Lade Inhalt...

Motivation in Projekten

Intrinsische und Extrinsische Motivation in unternehmensübergreifenden Projekten

Hausarbeit 2011 17 Seiten

Führung und Personal - Sonstiges

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1 Einleitung

2 Theoretische Grundlagen
2.1 Begriffserklärung
2.2 Extrinsische, intrinsische Motivation

3 Das qualitative Interview

4 Motivation im Fallbeispiel
4.1 Beschreibung des Projekts
4.2 Motivation im Beispielprojekt
4.3 Handlungsmöglichkeiten in zukünftigen Projekten

5 Fazit

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1 Arten von Motivation,

2 Extrinsische - Intrinsische Motivation,

1 Einleitung

Die Bedeutung von Projekten nimmt in der heutigen Zeit ständig zu. Jedes Unter- nehmen wird durch die ständig wechselnden Umweltbedingungen gezwungen viele Aufgaben in Projektstrukturen abzuarbeiten. Die Gründe können vielfältig sein. Zum einen werden die Aufgaben an Externe vergeben, dann ist es notwendig einen Un- ternehmensinternen Betreuer zur Seite zu stellen, oder es handelt sich um zeitlich begrenzte Aufgaben zur Unternehmenssicherung wie Public Relations Aktionen. Wie können Mitarbeiter dazu motiviert werden, bei diesen Aufgabenstellungen ihr Bestes zu geben? In immer unklareren Strukturen, mit ständig wechselnden Mitarbeitern, ist es schwer Vertrauen aufzubauen und stabile Verhältnisse zu schaffen. Wie sieht es gar bei Projekten aus, an denen Mitarbeiter zweier unterschiedlicher Firmen beteiligt sind? Wir kann eine Belohnung für die Mitarbeit an solch einem Projekt aussehen? Was ist den Mitarbeitern eines solchen Projektes wichtig? Kann ein Anreiz durch ei- nen Faktor von außen, wie zum Beispiel durch eine Prämie geschaffen werden? Doch welches Unternehmen zahlt diese dann? Beide Unternehmen sind schließlich am Erfolg beteiligt.

In dieser Hausarbeit soll der Frage nachgegangen werden, wie extrinsische oder intrinsische Motivation in unternehmensübergreifenden Projekten erfolgen könnte? Dies wird an einem Beispielprojekt aus Sicht des Mittelstands dargestellt und anschließend werden Handlungsempfehlungen für zukünftige Projekte daraus abgeleitet. In der Untersuchung handelt es sich um ein unternehmensübergreifendes Projekt der Robert Bosch GmbH und der XY GmbH.

Die Robert Bosch GmbH ist ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von ca.10,9 Mrd. in Deutschland und ca. 113 600 Mitarbeitern.1 Das Projekt ist in der Bosch Gruppe bei der Bosch Thermotechnik angesiedelt, die den Bereich der Heiztechnik der Bosch Gruppe führt.

Die XY GmbH ist ein typischer Mittelständler mit einem Jahresumsatz von ca. 20 Mio. € in Deutschland und ca. 135 Mitarbeitern.2 In diesem Unternehmen werden die verschiedensten Speicher für Heiz- und Solaranlagen produziert. Dieses Unterneh- men gehört in Deutschland zu den führenden Produzenten von Behältern aus Metall.

2 Theoretische Grundlagen

2.1 Begriffserklärung

Bevor sich die Frage klären lässt, wie intrinsische oder extrinsische Motivation in Projekten erfolgen kann, ist die Frage zu klären „Was ist Motivation?“.

Es gibt die unterschiedlichsten Ansichten über Motivation, hier sollen nur zwei vorgestellt und werden.

F. Rheinberg versteht Motivation als eine „aktivierende Ausrichtung des momentanen Lebensvollzuges auf einen positiv bewerteten Zielzustand.“3 Hierbei werden ganz verschieden Prozesse im Erleben und Verhalten der Person angesprochen.4 Dabei wird allerdings der positive Zielzustand in den Vordergrund gerückt. Es ist aber auch möglich die Tätigkeit an sich als motivierend zu empfinden, indem die Tätigkeit dem positiven Zielzustand gleichgesetzt wird.

Andererseits können Motivationen als aktivierende Prozesse verstanden werden. Personeneigene Triebe, das Interesse an einer Sache oder die Anziehung die Per- sonen oder Dingen ausüben können, können zu einer bestimmten Aktivität veranlas- sen.5 Auch bei dieser Definition wird die Zielerreichung in den Vordergrund gerückt.

Zusammenfassend ist zu sagen, Motivation ist eine Triebfeder die uns veranlasst, Dinge zu tun, die zu einem gewünschten Ziel führen. Dabei kann das gewünschte Ziel auch die Ausübung einer Tätigkeit an sich sein. Ein Beispiel dafür ist der Wande- rer, der sich in der Natur bewegt um zu wandern. Hierbei ist das Wandern (die Tätigkeit) an sich das gewünschte Ziel. In den häufigsten Erklärungen steht die Zielereichung im Vordergrund, dass die Tätigkeit an sich ebenfalls als Ziel definiert werden kann, wird an anderer Stelle noch deutlich. Siehe 2.2

Um die in der Einleitung aufgeworfene Fragestellung beantworten zu können, muss ebenfalls geklärt werden, „Was ist ein Projekt?“.

In der DIN 69901 werden die Grundlagen, Prozesse, Prozessmodell, Methoden, Daten, Datenmodell und Begriffe des Projektmanagements beschrieben. Die Definition nach DIN 69901 lautet:

„Ein Projekt ist ein Vorhaben, das im Wesentlichen durch Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist, wie z. B.: Zielvorgabe, zeitliche, finanzielle, personelle oder andere Bedingungen, Abgrenzungen gegenüber anderen Vorhaben und projektspezifische Organisation.“6

Dies bedeutet eine geschlossene Aufgabenstruktur, die sich aus einem einmaligen Vorhaben ergibt, das einen zeitlich festgelegten Anfangs- und Endpunkt besitzt. Die Aufgabe wird eindeutig von anderen Projekten abgegrenzt und erhält eine inhaltliche Zielsetzung.

Ein Projekt bekommt ein fest vorgeschriebenes Budget, in dem die zeitliche Bearbei- tungszeit, die finanziellen wie auch die personellen Ressourcen festgelegt werden. In der Regel handelt es sich bei einem Projekt um eine komplexe Aufgabenstellung, die durch eine einmalige Fragestellung gekennzeichnet ist. Die Risiken in Projekten sind oft nicht völlig abschätzbar und es werden die verschiedensten Thematiken an- gesprochen.

Projekte erfordern eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und sind meist organisati- onsübergreifend, innerhalb eines Unternehmens oder über Unternehmensgrenzen hinweg.

2.2 Intrinsische und extrinsische Motivation

Motivation kann in intrinsische oder extrinsische Motivation unterschieden werden. Aus der Attributionstheorie, einem psychologischen Konzept, lässt sich ableiten, dass Personen intrinsisch motiviert anzusehen sind, wenn sich ihr Verhalten auf innere Ursachen zurückführen lässt.7 Welche Motivationsform, ob extrinsisch oder intrinsisch, den Vorzug in der Managementlehre erhält ist unterschiedlich und ein schlechter oder besser ist nicht festzustellen. In der neueren Zeit wird der extrinsischen Motivation mit externen Anreizen wieder der Vorrang gegeben.8

Die Begriffsbestimmung Intrinsisch sowie Extrinsisch gestaltet sich sehr schwierig, da die Begriffe in unterschiedlichen Zusammenhängen genutzt werden. Man kann unter intrinsischer Motivation, wie in der unteren Abbildung zu sehen Neugier, Anreiz und Erfolgserwartung zusammenfassen. Unter extrinsischer Motivation ist Belohnung oder Zwang zu verstehen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1 Arten von Motivation, Quelle: http://www-e.uni-magdeburg.de/shaufe/index.php?site=motive

In der Wissenschaft gehen sogar die Ansichten über die Definition von intrinsischer Motivation auseinander.

Viele Autoren wie Bühler (1922), Groos (1899), Woodworth (1918), Harlow (1950), Hunt (1965), McReynolds (1971), Pekrun (1993), Schiefele und Köller (2001) verste- hen intrinsische Motivation als Anreiz in der Tätigkeit selbst. Das wird auch von ande- ren Autoren so gesehen, diese verwenden aber andere Begrifflichkeiten dafür. Rheinberg (1989, 1993) bezeichnet dies zum Beispiel als tätigkeitszentrierte Motiva- tion.9

[...]


1 Vgl. http://www.bosch.de/start/content/language1/html/867.htm

2 Vgl. Märkische Allgemeine, Von der Kultur in der Wirtschaft Historie U. Hartig referierte über die Geschichte der Firma Huch.

3 F. Rheinberg, Motivation, S. 16.

4 Vgl. Ebd., S. 16.

5 Vgl. Walter Edelmann, Intrinsische und extrinsische Motivation.

6 http://www.uni-duesseldorf.de/muendlichkeit/Projekt-Netz/DIN.htm.

7 Vgl. Staehle, Management, S.242.

8 Vgl. Steinmann/ Schreyögg, Management. S. 562.

9 Vgl. F. Rheinberg, Intrinsische Motivation und Flow-Erleben, S.8.

Details

Seiten
17
Jahr
2011
ISBN (eBook)
9783656232865
ISBN (Buch)
9783656233299
Dateigröße
478 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v196769
Institution / Hochschule
BSP Business School Berlin (ehem. Potsdam)
Note
1,3
Schlagworte
motivation projekten intrinsische extrinsische

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Motivation in Projekten