Lade Inhalt...

Einfluss der Integration von erneuerbaren Energien in konventionelle Stromerzeugung

Seminararbeit 2010 40 Seiten

Energiewissenschaften

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Literaturverzeichnis

Weiterführende Literatur

1 Einleitung

2 Einführung von TGCs
2.1 Definition von TGCs
2.2 Motivation für TGCs
2.3 Alternativen

3 Energie- und Zertifikatsmärkte
3.1Nicht integrierte Märkte
3.1.1 Zertifikatspreis
3.1.2 Energieangebot
3.2 Integrierte Märkte
3.2.1 Zertifikatspreis
3.2.2 Energieangebot

4 Vergleich von integrierten und nicht-integrierten Märkten
4.1 Vorteile der Integration
4.1.1 Cost Shifting
4.1.2 Double Marginalization
4.2 Zertifikatspreise
4.3 Energieangebot

5 Konsequenzen für Politik und Industrie
5.1 Energiekosten
5.2 Anzahl integrierter Firmen
5.3 Gesetzlicher Anteil an erneuerbarer Energie

6 Weitere wissenschaftliche Modelle
6.1 Übersicht über Modelle
6.2 Modell nach Madlener et. al. (2009)
6.2.1 Annahmen
6.2.2 Ergebnisse
6.2.3 Vergleich mit Zhou/Tamas
6.3 Modell nach Amundsen und Nese (2009)
6.3.1 Annahmen
6.3.2 Ergebnisse
6.3.3 Vergleich mit Zhou/Tamas

7 Einführung von TGCs in der Praxis: Beispiel Nordeuropa
7.1 Kurze Ländervorstellung Schweden
7.2 Schwedens TGC System
7.3 Energieangebot
7.4 CO2 Ausstoß
7.5 Investitionen
7.6 Dänemark

8 Fazit und Konsequenzen für die Energiepolitik

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Mechanismus des TGC Marktes

Abbildung 2: CO₂ Emissionen pro Einwohner

Abbildung 3: Energieproduktion nach Energieträgern in Schweden 1996-2007

Abbildung 4: installierte Leistung in MW in Schweden 2003-2008

Abbildung 5: Schwedens Anteil an erneuerbaren Energien 1990-2008

Abbildung 6: Anteil der erneuerbaren Energien in Dänemark

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Wichtige Termine für den Handel mit Zertifikaten 22

Literaturverzeichnis

- Amundsen, Eirik S. und Nese, Gjermund (2009): Integration of Tradable Green Certificate Markets: What Can Be Expected? in Journal of Policy Modeling, Jahrgang 31, Ausgabe 6, S. 903-922

- Bergek, Anna und Jacobsson, Staffan (2010): Are tradable green certifi- cates a cost-efficient policy driving technical change or a rent-generating machine? Lessons from Sweden 2003-2008 in Energy Policy, Jahrgang 38, Ausgabe 3, S. 1255-1272

- Butler, Lucy und Neuhoff, Karsten (2004): Comparison of Feed in Tariff, Quota and Auction Mechanisms to Support Wind Power Development Cam- bridge Working Papers in Economics CWPE 0503, CMI Working Paper 70

- DEA (Danish Energy Agency) (2008): Energy Statistics 2008 http://www.ens.dk/en- US/Info/FactsAndFigures/Energy_statistics_and_indicators/Annual%20Stat istics/Documents/Energy%20Statistics%202008.pdf (06.06.2010)

- Erdmann, Georg und Zweifel, Peter (2008): Energieökonomik - Theorie und Anwendung, Springer Verlag Berlin Heidelberg

- Europäische Kommission (1999): Electricity from renewable energy sources and the internal electricity market. Commission Working Docu- ment. SEC (99) 470 final, 13.04.1999 http://aei.pitt.edu/4923/01/003184_1.pdf (06.06.2010)

- Europäische Kommission (2008): Communication from the Commission Energy efficiency: delivering the 20% target http://eur- lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=COM:2008:0772:FIN:EN:PD F (06.06.2010)

- Europäisches Parlament (2001): Directive 2001/77/EC of the European Par- liament and of the Council of 27 September 2001 on the promotion of electricity produced from renewable energy sources in the internal electrici- ty market http://eur- lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2001:283:0033:0033:E N:PDF (06.06.2010)

- Europäisches Parlament (2009): Directive 2009/28/EC of the European Par- liament and of the Council of 23 April 2009 on the promotion of the use of energy from renewable sources and on the promotion of the use of energy from renewable sources and amending and subsequently repeal- ing Directives 2001/77/EC and 2003/30/EC http://eur- lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2009:140:0016:0062:en :PDF (06.06.2010)

- Eurostat (2010): Strompreise für private Haushalte http://epp.eurostat.ec.europa.eu/tgm/table.do?tab=table&init=1&language=d e&pcode=ten00115&plugin=1 (06.06.2010)

- Fouquet, Dörte und Johansson, Thomas B. (2008): European renewable energy policy at crossroads—Focus on electricity support mechanisms in Energy Policy, Jahrgang 36, Ausgabe 11, S. 4079-4092

- Fristrup, Peter (2003): Some challenges related to introducing tradable green certificates in Energy Policy, Jahrgang 31, Ausgabe 1, S. 15-19

- IEA (International Energy Agency) (2008): CO₂ Emissions from Fuel Com- bustion

- Jacobsson, Staffan et. al. (2009): EU renewable energy support policy: Faith or facts? in Energy Policy, Jahrgang 37, Ausgabe 6, S. 2143-2146

- Knutsson, David und Werner, Sven und Ahlgren, Erik O. (2006): Combined heat and power in the Swedish district heating sector—impact of green certificates and CO₂ trading on new investments in Energy Policy, Jahrgang 34, Ausgabe 18, S. 3942-3952

- de Lovinfosse, Isabelle und Varone, Frédéric (2004): EU Policies : Market Liberalisation, Renewable Electricity and TGCs in: De Lovinfosse, Isabelle und Varone, Frédéric (Hrsg.) : Renewable Electricity Policies in Europe - Tradable Green Certificates in Competitive Markets, Presses universitaires de Louvain, 2004

- Madlener, Reinhard et. al. (2009): Promoting Renewable Electricity Genera- tion in Imperfect Markets: Price vs. Quantity Policies, Sozialökonomisches Institut Zürich, Working Paper Nr. 0809

- Nielsen, Lene und Jeppesen, Tim (2003): Tradable Green Certificates in selected European countries-overview and assessment in Energy Policy, Jahrgang 31, Ausgabe 1, S. 3-14

- Oikonomou, Vlasis und Mundaca, Luis (2008): Tradable white certificate schemes: what can we learn from tradable green certificate schemes? in Energy Efficiency, Jahrgang 1, Ausgabe 3, S. 211-232

- SCB (Statistiska centralbyrån) (2008): El-, gas- och fjärrvärmeförsörjnin- gen 2008, korrigiert in 2010 http://www.scb.se/statistik/EN/EN0105/2008A02/EN0105_2008A02_SM_ EN11SM1001.pdf (06.06.2010)

- SCB (Statistiska centralbyrån) (2009): Statistisk årsbok för Sverige 2009 http://www.scb.se/statistik/_publikationer/OV0904_2009A01_BR_07_A01 BR0901.pdf (06.06.2010)

- SCB (Statistiska centralbyrån) (2010): Statistisk årsbok för Sverige 2010 http://www.scb.se/statistik/_publikationer/OV0904_2010A01_BR_00_A01 BR1001.pdf (06.06.2010)

- SEA (Swedish Energy Agency) (2009a): The electricity certificate system 2009 http://webbshop.cm.se/System/ViewResource.aspx?p=Energimyndigheten& rl=default:/Resources/Permanent/StorageItem/a5d714314206422c8b48b2f4 a5ba1b7a/ET2009_40wNew.pdf (06.06.2010)

- SEA (Swedish Energy Agency) (2009b): Renewable electricity through electricity certificates http://webbshop.cm.se/System/ViewResource.aspx?p=Energimyndigheten& rl=default:/Resources/Permanent/StorageItem/eaceff7af10c425eb5774b7c1b 140924/2090W.pdf (06.06.2010)

- SEA (Swedish Energy Agency) (2009c): Energy in Sweden 2009 http://webbshop.cm.se/System/ViewResource.aspx?p=Energimyndigheten& rl=default:/Resources/Permanent/StorageItem/ab6822c96d86401c8d2a5e36 2bdfa0d7/ET2009_30.pdf (06.06.2010)

- Tirole, Jean (1988): The Theory of Industrial Organization. Cambridge MA: MIT Press.

- Wang, Yan (2006): Renewable electricity in Sweden - an analysis of policy and regulations in Energy Policy, Jahrgang 34, Ausgabe 10, S. 1209-1220  Zhou, Huizhong und Tamas, Meszaros Matyas (2010): Impacts of integra- tion of production of black and green energy in Energy Economics, Jahrgang 32, Ausgabe 1, S. 220-226

Weiterführende Literatur

- Agnolucci, Paolo (2007): The effect of financial constraints, technological progress and long-term contracts on tradable green certificates in Energy Policy, Jahrgang 35, Ausgabe 6, S. 3347-3359

- Amundsen, Eirik S. und Nesse, Arvid und Tjøtta, Sigve (1999): Deregula- tion of the Nordic power market and environmental policy in Energy Economics, Jahrgang 21, Ausgabe 5, S. 417-434

- Bertoldi, Paolo und Huld, Thomas (2006): Tradable certificates for renewa- ble electricity and energy savings in Energy Policy, Jahrgang 34, Ausgabe 2, S. 212 - 222

- Bertoldi, Paolo und Rezessy, Silvia und Ürge-Vorsatz, Diana (2005): Trad- able Certificates for Energy Savings: Opportunities, Challenges, and Pros- pects for Integration with other Market Instruments in the Energy Sector in Energy & Environment, Jahrgang 16, Ausgabe 6, S. 959 - 992  Hindsberger, Magnus und Nybroe, Malene Hein und ]Ravn, Hans F. und Schmidt, Rune (2003): Co-existence of electricity, TEP, and TGC markets in the Baltic Sea Region in Energy Policy, Jahrgang 31, Ausgabe 1, S. 85-96  Kildegaard, Arne (2008): Green certificate markets, the risk of over- investment, and the role of long-term contracts in Energy Policy, Jahrgang 36, Ausgabe 9, S. 3413-3421

- Ministry of the Environment Sweden (2010): Sweden’s fifth National Com- munication on Climate Change - Under the United Nations Framework Convention on Climate Change http://www.sweden.gov.se/sb/d/574/a/139746 (06.06.2010)

- Tamás, Mészáros Mátyás und Bade, Shrestha und Zhou, Huizhong: Feed-in tariff and tradable green certificate in oligopoly in Energy Policy, Jahrgang 38, Ausgabe 8, S. 4040-4048 - Unger, Thomas und Ahlgren, Erik O. (2005): Impacts of a common green certificate market on electricity and CO 2 -emission markets in the Nordic countries in Energy Policy, Jahrgang 33, Ausgabe 16, S. 2152-2163  Verde, Stefano (2008): Everybody merges with somebody—The wave of M&As in the energy industry and the EU merger policy in Energy Policy, Jahrgang 36, Ausgabe 3, S. 1125-1133

1 Einleitung

Aufgrund der politischen Entwicklungen, aber auch durch ein gestiegenes Umweltbewusstsein der Verbraucher, wird langfristig die Nachfrage nach er- neuerbaren Energien steigen. Im Folgenden soll zunächst theoretisch auf die Auswirkungen von Klimazielen im Wirtschaftssektor eingegangen werden. Zunächst wird das Modell von Zhou/Tamas (2010) betrachtet. Das Modell zeigt die Folgen einer vertikalen Integration zwischen einem Produzenten fos- siler Energie und einem von erneuerbarer Energien auf. Hierbei werden sowohl die Auswirkungen auf physikalische Energie- als auch auf den Zertifikats- markt, hier des Marktes für Tradable Green Certificates (TGCs) betrachtet.

Daher wird im zweiten Teil genauer auf das Modell der TGCs eingegangen. Es folgt sowohl eine theoretische Betrachtung weiterer Modelle zur Einführung eines TGC Modells, als auch Praxisbeispiele aus Nordeuropa zu den Konsequenzen der Einführung in einem realen Energiemarkt. Zum Schluss wird ein Überblick über die möglichen Konsequenzen für die Politik auf EU - Ebene im Hinblick auf Förderung von erneuerbaren Energien gegeben.

2 Einführung von TGCs

2.1 Definition von TGCs

Um die EU - Klimaziele zu erreichen, wurden in einigen Ländern Tradable Green Certificates eingeführt. Diese sollen den Anteil an erneuerbaren Ener- gien an der Gesamtenergieproduktion erhöhen. Dies soll durch den Marktme- chanismus auf Mengenbasis geschehen, wobei der Staat ein Mengenziel vor- gibt und sich der Preis für diese Menge über den Markt bildet. Von einer staat- lichen (Regulierungs-)Behörde wird ein Mindestanteil an erneuerbaren Ener- gien pro produzierter Einheit Energie und so gleichzeitig eine zu erreichende Menge an erneuerbarer Energie festgelegt. Dieser vorgeschriebene Anteil gilt für jeden Marktteilnehmer, unabhängig ob Produzent, Versorger oder Endkun- de, der Energie bezieht. Folglich ergeben sich zwei Alternativen. Der Anteil an erneuerbarer Energie muss entweder selbst hergestellt oder über den Markt erworben werden. Um diese Anteile am Markt zu erwerben, wird neben dem physikalischen Energiemarkt ein Markt für Zertifikate, die sogenannten TGCs, geschaffen. Dieser wurde 1998 als erstes in den Niederlanden eingeführt und bisher unter anderem in Belgien (Flandern), Italien, Schweden und dem Verei- nigten Königreich übernommen (vgl. de Lovinfosse/Varone (2004), S. 58).

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Mechanismus des TGC Marktes

Es gibt mehrere Technologien für die in den meisten Ländern TGCs vergeben werden. Dazu gehören die bekannten erneuerbaren Energien wie Wind-, Was- ser- und Solarenergie. Darüber hinaus ist Erdwärme und Gezeitenenergie ge- eignet um TGCs zu erhalten. In einigen Ländern erhalten Heizkraftwerke, die mit Biokraftstoff bzw. Biogas oder auch Torf betrieben werden, ebenfalls TGCs (vgl. Oikonomou/Mundaca, 2008, S. 217). Weiterhin stellt der Staat die Zertifikate an zertifizierungsfähige Produzenten aus und überwacht den Handel mit den Zertifikaten. Die Zertifikate werden vom Markt genommen, wenn die Gültigkeit der Zertifikate abgelaufen ist und stehen nicht mehr für den Handel bereit.

2.2 Motivation für TGCs

Durch die Zertifikate sollen Anreize zur Produktionserhöhung von erneuerba- ren Energien und “ein neuer auf Wettbewerb beruhender Markt für Umwelt- leistungen in Verbindung mit erneuerbaren Energien, die nicht auf dem physi- kalischen Energiemarkt gewürdigt werden“, (de Lovinfosse/Varone (2004), S. 59) geschaffen werden. Somit kann der Energieerzeuger durch den Verkauf von Zertifikaten zusätzliche Gewinne erwirtschaften und die entstandenen Kos- ten bei der Produktion von erneuerbarer Energie decken. Da diese Produktion oft kostenintensiver ist als die durch konventionelle, meist fossile Energieträ- ger, bleibt sie folglich wettbewerbsfähig, da die erhöhten Kosten durch den Verkauf von Zertifikaten gedeckt werden können.

Ökonomisch betrachtet ist ein Hauptgrund für die Einführung von TGCs die Minimierung des staatlichen Eingriffs in den Energiemarkt durch die Wahl eines marktorientierten Mechanismus. Es wird keine direkte staatliche Förderung vergeben, da die zusätzlichen Gewinne über den Zertifikatsmarkt generiert werden. Der Staat gibt allerdings das zu erreichende Ziel vor.

Politische Ziele für die Einführung von TGCs ist zum einen die Reduktion der Abhängigkeit von den fossilen Energieträgern, insbesondere Öl, und somit die nachhaltige Sicherung der Energieversorgung. Zum anderen steht die Einhal- tung der Kyoto Protokoll Ziele und die Diversifizierung der Quellen für erneu- erbare Energie im Mittelpunkt (vgl. Oikonomou/Mundaca, 2008, S. 214).

[...]

Details

Seiten
40
Jahr
2010
ISBN (eBook)
9783656073161
ISBN (Buch)
9783656072997
Dateigröße
1.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v183182
Institution / Hochschule
Universität Duisburg-Essen – Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Energiewirtschaft
Note
1,3
Schlagworte
TGC Zertifikate erneuerbare Energien Stromproduktion Schweden

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Einfluss der Integration von erneuerbaren Energien in konventionelle Stromerzeugung