Lade Inhalt...

Die Chancen und Risiken des österreichischen Buchhandels

Bachelorarbeit 2009 35 Seiten

Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Ehrenwörtliche Erklärung

Kurzfassung

Abstract

1. Einleitung
1.1 Ziel der Arbeit
1.2 Aufbau der Arbeit

2. Der österreichische Buchhandel
2.1 Definitionen
2.1.1 Das Gut Buch
2.1.2 Der Buchhandel
2.1.3 Die Buchhandlung
2.2 Arten des Buchhandels
2.2.1 Großbuchhandlung
2.2.2 Sortimentsbuchhandlung
2.2.3 Kleinbuchhandlung
2.2.4 Fachbuchhandlung
2.2.5 Antiquariat
2.2.6 Zwischenbuchhandel
2.2.7 Versandbuchhandel
2.3 Buchpreisbindung
2.3.1 Sinn der Preisbindung
2.3.2 Rahmenbedingungen

3. Die Risiken des österreichischen Buchhandels
3.1 Online-Buchhandel
3.1.1 Vorteile
3.1.2 Nachteile
3.2 E-Book
3.2.1 Modelle
3.2.2 Vor- und Nachteile
3.2.3 Vergleich mit einem gedruckten Buch
3.2.4 E-Paper

4. Die Chancen des österreichischen Buchhandels
4.1 Wettbewerbsstrategien
4.1.1 Standort
4.1.2 Konkurrenz
4.1.3 Kunden
4.1.4 Spezialisierung
4.1.5 Zusatzsortiment
4.2 Lesen in Österreich
4.4.1 Leseverhalten
4.2.2 IMAS-Studie

5. Fazit

6. Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

7. Quellenverzeichnis

8. CD-ROM-Verzeichnis

Ehrenwörtliche Erklärung

Ich versichere, dass

- ich diese Bachelorarbeit selbstständig verfasst, andere als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel nicht benutzt und mich auch sonst keiner unerlaubten Hilfe bedient habe.
- ich dieses Bachelorarbeitsthema bisher weder im Inland noch im Ausland einem Begutachter/einer Begutachterin zur Beurteilung oder in irgendeiner Form als Prüfungsarbeit vorgelegt habe.

Diese Arbeit stimmt mit der vom Begutachter beurteilten Arbeit überein.

….. …

Ort, Datum Unterschrift

Kurzfassung

Die vorliegende Arbeit gibt einen Überblick über die Strukturen des österreichischen Buchhandels und zeigt die Chancen und Risiken dessen auf. Dazu wurde sie in die fünf Kapitel „Einleitung“, „Der österreichische Buchhandel“, „Die Risiken des Buchhandels“, „Die Chancen des Buchhandels“ und „Fazit“ eingeteilt.

Zu Beginn werden die wichtigsten Begriffe des Buchhandels erklärt und näher auf die Wertschöpfungskette eines Buches eingegangen. Diese geben einen Einblick in den österreichischen Buchhandel. Es besteht die Gefahr, dass durch neue Technologien, wie der Online-Buchhandel, die Wertschöpfungskette verändert werden könnte.

Es werden neue Medien, wie das E-Book, betrachtet, denn sie stellen durch ihre Existenz Herausforderungen für den traditionellen Buchhandel dar. E-Books scheinen das gedruckte Buch verdrängen zu wollen, doch die noch momentane technische Ungereiftheit lässt dies noch nicht voraussagen.

Am Ende dieser Arbeit werden die Chancen zur Weiterentwicklung des Buchhandels aufgezeigt und Gegenstrategien vorgestellt. Wenn sich die Buchhändler auf ihre Stärken berufen und Spezialisierungen vornehmen können sie für die Mitbewerber eine Konkurrenz darstellen.

Abstract

The following work tries to give an overview of the momentary situation and the structure of the Austrian book trade, as well as the risks and chances. For this purpose this work is divided into the five paragraphs: “Introduction”, “The Austrian book trade”, “The risk of the book trade”, “The chances of the book trade” and “Conclusion”.

At the beginning of this work important definitions and the value added chain of a book will be explained. The structural changes of the book industry have changed the economic situation of most book stores. Competition and market-survival strategies become more and more important.

The developments of new communication technologies, for example the eBook and the online book trade, as well as the selling possibilities, have an affect on the book trade. It is a question whether these technologies give the book trade a chance or are in competition to this.

The book sector has to deal with many risks, so at the end of this work strategies for the Austrian book trade are offered to escape the failure.

1. einleitung

Die neuen digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien haben die Buchbranche verändert. Das Buch ist nicht mehr alleiniges Trägermedium von Informationen und Inhalten.

Der Buchhandel und die Verlage sind zunehmend von neuen Medien betroffen und müssen sich mit den Herausforderungen beschäftigen. Neue Märkte und neue Konkurrenten stellen für Buchhandlungen neue Risiken und Chancen dar.

Der Online-Buchhandel und das E-Book bedrängen den traditionellen Buchhandel und scheinen das gedruckte Buch im stationären Buchhandel ablösen zu wollen. Deswegen müssen sich die Buchhändler dem Wettbewerb stellen und Gegenstrategien einleiten.

Die Buchhandelsbranche hat, als ein Vermittler von Wissen und Informationen, eine lange Tradition und war vom Wettbewerb meist ausgeschlossen. Doch seit einigen Jahren wurde die Buchhandelsbranche von den Wettbewerbskräften erfasst, was Veränderungen zufolge hat. Ausgehend von diesem Strukturwandel müssen sich vor allem Kleinbuchhändler Strategien zurechtlegen um am Markt existieren zu können.

Besonderer Aufmerksamkeit muss auch der Buchpreisbindung gewidmet sein, da diese den klassischen österreichischen Buchhandel wesentlich beeinflusst. Eine Aufhebung würde ein Risiko und eine Herausforderung für die gesamte Buchbranche darstellen, sowie eine komplette Umstrukturierung dieser zur Folge haben.

Zentrale Fragestellungen dieser Arbeit sind deswegen: Wie sehen die Strukturen des österreichischen Buchhandels aus? Welchen Einfluss haben der Online-Buchhandel und das E-Book auf den stationären Buchhandel? Welche Chancen und Risiken lassen sich daraus ableiten? Mit welchen Gegenstrategien kann der österreichische Buchhandel der Konkurrenz entgegenwirken?

1.1 Ziel der Arbeit

Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, einen Überblick über den österreichischen Buchhandel zu geben und die damit verbundenen Begriffe zu erklären. Weiters sollen die Chancen und Risiken anhand neuer Sektoren, Einflüsse und Technologien aufgezeigt werden.

Durch die Betrachtung der neuen Technologien, wie der Online-Buchhandel und das E-Book, sollen die Herausforderungen für den österreichischen Buchhandel ausgearbeitet werden.

Am Ende der Arbeit sollen alle Forschungsfragen beantwortet und die Chancen und Risiken des österreichischen Buchhandels deutlich gemacht sein.

1.2 Aufbau der Arbeit

Um die Aufgabenstellung übersichtlich zu gestalten wurde die Arbeit in vier Kapitel gegliedert.

Das erste Kapitel dient als Einleitung und gibt einen Einblick in die momentane Situation des österreichischen Buchhandels, sowie in die Problemstellung des Themas. Die Forschungsfragen, der Aufbau und das Ziel dieser Arbeit werden erläutert.

Im zweiten Kapitel werden die Organisationsstruktur des österreichischen Buchhandels und die dazugehörigen Begriffe erklärt. Die verschiedenen Arten von Buchhandlungen werden im zweiten Abschnitt aufgezählt. Anhand der Wertschöpfungskette eines Buches wird der Weg eines Buches bis zum Leser veranschaulicht. Der Buchpreisbindung wird ebenfalls ein eigener Abschnitt gewidmet, da sie einen großen Einfluss auf den österreichischen Buchhandel ausübt.

Im dritten Kapitel werden die Risiken des österreichischen Buchhandels herausgearbeitet. Der erste Unterpunkt behandelt den Online-Buchhandel mit all seinen Vor- und Nachteilen. Im zweiten Unterpunkt wird das E-Book mit einem gedruckten Buch verglichen und die Vorzüge und Mängel bewertet.

[...]

Details

Seiten
35
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783656406662
ISBN (Buch)
9783656407577
Dateigröße
449 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v212501
Institution / Hochschule
Fachhochschule St. Pölten
Note
2,00
Schlagworte
chancen risiken buchhandels

Autor

Zurück

Titel: Die Chancen und Risiken des österreichischen Buchhandels