Lade Inhalt...

Die Finanzkrise und ihre Folgen mit speziellem Fokus auf Griechenland

Seminararbeit 2010 31 Seiten

Sozialwissenschaften allgemein

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Forschungsfrage

Abstract

1. Einleitung
1.1 Vorgänger der jetzigen Krise
1.2 Leben auf Pump – Auslöser der Finanzkrise
1.3 Entwicklung zur Finanzkrise

2. Die Finanzkrise
2.1 Zahlen und Fakten zur Finanzkrise
2.2 Entwicklung Amerika
2.3 Entwicklung Europa

3.1 Krise in Griechenland
3.2 Rettungspackte für Griechenland
3.3 Aktuelle Situation

Literaturliste Proseminararbeit

Internetquellen

Forschungsfrage

Mit dem Zusammenbruch von Lehman Brothers im Herbst 2008 wurde aus der Immobilienkrise in Amerika eine weltweit unterschätzte Finanzkrise. Jede Finanzkrise ist anders, jede Finanzkrise stellt deren Analysten vor neue Probleme und es ist schwierig, eine geeignete Formel abzuleiten, die dies in Zukunft verhindert oder frühzeitig zu erkennen lässt.

Rund 220 Milliarden Dollar wurden in den vergangenen 3 Jahren von Banken abgeschrieben – dies spiegelt sich in hohen Inflationsarten und einer kaputten Wirtschaft wieder wovon sich viele europäische Staaten bisher nicht erholt haben. Warum wurde aus einem todsicher geschätzten Geschäftsmodell mit Kreditanleihen für Immobilien ein Virus der viele Banken nicht mehr los lies?

Seit 2007 ist die Finanzkrise, die sich aus einer zuerst vermeintlich kleinen Immobilienkrise zu einem ernsthaften und stark unterschätzten Problem wurde, täglich in den Medien präsent. Egal ob in New York an der Wall Street oder in Brüssel, Maßnahmen die einen geregelten Umgang mit solchen Problemen erfordern, sind schon seit langer Zeit nötig. Griechenland wurde durch die Finanzkrise an den Rand der Existenz gedrückt? Gab es besonders in Griechenland Anzeichen dafür? Was unternimmt die Europäische Union um Griechenland zu helfen?

Weiters gibt es viele Theorien warum die Krise entstanden ist und sich zu einem solch gravierenden Problem ausweiten konnte. Mit dieser Arbeit soll ein anschaulicher und gut verständlicher Überblick über die letzte Finanzkrise gegeben werden. Dieses Problem betrifft jeden Menschen auf dieser Welt, so sollte es auch von jedem verstanden werden.

-Kreditleistungen wurden vergeben ohne oder mit zu wenig Sicherheiten; Anleihen auf Häuser aufgenommen die man sich nie leisten konnte; Trading von der Instabilität von Aktien – und Wechselkursen sowie Rohstoffpreisen und die Chancen ihrer profitablen Ausnutzung stiegen in Wechselwirkung an

All das sind Gründe warum eine solche Krise sich so viele Jahre lang steigern konnte und schließlich im Herbst 2007 ihren Höhepunkt erreichte. Bereits 2000 platzte eine Spekulationsblase und 7 Jahre später passiert das selber. Laut Experten wurden die Anzeichen ignoriert. Die Gier der Menschen und der Drang nach mehr Geld veranlasste Banken, Politiker und Manager solche Leistungen zuzulassen und Kunden zu so etwas zu raten. Als das ganze System 2007 zusammenbrach und viele Banken das. Gab es keine Anzeichen? Warum wurde aus einer Immobilienkrise eine weltweise Finanzkrise in solch einem Ausmaß?

-Wir haben eine schwere Systemkrise. Ohne tiefgreifende Maßnahmen wird eine Problemlösung unmöglich sein:

Griechenland ist eines der Länder, die durch die Finanzkrise an den Rand der Existenz gedrückt wurden. Eine überforderte Regierung und ein Volk, das keine weiteren Sparmaßnahmen in Kauf nehmen will. Doch warum ist es soweit gekommen, dass ein Land in der Euro – Zone offiziell Hilfe anmelden muss?! Gibt es entscheidende Maßnahmen von der Europäischen Union die einen Umgang mit solch einer Krise einfacher machen? Sind Milliarden der einzige Weg?

Abstract

Die Immobilienkrise in den Vereinigten Staaten von Amerika im Jahre 2007 weitete sich im weiteren Verlauf zu einer der schlimmsten Finanzkrise unserer Zeit au. Doch dieses Problem wurde in der Literatur noch nicht hinreichend aufgearbeitet. Diese Arbeit präsentiert eine genaue Erklärung der Geschehnisse und soll ein Verständnis vermitteln, warum es soweit kommen konnte. Nach einer Einführung, im Rahmen derer der aktuelle Stand der Finanzkrise in ihrem ganzen Ausmaße weltweit beleuchtet wird, konzentriert sich die Arbeit auf eine genaue Gliederung der Ereignisse von 2007 bis heute. Sie versucht zu erklären, warum die Krise – die laut Experten frühzeitig zu erkennen war – so einschlagen konnte und warum man nicht ausreichend vorbereitet war. Sie versucht anhand von Beispielen zu erläutern wie große Bankhäuser in den Ruin getrieben wurden und der Immobilienmarkt in Amerika sich vermutlich nie mehr erholen wird.

Im zweiten Teil verweist die Arbeit auf die Gestaltung von Ideen zur Prävention und Verhinderung solch einer Krise, die viele europäische Staaten in den Abgrund treibt. Bis heute fehlen sowohl in der Europäischen Union als auch in den Vereinigten Staaten von Amerika genaue Richtlinien, die einen Umgang mit solchen Krisen erfordern. In diesem Zusammenhang wird deshalb die besondere Bedeutung von neuen Gesetzen und Plänen herausgearbeitet. Es ist erforderlich sich vom klassischen „Sparkurs“ zu verabschieden und neue Pläne zu entwickeln, die einen Staat zwar sanieren, aber keine Massenproteste und Stilllegung der gesamten Infrastruktur hervorrufen, wie das gerade in diesen Tagen wieder in Griechenland der Fall ist. Pläne und Ideen sollen zu einem Gesamtkonzept entwickelt werden.

1. Einleitung

Mit der Erholung der amerikanischen Wirtschaft nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wurden ab 2004 die Zinssätze wieder erhöht, um der Inflation Herr zu werden. Spätestens bis zur Zinserhöhung1durch die Federal Bank of Reserve in New York City im Juni 2006 hatte sich die Lage auf dem Hypothekenmarkt drastisch zugespitzt. Aufgrund der gestiegenen Zinsen mussten die Schuldner höhere Zinsen und Tilgungsraten zahlen. Dies hatte zur Folge, dass die Immobilien, welche eine Sicherheit für die Kreditnehmer darstellten, Großteiles zwangsversteigert wurden. Da immer mehr Kredite ausfielen, also die Schuldner die Kredite nicht mehr zurückzahlen konnten, wurden immer mehr Immobilien versteigert.

Tabellen des Dow Jones und des DAX (Deutscher Aktienindex) aus dem Jahre 07/082

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Da vor allem die Hypothekenbanken die Kreditforderungen verbrieften und in Gesellschaften, Holdings oder Hedge Fonds auslagerten, mussten sie die Kredite nicht mit Eigenkapital unterlegen. Es schein als sichere Sache schnelles Geld zu machen. Ein wichtiger Punkt ist bei diesem Verfahren auch, dass die man mit der Gründung von diesen Gesellschaften neue Liquidität, also frisches Kapital erhielt und so noch mehr Kredite ausgeben konnte. Viele Banken kauften eben diese Forderung und banden sich

so an diese Holdings und Gesellschaften. Die ganze Finanzwelt wurde zu Gläubigern dieser Banken.

Als Ende 2006 / Anfang 2007 die Immobilienblase platzte gingen die Preise für die Häuser massiv zurück. Das was als Altersvorsorge gedacht war, war nichts mehr wert und die Gläubiger konnten ihre Kredite nicht mehr zurückzahlen. Dies führte letztendlich zu einem kompletten Vertrauensverlust der Banken untereinander und weitete sich im Herbst 20083zu einer globalen Finanzkrise aus. Viele Länder wie die Industriestaaten USA, Großbritannien, Deutschland oder Japan waren von dieser Krise schwer betroffen. In Europa traf es besonders Island und Griechenland, dass derzeit massiv unter Kürzungen und Sparmaßnahmen zu leiden hat.

In dieser Arbeit soll zunächst erklärt werden, warum diese Krise überhaupt entstanden ist. Was waren die Gründe dafür? Wie wurden diese gefährlichen Papiere an die Banken verkauft? Warum sah das niemand kommen?

Im zweiten Teil sollen Fakten und Zahlen über das geschehene gegeben werden. Es soll in zwei Kapiteln erläutert werden, was in den Vereinigten Staaten und in Europa geschehen ist. Warum wurde aus der US – Immobilienkrise eine weltweite Finanzkrise?

Im letzten Teil soll ein aktueller Überblick über die Krise in Griechenland gegeben werden. Was ist bisher passiert? Was brachte Griechenland in diese Katastrophe? Da diese Krise genau jetzt passiert, sind kaum Quellen aus Büchern oder Zeitschriften zu bekommen. Die Europäische Union, der Internationale Währungsfond, die Europäische Zentralbank und die Weltbank haben weitgehende Maßnahmen versprochen. Sind diese

3 Als Beginn für die weltweite Finanzkrise wird der Kollaps der US – Investmentbank Lehman Brothers

genommen. Nach der Bekanntgabe das diese Bank Konkurs anmelden wird, verloren die Banken das vertrauen und es kam zum weltweiten Finanzkollaps.

eingetreten? Die Informationen wurden Großteiles aus Tageszeitungen und aus Internet Quellen entnommen. So können aktuelle Stimmen aus Politik und Finanzwelt zum nachdenken geben und kritisch reflektiert werden.

[...]

Details

Seiten
31
Jahr
2010
ISBN (eBook)
9783656444794
ISBN (Buch)
9783656445265
Dateigröße
700 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v215927
Institution / Hochschule
Leopold-Franzens-Universität Innsbruck – Institut für Politikwissenschaften
Note
Sehr Gut
Schlagworte
finanzkrise ihre folgen spezieller fokus griechenland

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Die Finanzkrise und ihre Folgen mit speziellem Fokus auf Griechenland