ansonsten beratend zu Seite.

Alternative kann die Methode des Vortrags beziehungsweise der Präsentation genutzt werden. In diesem Fall haben die Auszubildenden keinen Einfluss auf die Themenwahl und können nicht selbst aktiv werden. Dies würde die jungen Teilnehmer schon nach kurzer Zeit eventuell langweilen und das Verhaltensmuster der Auszubildenden schnell das der Schulzeit sein.

Daher fällt die Wahl der Methode auf das Modell der vollständigen Handlung, es bietet Möglichkeiten durch den Einsatz verschiedener Techniken interessant gestaltet zu werden.

Die Arbeitsaufträge werden in Partnerarbeit und Gruppenarbeit erarbeitet. Diese soziale Form des Lernens erhöht die Kreativität und entwickelt die sozialen Kompetenzen. Das Wir-Gefühl der Auszubildenden wird gestärkt.

8.Das Seminar

Das Seminar startet um 08:30 Uhr, somit kann ca. um 10:00 Uhr mit den ersten Gruppenarbeiten begonnen werden und somit die Hochphase der Leistungsbereitschaft und Konzentration genutzt werden.

Die Gruppen werden vom Ausbilder zusammen gestellt.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Details

Seiten
15
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783656597384
ISBN (Buch)
9783656597360
Dateigröße
491 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v268637
Institution / Hochschule
Ruhr-Universität Bochum
Note
1,3
Schlagworte
förderung allgemeinbildung seminar auszubildende aevo-ausbildereignung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Förderung der Allgemeinbildung (Unterweisung Personaldienstleistungskaufmann / -frau)