Lade Inhalt...

Der Wert von Humor in unserer heutigen Gesellschaft

Hausarbeit 2012 8 Seiten

Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft

Leseprobe

Wer zuletzt lacht….hat gut lachen -

Was den Humor in unserer heutigen Gesellschaft so wichtig macht

Humor und Lachen

In unserer heutigen Gesellschaft, in der das Kontrollieren der Gefühle, besonders im öffentlichen Bereich, immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist eine Betrachtung dieser Thematik interessant. In Anlehnung an A.R. Hochschilds Überlegungen zur „Emotionsarbeit“ oder S. Neckels „Selbstmanagement der Gefühle“, kann die Betrachtung des Humors interessant sein weil er meiner Meinung nach eine sehr zentrale Rolle spielt bzw. spielen kann.

Der Humor als Charaktereigenschaft und das Lachen oder Lächeln als dazugehörige Emotion weiß jeder zu interpretieren, auch wenn die Interpretationsmöglichkeiten bezüglich des dahinter steckenden Gefühls, vielfältig sein können. Und genau diese Vielfältigkeit macht den Humor bzw. das Lachen so interessant.

Humor (lat.), Flüssigkeit, Saft; eine temperamentsangelegte, aber geistig überformte Grundgestimmtheit: die Heiterkeit in allen Lebenszügen; das innere Lächeln mit dem Schwächen und Unzulänglichkeiten der Welt überstrahlt, selbst liebenswert gemacht werden. Am engsten ist der Humor mit dem Gemüt verhafte. Der große Humor ist innere Überlegenheit, Verstehen aus der Kenntnis von Welt, Leid, Schmerz und Selbstbezwingung (Hehlmann 1968, S.193).“ (Rattner, J./Danzer, G., 2011)

Diese Definition von Humor scheint auf den ersten Blick sehr weitgreifend und teilweise sogar ein wenig übertrieben. Doch ich werde im Weiteren auf einzelne Passagen dieser Definition noch einmal zurückkommen und zeigen, dass der Stellenwert des Humors, auch wenn es in unserer heutigen Gesellschaft nicht so scheint, eventuell ein wenig unterschätzt wird. Erst einmal ist es wichtig zu zeigen, woher das mit dem Humor verknüpfte Lachen kommt, um später auf den Humor als Charaktereigenschaft zurück zu kommen. Denn dieser Emotion können, wie bereits erwähnt, viele Bedeutungen zugeschrieben werden. Die Interpretation eines Lachens ist in diesem Fall gar nicht so einfach wie man auf den ersten Blick vielleicht denken mag. Denn neben dem offensichtlichen Lachen, zum Beispiel über einen Witz oder eine als lustig empfundene Situation, hat das Lachen auch andere, viel weiter reichende Funktionen.

Kommen wir zunächst dazu, woher das Lachen kommt. Es gibt verschiedene Formen des Lachens, doch es gibt einen bzw. zwei Ursprungsformen, nämlich das geräuschlose Zeigen der Zähne und ein entspannt offener Mund ohne Zähnezeigen, die beide bei Affen beobachtet werden konnten. Das Zähnezeigen dient der Aggressionshemmung, der entspannt offene Mund als Spiegelgesicht (vgl. Krause, R., 2009).

Man stelle sich vor, man befindet sich gerade in einer Situation, in der ein lautes Lachen oder generell ein Lachen als nicht angemessen erscheint. Beispielsweise während eines Vortrags oder in einer Konferenz. Passiert nun etwas lustiges, bemüht man sich, sich möglicherweise abzulenken oder das Lachen einfach zu unterdrücken. Doch der Sitznachbar schafft dies nicht und prustet laut los. In den wenigsten Fällen wird man es ihm nicht gleichtun, denn…

Lachen ist ansteckend!

Auch bei Kindern ist zu beobachten, dass sie ihre Eltern imitieren und lächeln, wenn diese es tun. Hier wird auch schon die Vielschichtigkeit der Emotion zum ersten Mal deutlich. „Lachen folgt der menschlichen Eigenschaft der „mimesis“ (Drang zur Nachahmung) und ist oft schwer beherrschbar“ (Schwarz, G., 2007). Häufig dient das Lachen aber auch als Identifikationshilfe. Denn jeder kennt Situationen, in denen man eigentlich gar nicht Lachen möchte, es aber nicht zu vermeiden ist, da andere bereits laut los kichern. Es dient der „Gleichschaltung einer Gruppe zu einer gemeinsamen Emotionalität“ (Schwarz, G., 2007). Doch nicht nur hier hat das Lachen oder Lächeln einen wichtigen Part in der Interaktion. Auch beim Umgang mit fremden Menschen hilft ein Lächeln weiter. Wer sich in bestimmten Situationen unwohl fühlt, oder nicht weiß was zu tun ist, wird in den seltensten Fällen aggressiv auf andere zugehen. Wer anderen mit einem Lächeln begegnet, rechnet auch damit, dass das Lächeln erwidert wird. Ein Umstand der uns hilft, in unserer Gesellschaft Halt zu bekommen. Denn in den meisten Fällen kann man sich auf diesen verlassen. Denn ein Lächeln ist nicht nur ein Zeichen der „Freundlichkeit“, sondern auch der „Entspanntheit“ und „Solidarität“ sowie helfen kann, bei anderen Menschen „nach Akzeptanz zu suchen.“ (vgl. Frittum, M., 2009)

Wenn man sich diese Gegebenheit bewusst macht wird klar, warum gerade Dienstleistungsgewerbe einen so großen Wert auf die Freundlichkeit ihrer Mitarbeiter, im Umgang mit Kunden legen. Man fühlt sich von fröhlichen Menschen einfach eher angesprochen. Welchen Stellenwert ein Lächeln oder Lachen im Umgang mit anderen Menschen hat und welche Gefahren in dieser auch von Hochschild erwähnten „Emotionsarbeit“ stecken, werde ich auch am Ende dieser Arbeit noch genauer zeigen.

[...]

Details

Seiten
8
Jahr
2012
ISBN (eBook)
9783656398523
ISBN (Buch)
9783656398745
Dateigröße
450 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v211783
Institution / Hochschule
Bergische Universität Wuppertal
Note
1,7
Schlagworte
humor gesellschaft

Autor

Zurück

Titel: Der Wert von Humor in unserer heutigen Gesellschaft