Lade Inhalt...

Möglichkeiten und Grenzen der Einführung eines Risikomanagements in kleinen und mittleren Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen von Basel II

Diplomarbeit 2003 110 Seiten

BWL - Bank, Börse, Versicherung

Zusammenfassung

Kleine und mittlere deutsche Unternehmen sehen sich bereits seit Mitte der 1990er
Jahre exponentiell wachsenden Risiken ausgesetzt. Dazu beigetragen haben stetige
oder teilweise plötzliche Veränderungen der Wettbewerbssituation durch die
zunehmende Globalisierung der Märkte, ein immer komplexeres und dynamischeres
Unternehmensumfeld durch die Einführung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien
sowie der sich immer rasanter entwickelnde Wertewandel in
Arbeitswelt und Gesellschaft. Hinzu kommt eine bisweilen als „mittelstandsfeindlich“
bezeichnete Wirtschaftspolitik und entsprechende Gesetzgebung auf nationaler und
europäischer Ebene. In diesem Zusammenhang seien nur das Publizitätsgesetz,
die Auswirkungen der Einführung des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im
Unternehmensbereich auf mittelständische GmbHs und die beabsichtigte Einführung
international einheitlicher Rechnungslegungsvorschriften erwähnt. Die gesamtwirtschaftlich
prekäre Lage der vergangenen 18 Monate tat ein Übriges, so
dass die Zahl der Insolvenzen in Deutschland im Jahr 2002 neue Rekordhöhen
erreichte, wobei die Größenklasse der kleinen und mittleren Unternehmen zu den
Hauptbetroffenen zählte.
Der Mittelstand hat jedoch durch seine verspätete oder bisweilen sogar ausbleibende
Reaktion auf die veränderten ökonomischen, technologischen und gesellschaftlichen
Anforderungen sowie seine Verhaftung in antiquierten Denkweisen und
Organisationsstrukturen in nicht unbeträchtlichem Umfang selbst zu seiner momentan
schwierigen Situation beigetragen.
Erschwerend kommt für kleine und mittlere Unternehmen die Einführung der zweiten
Baseler Eigenkapitalrichtlinie Ende 2006 mit den bereits heute deutlich spürbaren
Veränderungen in der Kunde-Bank-Beziehung hinzu. Auch sie zwingt die stark
von der Kreditfinanzierung abhängigen Klein- und Mittelbetriebe zum Umdenken.
Die Kreditvergabe unterliegt künftig strengeren Richtlinien und fordert dahingehend
eine Anpassung des Mittelstands an die veränderten Vorgaben. Ansonsten droht
vielen deutschen Unternehmen mit ihrer im internationalen Vergleich niedrigen Eigenkapitalbasis
mangels zur Verfügung gestelltem Fremdkapital die Illiquidität bzw.
das finanzielle Aus. Es gilt, sich für die Kreditgeber transparenter zu machen, sich
zukunftsfähiger und –orientierter auszurichten.
[...]

Details

Seiten
110
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783656990581
ISBN (Buch)
9783867467346
Dateigröße
1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v185860
Institution / Hochschule
Fachhochschule Worms
Note
1.3
Schlagworte
möglichkeiten grenzen einführung risikomanagements unternehmen berücksichtigung anforderungen basel

Autor

Zurück

Titel: Möglichkeiten und Grenzen der Einführung eines Risikomanagements in kleinen und mittleren Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen von Basel II