Lade Inhalt...

Arbitrage Pricing Theory

Seminararbeit 2003 33 Seiten

BWL - Investition und Finanzierung

Zusammenfassung

This paper introduces the Arbitrage Pricing Theory (APT) originally derived by Ross in 1976.
Therefore it stresses the assumptions and the derivation of this theory. Extensions of this
theory should not be focused in this paper, which concentrates on the capital market
equilibrium in large markets and in a discrete time horizon. The differences between the APT
and the CAPM should also be pointed out, too. Finally this paper closes with an example, that
shows how to estimate the coefficients of this theory. Wie auch das CAPM1 beschreibt die Arbitrage Pricing Theory die Beziehung der erwarteten
Renditen zum Risiko. Es gehört damit zu den Modellen, die das Kapitalmarktgleichgewicht
beschreiben. Diese Arbeit soll eine Einführung in die Arbitrage Pricing Theory sein. Sie
macht es sich zum Ziel, die Annahmen und die Aussagen dieses Modells vorzustellen.
Anschließend soll die APT mit dem CAPM, den bekanntestem
Kapitalmarktgleichgewichtsmodell, verglichen werden. Die in den letzten Jahren publizierten
Erweiterungen2 des Modells, sollen in dieser Arbeit nicht diskutiert werden. Es werden die
Annahmen und die Erkenntnisse der APT herausgearbeitet. Anschließend soll ein Vergleich
der APT mit dem CAPM den theoretischen Teil dieser Arbeit abschließen, bevor sie mit einer
eher praktisch orientierten Anwendung der APT endet.
1 Vgl. Sharp(1964), Lintner(1965), Mosin(1966)

Details

Seiten
33
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783638283823
Dateigröße
820 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v25874
Institution / Hochschule
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) – Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Statistik
Note
Schlagworte
Arbitrage Pricing Theory Introduction Financial Mathematics

Autor

Zurück

Titel: Arbitrage Pricing Theory