Lade Inhalt...

Sozialauswahl bei einer betriebsbedingten Kündigung

Seminararbeit 2012 18 Seiten

Führung und Personal - Sonstiges

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Literaturverzeichnis

Rechtsprechungsverzeichnis

1. Einleitung

2. Betriebsbedingte Kündigung

3. Sozialauswahl
3.1 Einzubeziehende Arbeitnehmer
3.2 Sozialkriterien
3.2.1. Betriebszugehörigkeit
3.2.2. Lebensalter
3.2.3. Unterhaltspflichten
3.2.4. Schwerbehinderung
3.3. Rechtsfolgen bei fehlerhafter Sozialauswahl

4. Fazit

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Literaturverzeichnis

Ascheid/Preis/Schmid, Kommentar zum Kündigungsrecht, 4. Auflage, München 2012

Brox, Hans, Arbeitsrecht, 17. neu überarb. Auflage, Stuttgart 2007

Däubler/Hjort/Schubert/Wolmerath (Hrsg.), Arbeitsrecht Kommentar, 2. Auflage, Baden – Baden 2010

Däubler/Kittner/Klebe/Wedde (Hrsg.), Betriebsverfassungsgesetz, Kommentar, 12. Auflage, München 2010

Dudenbostel, Dr., Vergleichbarkeit und Leistungsbeurteilung bei der sozialen Auswahl nach § 1 III KSchG, DB 1984, 826.

Dütz, Wilhelm, Arbeitsrecht, 17. Auflage, München 2012

Färber, Dr. Peter, Die horizontale und vertikale Vergleichbarkeit von Arbeitnehmern im Rahmen der Sozialauswahl, NZA 1985, 175.

Gaul, Prof. Dr. Björn/Bonanni, Dr. Andrea, Altersdiskriminierung im Rahmen der Sozialauswahl, DB 2008, S. 218

Hromadka/Machmann, Arbeitsrecht Band 1, 5. überarb. Auflage, Heidelberg 2011

Hümmerich/Boecken/Düwell, Arbeitsrecht Kommentar, 2. Auflage, Baden Baden 2010

Kleinbrink, Dr. Wolfgang, Ermittlung von Unterhaltspflichten des Arbeitnehmers vor Sozialauswahl und Betriebsratsanhörung, DB 2005, 2522

Küfner-Schmitt, Irmgard, Arbeitsrecht, 5. Auflage, Planegg 2007

Löwisch/Spinner, Kommentar zum Kündigungsschutzgesetz, 9. Auflage, Heidelberg2004

Richardi (Hrsg), Betriebsverfassungsgesetz, Kommentar, 12. Auflage, München 2010

Richardi/Wißmann/Wlotzke/Oetker (Hrsg.) Münchener Handbuch zum Arbeitsrecht, 3. Auflage, München 2010

Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch, 14. Auflage, München 2011

Schiefer, Dr. Bernd, Die Sozialauswahl bei der betriebsbedingten Kündigung, NZA-RR 2002, 169 f.

Schiefer, Dr. Bernd, Brennpunkte des Arbeitsrechts, DB 2007, 2769

Urban, Kathrin, Aktuelle Aspekte der betriebsbedingten Kündigung, Hamburg 2009

Von Hoyningen-Huene, Gerrick/Linck, Rüdiger, Kündigungsschutzgesetz, Kommentar, 14. Auflage, München2007

Rechtsprechungsverzeichnis

BAG, Urteil v. 18.10.1984 – 2 AZR 543/83 in NZA 1985, 423.

BAG, Urteil v. 18.01.1990 – 2 AZR 357/89 in NZA 1990, 729.

BAG, Urteil v. 05.12.2002 – 2 AZR 549/01 in NZA 2003, 791.

BAG, Urteil v. 06.02.2003 – 2 AZR 623/01 in NZA 2003, 1295.

BAG, Urteil v. 02.06.2005 – 2 AZR 480/04 in BB 2006, 496 f.

BAG, Urteil v. 09.11.2006 – 2 AZR 812/05 in NZA 2007, 549.

BAG, Urteil v. 17.01.2008 – 2 AZR 405/06 in NZA-RR 2008, 571.

BAG, Urteil v. 18.03.2010 – 2 AZR 468/08 in NZA 2010, 1059.

LAG Hamm, Urteil v. 30.06.2010 – 2 SA 49/10.

1. Einleitung

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer zunehmend wichtig das Recht zur betriebsbedingten Kündigung und der damit verbundenen Sozialauswahl zu kennen. Sowohl der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer stehen vor einer komplexen Situation. Der Arbeitgeber muss auf die Sozialkriterien bei einer betriebsbedingten Kündigung achten und der Arbeitnehmer hat im Falle einer wirksamen Kündigung sich mit der neuen Situation zurecht zu finden und rasch eine neue Arbeitsstelle zu suchen, da die Fixkosten bezahlt werden müssen. Die Auswahl dieses Themas ist aufgrund der hohen Relevanz im Alltag gefallen.

Den Medien nach, rechnen viele Unternehmen diverser Branchen in den nächsten Jahren mit einer Wirtschaftskrise, wobei die Problematik der betriebsbedingten Kündigung unumstritten ist. Die Problematik ist hier jedoch nicht nur seitens des Arbeitnehmers gegeben sondern auch seitens der Arbeitnehmer. Demnach ist es wichtig sich mit der Thematik auseinander zu setzen und rauszufinden, wann eine Kündigung rechtmäßig ist, was bedeutet, ob diese unter Berücksichtigung der Sozialauswahl ausgesprochen wurde.

Das Ziel der Hausarbeit ist es einen Überblick über die Sozialkriterien bei der Sozialauswahl einer betriebsbedingten Kündigung und deren Umgang damit seitens des Arbeitgebers zu verschaffen. Zum Ende hin soll sich aus dieser Arbeit für den Arbeitgeber eine schlüssige Zusammenfassung der Sozialkriterien ergeben. Dem Arbeitnehmer soll eine Hilfe zum Verständnis im Hinblick auf die Sozialauswahl gegeben werden bei Erhalt einer betriebsbedingten Kündigung. Der Weg zum Ziel beginnt mit einer kurzen Erläuterung der betriebsbedingten Kündigung bis es dann mit dem Hauptteil, der Sozialauswahl bei einer betriebsbedingten Kündigung, losgeht. Den Hauptteil begleitet die Leitfrage „Welche Kriterien sind bei einer Sozialauswahl zu beachten?“. Zunächst werden die einzubeziehenden Arbeitnehmer aufgeführt. Sodann werden die Sozialkriterien, Lebensalter, Betriebszugehörigkeit, Unterhaltspflichten und Schwerbehinderung dargestellt. Sodann erhält man einen kleinen Überblick über die Rechtsfolgen bei fehlerhafter Sozialauswahl. Im Fazit folgen ein Resümee zum Thema und eine kurze Beschreibung des Ergebnisses auf die Leitfrage.

[...]

Details

Seiten
18
Jahr
2012
ISBN (eBook)
9783656341055
ISBN (Buch)
9783656342038
Dateigröße
470 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v207039
Institution / Hochschule
FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Frankfurt früher Fachhochschule
Note
1,3
Schlagworte
Sozialauswahl Arbeitsrecht betriebsbedingte Kündigung KSchG Kündigung Lebensalter Schwerbehinderung Dienstzugehörigkeit Unterhaltspflichten Inplacement & Personnel Layoff

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Sozialauswahl bei einer betriebsbedingten Kündigung