Lade Inhalt...

Wie bedeutend ist ein Auslandsaufenthalt während des Studiums für den erfolgreichen Berufseinstieg? Vorteile für Hochschulabsolventen und Unternehmen im Zuge der Globalisierung

Hausarbeit 2011 25 Seiten

VWL - Arbeitsmarktökonomik

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Anhangsverzeichnis

1 Einleitung
1.1 Problemstellung
1.2 Zielsetzung
1.3 Methodische Vorgehensweise

2 Ausgewählte Formen von Auslandsaufenthalten
2.1 Auslandssemester
2.2 Praktikum im Ausland
2.3 Sprachkurs im Ausland
2.4 Work und Travel
2.5 Summer Camp

3 Qualifikationsanforderungen von Unternehmen
3.1 Definition und Bedeutung von Schlüsselqualifikationen
3.2 Veränderte Qualifikationsanforderungen an Mitarbeiter im Zuge der Globalisierung
3.3 Bedeutende Schlüsselqualifikationen der heutigen Zeit
3.3.1 Selbstkompetenz
3.3.2 Sozialkompetenz
3.3.3 Methodenkompetenz
3.3.4 Interkulturelle Kompetenz

4 Empirische Untersuchung zur Signifikanz eines Auslandsaufenthalts während des Studiums für einen erfolgreichen Berufseinstieg von Hochschulabsolventen aus Sicht von Unternehmen im Zuge der Globalisierung
4.1 Forschungsdesign der Untersuchung
4.2 Planung und Durchführung der Untersuchung
4.3 Analyse des gesammelten Datenmaterials
4.4 Interpretation der Ergebnisse

5 Zusammenfassung und Ausblick

Anhang
A1: Fragebogen
A2: Auswertung

Quellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Anhangsverzeichnis

Anhang A1: Fragebogen

Anhang A2: Auswertung

1 Einleitung

1.1 Problemstellung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Problem, dass die Studierenden nicht eindeutig einschätzen können, ob ihnen ein Auslandsaufenthalt während des Studiums Vorteile bei der späteren Arbeitssuche verschafft.

1.2 Zielsetzung

Das Ziel dieser Arbeit ist es herauszustellen, ob ein Aufenthalt im Ausland während des Studiums den Hochschulabsolventen Vorteile bei der Bewerberauswahl der Unternehmen verschafft. Es soll untersucht werden, ob und inwieweit ein Auslandsaufenthalt zu den Bedingungen gehört, die Unternehmen bei ihren zukünftigen Mitarbeitern voraussetzen.

1.3 Methodische Vorgehensweise

Zu Anfang der Arbeit werden verschiedene ausgewählte Formen von Auslandsaufenthalten betrachtet. Im nächsten Schritt werden die Qualifikationsanforderungen, die Unternehmen an ihre Mitarbeiter stellen, dargestellt. Da zu diesem Thema nicht genügend Datenmaterial vorhanden ist, wird im 4. Teil der Arbeit eine Befragung ausgewählter Unternehmen durchgeführt. Die Auswertung der gesammelten Daten erfolgt anschließend. Zum Schluss werden in der Zusammenfassung die wichtigsten Ergebnisse dieser Arbeit festgehalten und es wird ein Ausblick auf mögliche zukünftige Entwicklungen gegeben.

2 Ausgewählte Formen von Auslandsaufenthalten

2.1 Auslandssemester

Das Auslandssemester ist die unkomplizierteste und am häufigsten gewählte Form des Auslandsstudiums. Durch die Einführung der Bachelor- und Master- Studiengänge werden Prüfungsleistungen und Abschlüsse meist problemlos anerkannt. Allerdings ist das Bachelor-Studium im Vergleich zum herkömmlichen Magister- oder Diplomstudium strikt durchgeplant, so dass die Studierenden sich bei der Planung ihres Auslandssemesters genau an die vorgegebene Struktur ihres Studiums halten müssen.[1] Häufig gehen die Studierenden über ein Austauschprogramm ins Ausland, das von dem zuständigen akademischen Auslandsamt koordiniert wird. Da die Zahl der Bewerber meist die Kapazität der angebotenen Programme übersteigt, ist es notwendig, ein Bewerbungsverfahren zu durchlaufen und gute Noten vorzuweisen.[2] Es besteht auch die Möglichkeit, das Auslandssemester komplett selbst zu organisieren. Die Planung sollte dann möglichst ein Jahr im Voraus beginnen, da diese mit einem hohen Recherche- und Organisationsaufwand verbunden ist und Fristen für geforderte Nachweise eingehalten werden müssen.

2.2 Praktikum im Ausland

Das Praktikum im Ausland ermöglicht es den Studierenden, einen Einblick in das Berufsleben zu gewinnen und den persönlichen sowie beruflichen Horizont zu erweitern. Die Studierenden erhalten einen umfassenden Eindruck vom Arbeitsleben des jeweiligen Landes und der landesspezifischen Unternehmenskultur und erwerben wichtige Zusatzqualifikationen, wie z. B. fun-

dierte Fremdsprachenkenntnisse.[3] Darüber hinaus können internationale Kontakte geknüpft werden. Um an einen Praktikumsplatz im Ausland zu gelangen, können die Studierenden sich selbst bei einem Unternehmen bewerben oder sich über eine von zahlreichen Organisationen einen Praktikumsplatz vermitteln lassen.

2.3 Sprachkurs im Ausland

Der Sprachkurs im Ausland ist die beste Möglichkeit innerhalb kurzer Zeit eine Fremdsprache neu zu erlernen bzw. die Kenntnisse einer bereits erlernten Sprache zu verbessern. Der Kurs dauert i. d. R. bis zu sechs Wochen. Die erworbenen Kenntnisse können mit einem Sprachzertifikat bzw. Sprachdiplom bescheinigt werden. Der Sprachkurs im Ausland kann mit anderen Auslandsaufenthalten, wie z. B. einem Auslandspraktikum, kombiniert werden. Dies ist dann besonders empfehlenswert, wenn die Kenntnisse der jeweiligen Landessprache nicht ausreichen, um den sprachlichen Anforderungen im Alltag gerecht zu werden.[4] Neben der klassischen Form der Sprachreise unterscheidet man noch das Sprachenjahr und das Multi-Language-Year. Das Sprachenjahr ist eine Sonderform der Sprachreise und dauert durchschnittlich zwischen drei und neun Monaten. Die jeweilige Sprache kann intensiv gelernt werden und wird nach Beendigung des Kurses meist fließend gesprochen. Das Multi-Language-Year ist ein spezielles Sprachkurs-Programm, bei dem bis zu drei Sprachen in den entsprechenden Ländern erlernt werden. So können mehrere Länder und Kulturen gleichzeitig kennengelernt werden.[5]

2.4 Work und Travel

Work und Travel ist eine Form des Auslandsaufenthalts, bei der Arbeiten und Reisen miteinander kombiniert werden. Durch Gelegenheitsjobs vor Ort (sog. „Jobhopping“) kann die Reisekasse aufgebessert und ein längerfristiger Aufenthalt im Ausland finanziert werden. Diese Reiseform ist somit optimal für diejenigen, die über ein begrenztes finanzielles Budget verfügen und dazu bereit sind, im Ausland zu arbeiten. Mit einem „Working-Holiday-Visum“ kann das gewählte Land sogar bis zu ein Jahr bereist werden und es können ohne Probleme bezahlte Jobs angenommen werden.[6] Work und Travel erfordert ein hohes Maß an Eigeninitiative, wenn die Reise komplett selbst organisiert wird. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, bei der Planung des Aufenthalts und bei der Jobvermittlung von einem Work und Travel- Veranstalter unterstützt zu werden.

2.5 Summer Camp

Das Summer Camp ist ein Ferienlager, in dem es möglich ist, gegen Entgelt eine Betreuertätigkeit oder eine Tätigkeit als Küchen- oder Wartungspersonal anzunehmen. Diese Form des Auslandsaufenthalts ist mit einem hohen Maß an Verantwortung verbunden. Die Arbeit im Team und der Umgang mit Kindern und Jugendlichen fördert soziale Kompetenzen, wie z. B. Team- und Anpassungsfähigkeit.

3 Qualifikationsanforderungen von Unternehmen

3.1 Definition und Bedeutung von Schlüsselqualifikationen

Der Begriff der Schlüsselqualifikationen wurde im Jahr 1974 von Dieter Mertens, dem ehemaligen Leiter des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, geprägt. Mertens definiert Schlüsselqualifikationen wie folgt:

„Schlüsselqualifikationen sind solche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, welche nicht unmittelbaren und begrenzten Bezug zu bestimmten, disparaten praktischen Tätigkeiten erbringen, sondern vielmehr a) die Eignung für eine große Zahl von Positionen und Funktionen als alternative Optionen zum gleichen Zeitpunkt und b) die Eignung für die Bewältigung einer Sequenz von (meist unvorhersehbaren) Änderungen von Anforderungen im Laufe des Lebens.“[7]

[...]


[1] Vgl. Bildungsweb Media GmbH, (Hrsg.): „Formen des Auslandsaufenthaltes“ in URL: http://www.auslandsstudium.net/themen/formen-.des-auslandsaufenthaltes/teilstudium.html (Abruf: 07.01.11).

[2] Vgl. Bildungsweb Media GmbH, (Hrsg.): „Formen des Auslandsaufenthaltes“ in URL: http://www.auslandsstudium.net/themen/formen-des-auslandsaufenthaltes/teilstudium-teil-2.html (Abruf: 07.01.11).

[3] Vgl. Initiative Auslandszeit, (Hrsg.): ,,Auslandspraktikum” in URL: http://auslandsjahr.org/auslandspraktikum.html (Abruf: 07.01.11).

[4] Vgl. Initiative Auslandszeit, (Hrsg.): ,,Sprachreisen” in URL: http://www.auslandszeit.de/sprachreisen.html (Abruf: 07.01.11).

[5] Vgl. Initiative Auslandszeit, (Hrsg.): „Sprachenjahr“ in URL: http://www.auslandszeit.de/sprachenjahr.html (Abruf: 07.01.11).

[6] Vgl. Initiative Auslandszeit, (Hrsg.): „Die Auslandszeit-Bibel“ in URL: http://auslandszeit.de/auslandszeit-bibel.pdf (Abruf: 07.01.11).

[7] Mertens, D. (1974), S. 40.

Details

Seiten
25
Jahr
2011
ISBN (eBook)
9783656236290
ISBN (Buch)
9783656237723
Dateigröße
919 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v197763
Institution / Hochschule
Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen
Note
1,0
Schlagworte
signifikanz auslandsaufenthalts studiums berufseinstieg hochschulabsolventen sicht unternehmen zuge globalisierung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Wie bedeutend ist ein Auslandsaufenthalt während des Studiums für den erfolgreichen Berufseinstieg?  Vorteile für Hochschulabsolventen und Unternehmen im Zuge der Globalisierung