Lade Inhalt...

Lehre im Schnee - Ein Vergleich der Ausbildungskonzepte von Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hausarbeit 2008 17 Seiten

Sport - Sportpädagogik, Didaktik

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1 Einleitung

2 Ausbildung in Deutschland
2.1 Lizenzsystem des DOSB
2.2 Ausbildungen in der DSV-Ski- und Snowboardschule
2.2.1 DSV Ausbildung Alpin
2.2.2 DSV Trainerschule

3 Ausbildung in Österreich
3.1 Polysportive Ausbildung
3.2 Ausbildung der Landesskiverbände
3.3 Diplom - Skilehrer

4 Ausbildung in der Schweiz
4.1 Schneesportlehrer mit eidgenössischem Fachausweis
4.2 Ausbildungsstruktur

5 Gegenüberstellung der drei Ausbildungskonzepte

Literaturverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildungsverzeichnis

Abb. 1: Strukturschema - DOSB-Rahmenrichtlinien

Abb. 2: Gegenüberstellung DOSB-Lizenzstufen (Breitensport) - DSV- Ausbildungsstufen

Abb. 3: Ausbildung in der DSV-Ski- und Snowboardlehrerschule

Abb. 4: Grundstruktur der DSV-Ausbildung

Abb. 5: Ausbildungsverlauf Alpin

Abb. 6: Lizenzausbildung

Abb. 7: Berufsausbildung

Abb. 8: Ausbildung zum Landes-Schneesportlehrer

Abb. 9: Schneesportlehrerausbildung Schweiz

1 Einleitung

Wer sich schon einmal über eine Ausbildung im Bereich Schneesport informieren wollte, hat sicher festgestellt, dass neben dem DSV noch zahlreiche Vereine und In- stitutionen Aus- und Fortbildungen anbieten. Viele sind der Struktur des DSV ange- passt, andere distanzieren sich klar davon. In der folgenden Arbeit wird nur auf die Ausbildungskonzepte der führenden Verbände der drei Länder eingegangen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

In den Kapiteln zwei bis vier werden die Ausbildungskonzepte der Länder Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgestellt. Im fünften Kaptitel werden die drei Konzepte gegenübergestellt.

Der Fokus liegt auf den Ausbildungen für kommerziellen Schneesportunterricht. Auf den Bereich Leistungssport, die Ausbildung zum Trainer, wird nur kurz eingegangen.

2 Ausbildung in Deutschland

2.1 Lizenzsystem des DOSB

Die Ausbildungen des DSV sind an die Richtlinien des DOSB angeglichen. Bei den DOSB-Rahmenrichtlinien handelt es sich um die verbindlichen Grundlagen der Li- zenzausbildungen in den Deutschen Sportverbänden. Alle Ausbildungsgänge im DSV sind abgestimmt auf die ‚Rahmenrichtlinien für die Qualifizierung im Bereich des Deutschen Olympischen Sportbundes’. Hintergrund dieser Regelung ist die Ver- gleichbarkeit und Gleichwertigkeit von Ausbildungsabschlüssen, sowie die Einhal- tung von Qualitätsstandards. Zudem bilden diese Grundlage für die Bezuschussung von Übungsleitertätigkeiten im Verein. Die Ausbildungsgänge gliedern sich in acht Bereiche.1

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1: Strukturschema - DOSB-Rahmenrichtlinien2

(1 LE = 45 Min.)

Im Bereich des Skilehrwesens sind die Qualifizierungen für den sportartspezifischen Breitensport sowie den Leistungssport von Bedeutung.

Die Ausbildungen im Breitensport werden von der DSV Ski- und Snowboardschule durchgeführt, die Ausbildungen im Leistungssport von der DSV-Trainerschule.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 2: Gegenüberstellung DOSB-Lizenzstufen (Breitensport) - DSV-Ausbildungsstufen3

2.2 Ausbildungen in der DSV-Ski- und Snowboardschule

Die neuen Ausbildungspläne wurden mit Beginn der Saison 2007/2008 verabschie- det. Ausschlaggebend für die Neugestaltung der Ausbildung waren die großen Un- terschiede der 20 Landesskiverbände, bzgl. Ausbildungsinhalte und Ausbildungsum- fang.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 3: Ausbildung in der DSV-Ski- und Snowboardlehrerschule4

Stufe 1: DSV-Grundstufe / DSV-Ski-Inline-Trainer

Die erste Ausbildungsstufe des DSV „DSV Grundstufe Alpin“ ist auf die Ausbildung zum „Trainer C Breitensport“ des DOSB abgestimmt. Von den insgesamt 120 LE um- fassen 30 LE Inhalte der sportartübergreifenden Basisqualifikation. Schwerpunkt der Ausbildung ist die Planung, Organisation, Durchführung und Aus- wertung von Übungs- und Trainingseinheiten. Hierzu werden die elementaren theore- tischen, technischen und methodischen Grundlagen vermittelt. Absolventen sind für den allgemeinen Anfängerunterricht und den Kinderskilauf ausgebildet. Mit dieser Qualifikation darf nur innerhalb gesicherter Pisten unterrichtet werden.5

Stufe 2: DSV-Instructor

Die zweite Ausbildungsstufe des DSV „DSV Instruktor“ ist auf die Ausbildung zum „Trainer B Breitensport“ des DOSB abgestimmt. Zudem entspricht diese Stufe der ersten internationalen Ausbildungsstufe der IVSI. Schwerpunkt der Ausbildung ist die Technik. Die methodischen Kompetenzen werden weiter entwickelt um auch schwierige Themen bearbeiten zu können. Die Demonstrationsfähigkeit und die sozialkommunikativen Kompetenzen werden intensiviert. Der DSV Instruktor ist für den Fortgeschrittenenunterricht für Kinder und Erwachsene ausgebildet und darf nur innerhalb gesicherter Pisten unterrichten.6

Stufe 3: DSV- Skilehrer / DSV-Snowboardlehrer / DSV-Skitourenf ü hrer

Die dritte Stufe ist die höchste Ausbildungsstufe im DSV. Diese Ausbildung qualifi- ziert zur Leitung einer DSV-Skischule. Schwerpunkt der Arbeit ist es zielgruppenge- rechte und differenzierte Kursangebote auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnis- se zu entwickeln, sowie zur Personalgewinnung und -entwicklung beizutragen. Be- sonders interessant ist diese Qualifikation für Mitglieder in Vereinen und Fachver- bänden.7

Die drei Ausbildungsstufen (Grundstufe, Instruktor, Skilehrer) sind jeweils noch un- tergliedert in Ausbildung - Fortbildung - Weiterbildung. In der Ausbildung werden die sportfachlichen, methodischen und theoretischen Grundlagen vermittelt und geprüft.

[...]


1 Vgl. http://www.ski-online.de/xfiles_dsv-intern/ausbildung/aubildungsstruktur/neue_ausbildungs struktur.pdf, S 1 f

2 ebd., S. 2

3 Vgl. http://www.ski-online.de/xfiles_dsv-intern/ausbildung/aubildungsstruktur/neue_ausbildungs struktur.pdf, S. 4 f

4 http://www.ski-online.de/xfiles_dsv-intern/ausbildung/aubildungsstruktur/curriculum_alpin_2007.pdf, S. 4

5 Vgl. http://www.ski-online.de/xfiles_dsv-intern/ausbildung/aubildungsstruktur/neue_ausbildungs struktur.pdf, S. 4

6 ebd.

7 Vgl. ebd., S. 5

Details

Seiten
17
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783656178026
Dateigröße
1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v192671
Institution / Hochschule
Universität Paderborn – Sport und Gesundheit
Note
1,7
Schlagworte
DOSB DSV Schneesport Ski Snowboard Skilehrer Skilehrerausbildung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Lehre im Schnee - Ein Vergleich der Ausbildungskonzepte von Deutschland, Österreich und der Schweiz