Lade Inhalt...

Den Wald nachhaltig nutzen

Referat (Ausarbeitung) 2010 7 Seiten

Biologie - Ökologie

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1.Einleitung

2.Definition/ Begriffserklärung
2.1 Forstwirtschaft:
2.2 Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft:

3.Den Wald nachhaltig nutzen

4.Funktion des Waldes
4.1 Ökonomischer Nutzen (wirtschaftlicher Nutzen):
4.2 Ökologischer Nutzen:
4.3 Soziale Funktionen (Erholung/ Freizeitraum):

5.Verschiedene Waldarten
5.1 Nadelwald:
5.2 Laubwald:
5.3 Mischwald:

6.Zerstörung des Waldes
6.1 Gezielte Umwandlung (Entwaldung):
6.2 Unbeabsichtige Entwaldung:
6.3 Natürliche Ursachen:

7.Schutzfunktionen des Waldes (Ökologie)
7.1 Boden
7.2 Erosionsschutz
7.3 Wasser
7.4 Luft (Immissionsschutzfunktionen)
7.5 Flora und Fauna

8.Expertenbefragung

1.Einleitung

-Begrüßung
-Nennung des Themas + allg. Informationen
-Erläuterung der Gliederung

2.Definition/ Begriffserklärung

2.1 Forstwirtschaft:

Forstwirtschaft bedeutet planmäßiges Handeln des wirtschaftenden Menschen im Walde. Arbeiten wie die Erhaltungen der Wälder, insbesondere als Schutz- und Erholungsraum sind Ziele dieser Handlungen.

2.2 Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft:

Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft bedeutet das Waldflächen auf eine Art und Weise genutzt werden, dass ihre biologische Vielfalt, Produktivität und Vitalität behalten. Außerdem darf die nachhaltige Bewirtschaftung einer Waldfläche anderen Ökosystemen (z.B. Wiese,...) keinen Schaden zufügen.

3.Den Wald nachhaltig nutzen

Wenn man den Wald nachhaltig nutzt, müssen die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse und Interessen dieser und zukünftiger Generationen in Einklang gebracht werden.

Ein wichtiger Punkt der Nachhaltigkeit ist, das nie mehr Bäume gefällt werden dürfen, wie nachwachsen. So sichert man der nächsten Generation genügend des Rohstoffs Holz.

Die Ministerkonferenz zum Schutz der Wälder hat ein Konzept zur nachhaltigen Waldbewirtschaftung entwickelt. Sie kamen zu dem Entschluss, dass die Betreuung und Nutzung der Wälder auf eine Weise zu fördern ist, dass ihre biologische Vielfalt, die Produktivität, ihre Erneuerungsfähigkeit (Wachstum) und ihre Vitalität (Gesundheit) nicht beeinträchtigt wird und ihre Fähigkeit jetzt und in Zukunft die relevanten ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Funktionen zu erfüllen.

4.Funktion des Waldes

4.1 Ökonomischer Nutzen (wirtschaftlicher Nutzen):

Wenn Holz als Material, Brennholz oder auch als Holzkohle verwendet wird.

Die Agrarforstwirtschaft wie zum Beispiel Waldfeldbau.

Des Weiteren Non-timber forest products (NTFP) („Nichtholzprodukte des Waldes“) als Nahrungsmittel ( Pilze,...) , für Heilzwecke (Kräuter,...) und als Werkstoff.

4.2 Ökologischer Nutzen:

-Wasser
-Luft
-Sicht und Lärmschutz
-Flora und Fauna

(genaueres siehe Gliederungspunkt 7. Schutz des Waldes)

4.3 Soziale Funktionen (Erholung/ Freizeitraum):

Der Wald dient vielen Menschen als Erholungsraum zum Beispiel beim Wandern, Mountainbiking, Joggen. Für viele ist der Wald ein Rückzugsort zum Entspannen (Ablenkung, Inspiration) und dem Alltag zu entfliehen. Durch die Nähe zur Natur und die Stille die im Wald herrscht fühlen sich dort die meisten Menschen wohl.

Unterschiedlichen Studien zufolge schätzen Besucher die saubere Luft in einem Wald, Gerüche werden als angenehm empfunden, Stress verursachende Geräusche werden gedämpft und wirken Blutdruck senkend.

[...]

Details

Seiten
7
Jahr
2010
ISBN (eBook)
9783640891573
ISBN (Buch)
9783640891405
Dateigröße
462 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v169559
Institution / Hochschule
Private Fachhochschule Göttingen
Note
Schlagworte
Den Wald nachhaltig nutzen biologie gfs vort

Autor

Zurück

Titel: Den Wald nachhaltig nutzen