Lade Inhalt...

Manuelles Öffnen einer Ampulle und Vorbereiten einer Injektion (Unterweisung Medizinische/-r Fachangestellte/-r)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2011 9 Seiten

AdA Gesundheit / Medizin / Sport / Soziales

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Ein Beispiel

1. Begründung der Themenwahl
1.1 Richtlinienbezug

2. Rahmenbedingungen
2.1 Adressatenanalyse
2.2 Lernort
2.3 Dauer der Unterweisung

3. Definition der Lernziele
3.1 Richtlernziel
3.2 Groblernziel
3.3 Feinlernziel
3.4 Kognitiver Bereich
3.5 Psychomotorischer Bereich
3.6 Affektiver Bereich
3.7 Lernzielkontrolle

4. Methodische Gestaltung
4.1 Begründung für die Wahl der 3 Stufen Methode
4.2 Vorbereiten des Auszubildenden
4.3 Auseinandersetzung mit dem Lerngegenstand
4.4 Vervollkommnung und Festigung des Gelernten

5. Lehr- und Arbeitsmittel

Schlusswort

Einleitung

Der Beruf einer medizinischen Fachangestellten (früher Arzthelferin) ist sehr anspruchsvoll und wird als qualitativ hochwertig eingestuft. Medizinische Fachangestellte arbeiten vorwiegend in Arztpraxen und unterstützen die verantwortungsvolle Arbeit des Arztes. Aber auch zunehmend in Behörden, Fachambulanzen, Krankenhäusern, der Bundeswehr und pflegerischen Bereichen können sie tätig sein. In den Kompetenzbereich einer Arzthelferin fallen organisatorische und verwaltungstechnische Aufgaben. Die Voraussetzung für die Berufswahl ist mindestens ein guter Hauptschulabschluss und einige persönliche Voraussetzungen (Schlüsselqualifikationen) wie

Freude am Umgang mit Menschen

Organisationstalent

Körperliche Fitness, guter Gesundheitszustand

Kommunikationsfähigkeit

PC – Kenntnisse

Eine gute und möglichst schnelle Auffassungsgabe/Reaktionsvermögen

Gute Beobachtungsgabe

Bereitschaft zur Diskretion

Selbstständiges Arbeiten

Logisches Denkvermögen

Ausdauer und

Kundenorientiertes Handeln

Die Ausbildung einer medizinischen Fachangestellten dauert in der Regel in Deutschland drei Jahre. Sie kann aber auch verkürzt werden, Informationen findet man dazu bei der zuständigen Ärztekammer des jeweiligen Bundeslandes. Die Ausbildung erfolgt im dualen System, das bedeutet, die angehende medizinische Fachangestellte besucht an ein bis zwei Tagen in der Woche die Berufsschule und steht der ausbildenden Arztpraxis in der Zeit nicht zur Verfügung. Kann eine Arztpraxis verschiedene Lehrinhalte nicht vermitteln, dann eignet sich hierzu eine Ausbildung im Verbund. Das bedeutet, dass die Auszubildende in andere Arztpraxen/Institutionen geschickt werden kann, um den späteren Anforderungen im Beruf gerecht zu werden.

Ein Beispiel

Wird eine zukünftig medizinische Fachangestellte in einer Lungenfacharztpraxis ausgebildet, kann es sein dass verschiedene Kenntnisse/Fähigkeiten nicht unterrichtet werden können, weil die Facharztpraxis bei einem Pulmologen sich auf lungenheilkundliche Tätigkeiten, wie zum Beispiel die Lungenfunktion, Blutgasanalysen , Schlafmedizin etc. spezialisiert hat Der Ausbilder solch einer Praxis muss dafür Sorge tragen, dass die zukünftige medizinische Fachangestellte allumfassende Kenntnisse aus möglichst allen Bereichen des Tätigkeitfeldes und Berufsmusters erhält. Nur so kann gewährleistet sein, dass aus dem Azubi eine gute und kompetente medizinische Fachangestellte ausgebildet wird, die mit ihrer beruflichen Kompetenz und Fachwissen flexibel einsetzbar ist.

1. Begründung der Themenwahl

In das Berufsbild einer medizinischen Fachangestellten gehört es, die komplexen Arbeitsabläufe einer Arztpraxis zu kennen und Untersuchungen vorzubereiten. Das Öffnen einer Ampulle und Vorbereiten einer Injektion ist darin ein notwendiger Bestandteil.

1.1 Richtlinienbezug

Das Thema der Unterweisung ist Bestandteil des Ausbildungsrahmenplanes für das 3. Ausbildungsjahr. Ausbilderberufsfeld ist die Assistenz bei ärztlicher Therapie. (§ 4 Nr.8ff. Punkt a).

2. Rahmenbedingungen

2.1 Adressatenanalyse

Die Auszubildende Frau Katja M. ist 19 Jahre alt und hat die Realschule mit guten Ergebnissen abgeschlossen. Das Ergebnis der Zwischenprüfung liegt vor und sie befindet sich im ersten Halbjahr des 3. Ausbildungsjahres. Vor der Ausbildung hatte sie bereits ein dreiwöchiges Praktikum in einem Krankenhaus absolviert.

2.2 Lernort

Die Unterweisung findet in einem separaten Übungsraum der auszubildenden Praxis statt.

2.3 Dauer der Unterweisung

Als Dauer der Unterweisung sind 30 Minuten vorgesehen, eine Pause ist während dieser Zeit nicht erforderlich.

3.Definition der Lernziele

3.1. Richtlernziel

Das Richtlernziel lautet nach § 4 Nr. 8 der Ausbildungsordnung „Durchführung von Maßnahmen bei Diagnostik und Therapie unter Anleitung und Aufsicht des Arztes oder Ärztin“

[...]

Details

Seiten
9
Jahr
2011
ISBN (eBook)
9783656078043
ISBN (Buch)
9783656199625
Dateigröße
462 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v182915
Institution / Hochschule
Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade
Note
Schlagworte
Meisterprüfung Ausbildereignung Ada Schein Unterweisungsentwurf Arzthelferin Praxis Krankenhaus Patient Arzt Medizinische Hilfe Krankheit Arztpraxis medizinische Fachangestellte Spritze Zahnarzt Tierarzt Heilpraxis Physiotherapie Behandlung Medikamente Apotheke Sprechstunde Sprechstundenhilfe Schwester Krankenschwester DRK Ambulanz Pflege

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Manuelles Öffnen einer Ampulle und Vorbereiten einer Injektion (Unterweisung Medizinische/-r Fachangestellte/-r)