Lade Inhalt...

Erleichtert Höflichkeit die Verständigung?

Hausarbeit 2011 15 Seiten

Germanistik - Semiotik, Pragmatik, Semantik

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Zielsetzung

3. Was hat Höflichkeit mit Pragmatik zu tun?

4. Definition: Höflichkeit

5. Höflichkeitstheorie nach Brown / Levinson
5. 1 Verbale Höflichkeit
5.2 Positive / negative Höflichkeit

6. „Auf Weltreise“ - Andere Länder, andere Sitten
6.1 Die arabische Welt
6.2 Höflichkeit im chinesischen Sinne
6.3 Die feine englische Art

7. Fazit

8. Literaturverzeichnis

„Höflichkeit“ ist das Haus, in dem der Respekt wohnt."

1. Einleitung

„Höflichkeit ist der Schlüssel zum Erfolg“ und „wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus“ sind nur einige der Redewendungen, die uns schon von Kindesbeinen an beigebracht werden. Schnell lernt man als Kleinkind, dass, wenn man sich gut benimmt, meistens auch das bekommt, was man gerade anstrebt bekommen zu wollen. Folglich für sein gutes Benehmen belohnt wird.

Kinder, die gelernt haben, höflich mit anderen Menschen auszukommen, spüren somit Reaktionen auf ihr Verhalten. Gutes Benehmen und gute Erziehung sind aber keineswegs einem Kind in die Wiege gelegt worden, sondern setzen meist einen Prozess der Wertevermittlung der Eltern voraus. Somit wird der Grundstein für eine gute Kinderstube, die auch Höflichkeit beinhaltet, in der frühen Kindheit gelegt.

Schon im Kindergarten erlernt jedes Kind spielerisch den höflichen Umgang mit seinen Spielgefährten. Im pädagogischen Bitte- Danke –Spiel erwirbt das Kind durch das gemeinsame Spielen und im Rollentausch Geben und Nehmen, die ersten Interaktionen durch kommunikativen Austausch mit anderen.[1]

Nicht selten lassen sich an den Gesten, Wörtern und Verhaltensweisen Anzeichen einer guten Kinderstube ablesen. Demzufolge ist Höflichkeit ein wichtiger Aspekt im Kontext der Erziehung, denn sie stellt die soziale Eingliederung und Anpassung des einzelnen Menschen in die Gesellschaft dar. Um jedoch die Spielregeln der Höflichkeit zu beherrschen, brauchen Menschen Normen und Konventionen. Einen gesellschaftlichen Verhaltenskodex, der das gemeinsame Miteinander möglich macht und Konflikte überwiegend vermeidet.

2. Zielsetzung

Der Begriff Höflichkeit beinhaltet ein umfangreiches und komplexes Spektrum, welches nicht in 2 Sätzen abgehandelt werden kann. Er umfasst viele unterschiedliche Inhalte, sowohl verbaler, wie auch nonverbaler Art. Da mit Höflichkeit Toleranz gegenüber anderen Wertemodellen verbunden wird, soll mit dieser Arbeit ein kleiner Beitrag zum Verstehen des Phänomens Höflichkeit geleistet werden.

Vorerst erscheint es von Wichtigkeit die linguistische Disziplin Pragmatik, welche die Höflichkeit mit einschließt, vorzustellen, um darauf thematisch auf die weiteren Kapitel aufzubauen.

Ziel dieser vorliegenden Arbeit ist es, mittels einer theoretischen Grundlage einen systematischen Einblick über die bestehende Vielfalt der Erscheinungsformen von Höflichkeit zu geben, um einen für diese Arbeit sinnvollen Überblick in die Thematik zu bekommen.

Im 5. Kapitel wird näher auf die Ausführung zur verbalen Höflichkeit von Penelope Brown und Stephen C. Levinson eingegangen. Das 6. Kapitel beschäftigt sich mit der interkulturellen Höflichkeit und möchte eine Vor- bzw. Darstellung der kulturbedingten Höflichkeitsformen in anderen Ländern aufzeigen.

Vorwiegend geht es zu untersuchen, wie Höflichkeit als sprachliches Handeln theoretisch erfasst werden kann und wie sich Höflichkeit unter diesen Voraussetzungen als interkulturelle verbale/sprachliche Kommunikation darstellt.

Die Pragmatik beschäftigt sich einerseits mit der verbalen Höflichkeit, die mithilfe grammatischer oder lexikalischer Mittel (Äußerungen) ausgedrückt werden kann, sowohl auch mit der nonverbalen (Mimik, Gestik, Körpersprache) Höflichkeitskommunikation.

3. Was hat Höflichkeit mit Pragmatik zu tun?

Allgemein wird unter Pragmatik im linguistischen Zusammenhang die Lehre vom Zeichengebrauch einerseits und die Lehre vom Sprachhandeln andererseits in konkreten Situationen und zu Zwecken der Kommunikation verstanden.[2]

Unter der linguistischen Pragmatik versteht man die Lehre von der Sprachverwendung unter Bezugnahme auf die jeweilige Sprechsituation und ihren Einfluss auf Inhalt und Art der Sprachhandlung. Ferner untersucht die Pragmatik die jeweilige verbale Strategie der Sprachbenutzer als konkrete sprachliche Äußerungen bestimmter Personen zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort.[3]

4. Definition: Höflichkeit

Wenn man sich näher mit dem Begriff Höflichkeit beschäftigt, erscheint es zunächst von Relevanz, aufzuzeigen, wie dieses Wort im allgemeinen deutschen Sprachgebrauch definiert wird. Um das Verständnis hierfür zu erleichtern, wird ein Wörterbuch von Duden herangezogen, das bereits erste grundlegende Bedeutungen von Höflichkeit bzw. dem Adjektiv höflich aufzeigt.

Höf|lich|keit, die; -, -en [spätmhd. hoflichkeit]:

1. <o.Pl.> höfliches, gesittetes Benehmen; Zuvorkommenheit: steife H.; etw. [nur] aus H. tun; jmdn. mit ausgesuchter H. behandeln;

R darüber schweigt des Sängers H. (darüber schweigt man als höflicher Mensch ).

2. <meist Pl.> in höfliche, jmdm. schmeichelnde Worte gekleidete, freundlich-unverbindliche Liebenswürdigkeit, die jmd. einem anderen sagt: -en austauschen.[4]

höf|lich <Adj.> [mhd. hoflich, hovelich= hofgemäß, fein, gesittet u. gebildet]: (in seinem Verhalten anderen

Menschen gegenüber) aufmerksam u. rücksichtsvoll, so, wie es die Umgangsformen gebieten:

ein -er junger Mann; immer h. bleiben![5]

Im folgenden Abschnitt werden die gekennzeichneten Wörter einer genaueren Betrachtung unterzogen, um die Vielfältigkeit des Begriffs Höflichkeit aufzuzeigen.

[...]


[1] Holler- Zittlau, Inge: 30 Spiele zur Sprachförderung für Kindergarten und Grundschule. Buxtehude 2008, S. 6.

[2] Burger, Harald: Phraseologie. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung. Berlin 2007, S. 132.

[3] Glück, Helmut: Metzler Lexikon Sprache, Stuttgart, Weimar 1993.

[4] Duden, Deutsches Universalwörterbuch, Dudenverlag 2007, 6. Überarbeitete und erweiterte Auflage. Mannheim 2007, Seite 841. Höflichkeit.

[5] Ebd.

Details

Seiten
15
Jahr
2011
ISBN (eBook)
9783656172550
ISBN (Buch)
9783656173076
Dateigröße
528 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v192321
Institution / Hochschule
Universität Kassel – Institut für Sprach-und Literaturwissenschaft
Note
3,0
Schlagworte
erleichtert höflichkeit verständigung

Autor

Zurück

Titel: Erleichtert Höflichkeit die Verständigung?