Lade Inhalt...

Multi-Projektmanagement: Bedeutung, Methoden und Techniken

Hausarbeit 2003 13 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Projektmanagement
2.1. Projekt
2.2. Probleme des Einzel-Projektmanagements

3. Multi-Projektmanagement

4. Ablauf des Multi-Projektmanagements
4.1. Projektplanung
a) Problemfeldanalyse
b) Wirtschaftlichkeitsbetrachtung / Aufwandseinschätzung
c) Projektantrag
d) Terminplanung
e) Ressourcenplanung
f) Risikomanagement
4.2. Projektleitung
4.3. Projektarbeit
4.4. Projektkontrolle
a) Terminkontrolle
b) Aufwands- und Kostenkontrolle
c) Sachfortschrittskontrolle
d) Projektberichtserstattungskontrolle
4.5. Projektabschluss

1. Einleitung

Im Laufe der letzten Jahre änderten sich verstärkt die Werte und Einstellungen in unserer Gesellschaft. Es kam zu einer Zunahme des Konkurrenzdruckes sowie der Komplexität der Wirtschaftswege. Dadurch bedingt stiegen die Anforderungen, denen die Unternehmen – und auch die Öffentliche Verwaltung in ihrer Position als Service-Unternehmen – gerecht werden müssen. Zunehmend ist es von Bedeutung, dass Unternehmen ihre Wettbewerbsposition entscheidend stärken, ihre Leistungen und Ergebnisse nachhaltig verbessern, um so ihren Unternehmenswert messbar zu steigern.

Dies sind Aufgaben, für die das Einzel-Projektmanagement mit seiner fachinternen Arbeitsbewältigung keine zufriedenstellende Lösungen mehr bieten kann.

Zunehmend kommt es in den Unternehmen zu einer Vernetzung und einem Zusammenlaufen verschiedener Projekte. Es fehlt jedoch an einer übergreifenden Planung des Ressourceneinsatzes, an einer bereichsübergreifenden Zusammenarbeit. Besonders in Großunternehmen stehen viele Projekte im Wettbewerb um finanzielle und personelle Ressourcen. Es ist daher nötig, die notwendigen organisatorischen und sozio-kulturellen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Projekte geordnet ablaufen können.

Ein Mittel zur Lösung dieser Aufgaben ist das Multi-Projektmanagement.

Diese Hausarbeit soll aufzeigen, was genau Multi-Projektmanagement bedeutet, wie und worin es sich vom Einzel-Projektmanagement unterscheidet und welche besonderen Methoden und Techniken es gibt.

2. Projektmanagement

Hierfür ist es zunächst notwendig zu erläutern, was Projektmanagement bedeutet. Unter Projektmanagement versteht man die Gesamtheit von Führungsaufgaben, Führungsorganisation, Führungstechniken- und mitteln für die Abwicklung eines Projekts.[1]

2.1. Projekt

Ein Projekt ist ein Vorhaben, das im Wesentlichen durch Einmaligkeit der Bedingungen in seiner Gesamtheit gekennzeichnet ist, wie z. B. Zielvorgabe zeitliche, finanzielle, personelle oder andere Begrenzungen, Abgrenzung gegenüber anderen Vorhaben, projektspezifische Organisation.[2]

Das bedeutet, ein Projekt definiert sich hauptsächlich[3] über die

- Eindeutigkeit der Aufgabe
- Definierte Dauer mit festem Endtermin
- Abgestimmtes Kostenvolumen
- Klare Verantwortung

2.2. Probleme des Einzel-Projektmanagements

Das Management einzelner Projekte im Hinblick auf deren inhaltliche Ziele, verfügbare Ressourcen und die erforderliche Zeit reicht allein nicht aus, um komplexe und strategische Zielsetzungen erfolgreich umzusetzen. Dies ist vor allem bedingt durch die Abhängigkeit verschiedener Projekte voneinander.[4]

Oft werden in Unternehmen verschiedene strategische Projekte gleichzeitig gemanagt, die auf begrenzte Ressourcen zurückgreifen und dadurch höhere Kosten verursachen und durch die begrenzte Sichtweise weniger effizient sind.

Es ist daher nötig, die Reibungsverluste zwischen den verschiedenen Projekten möglichst gering zu halten. Hierfür wird das Multi-Projektmanagement herangezogen.

3. Multi-Projektmanagement

Unter Multi-Projektmanagement versteht man das Management aller Projekte.[5]

Aufgabe des Multi-Projektmanagements ist es, einen wirksamen Steuerungsmechanismus zu etablieren, der die Verteilung der verfügbaren Ressourcen zwischen den einzelnen Projekten plant und steuert.[6]

Der Hauptnutzen des Multi-Projektmanagements liegt somit in der Erreichung der strategischen Ziele eines Unternehmens, bei optimaler Zuteilung der Ressourcen.[7]

Dabei erfolgt die Vernetzung der Projekte untereinander durch

- Überblick und Koordination verschiedener Einzel-Projekte
- Kontrollen der Fortschritte der verschiedenen Projekte
- Koordination und gemeinsame Nutzung der einzusetzenden Ressourcen
- Bewertung der Projektnutzen

4. Ablauf des Multi-Projektmanagements

4.1. Projektplanung

Zur Projektplanung gehört die Vorbereitung und Durchführung aller Aktivitäten vor dem Projektstart.

Die Besonderheit des Multi-Projektmanagements ist hierbei, dass nicht nur ein Projekt geplant wird. Vielmehr müssen Rahmenbedingungen erarbeitet werden, die für alle Projekte des Unternehmens gelten, die miteinander verbunden werden sollen. Läuft bereits ein Projekt oder mehrere Projekte parallel, so müssen bei der Multi-Projektplanung die Plandaten eines neuen Projektes mit der bisherigen Projektplanung der laufenden Projekte abgeglichen werden und in diese einfließen.

[...]


[1] http://www.a-b-projektmanagement.de (23.12.2002)

[2] http://www.jc4solutions.com/schulung/planung/pm_grundlagen.htm (23.12.2002)

[3] http://www.unibw-muenchen.de/campus/LRT11/aw/Def.ppt (27.12.2002)

[4] http://wiretec-consult.de/dcmpmgmt.htm (23.12.2002)

[5] http://www.fitforsuccess.net/download/pm_web_2.PDF (23.12.2002)

[6] http://www.projektmagazin.de/glossar/start.html (23.12.2002)

[7] http://www.beratungspool.ch/artikel/p/art_prpm.html (23.12.2002)

Details

Seiten
13
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783638254663
ISBN (Buch)
9783638771702
Dateigröße
482 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v22003
Institution / Hochschule
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Note
2,5
Schlagworte
Multi-Projektmanagement Bedeutung Methoden Techniken

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Multi-Projektmanagement: Bedeutung, Methoden und Techniken