Lade Inhalt...

Ursachen von Mangelernährung bei bestimmten Krankheiten des Magen-Darm-Traktes

Ausarbeitung 2011 5 Seiten

Gesundheit - Ernährungswissenschaft

Leseprobe

Der dem Magen nachfolgende Abschnitt des Verdauungstrakts ist der Dünndarm. Dieser hat insbesondere die Aufgabe, den Nahrungsbrei mit Verdauungsenzymen zu vermischen und die Nährstoffe zu resorbieren. Die Verdauungsenzyme stammen vorrangig aus der Bauchspei- cheldrüse und den Schleimhautzellen des Dünndarms. Die Verdauungsenzyme spalten die Nährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette) in ihre kleinsten Bausteine auf. Der Körper kann nur die kleinsten Bausteine über die Dünndarmschleimhaut ins Blut aufnehmen. Unge- spaltene Nährstoffe können vom Organismus nicht aufgenommen werden. Die Fettverwer- tung erfordert vor der enzymatischen Spaltung eine Emulgation durch die Gallenflüssigkeit.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Vitamine und Mineralstoffe sowie Flüssigkeit - auch Alkohol - nimmt der Körper ebenfalls vorrangig im Bereich des Dünndarms auf. Ballaststoffe sind unverdaulich. Bei Erkrankungen des Dünndarms kann die Verdauung oder die Aufnahme der Nährstoffbausteine sowie die Aufnahme der Mikronährstoffe (= Vitamine und Mineralstoffe (Mengen- und Spurenelemente)) gestört sein. Zu diesen Krankheiten gehört insbesondere die chronisch entzündliche Darmerkrankung Morbus Crohn. Die mangelhafte Versorgung, Verdauung oder Aufnahme von Nähr- und Wirkstoffen hat vielfältige Auswirkungen auf den menschlichen Organismus, da viele dieser Substanzen lebensnotwendig sind.

Krankheiten des Dünndarms, die zu Mangelernährung führen können:

- Morbus Crohn
- Colitis ulcerosa (Backwash ileitis)
- Sprue
- Zöliakie
- Nahrungsmittelallergien
- Kurzdarmsyndrom
- (Milchzuckerunverträglichkeit)

Die häufigste und für jeden Patienten leicht nachvollziehbare Folge der Mangelernährung ist die Gewichtsabnahme und das Untergewicht. 80 bis 90 Prozent der Crohn-Betroffenen leiden unter Bauchschmerzen, teils kolikartig, mit Schleim und Blutauflagerung. 90 Prozent von ihnen leiden an Durchfall und 60 bis 75 Prozent an Gewichtsverlust. Bei der Colitis ulcerosa sind Mangelerscheinungen aufgrund des Manifestationsortes seltener. Ein Body-Mass-Index (Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch Körperlänge in Metern zum Quadrat = BMI) un- ter 19 bedeutet ein Untergewicht. In Deutschland sind rund 1,9 Millionen Menschen unterge- wichtig.

[...]

Details

Seiten
5
Jahr
2011
ISBN (eBook)
9783656045601
Dateigröße
370 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v181055
Note
Schlagworte
Morbus Crohn Colitis ulcerosa Mangelernährung Sven-David Müller Ernährung Diät Diätassistent

Autor

Zurück

Titel: Ursachen von Mangelernährung bei bestimmten Krankheiten des Magen-Darm-Traktes