Lade Inhalt...

Joachim Maass - Der Fall Gouffee: Ein Roman in zwei Büchern. Nach fünfzig Jahren: Hinweise auf einen historischen Kriminalroman

Essay 2003 6 Seiten

Germanistik - Neuere Deutsche Literatur

Leseprobe

Inhalt

Erst- und andere Buchausgaben 1

Autor und Werk 2

Buch und Leser 3

Erzählweise und Ausblick 5

Anmerkungen 6

Erst- und andere Buchausgaben

Auf den Tag genau lässt sich heute, fünfzig Jahre später, das Erscheinungsdatum von Der Fall Gouff é nicht mehr datieren. Sicher ist jedoch: Dieser historische Polizei-, Detektiv- und Kriminalroman wurde zur vierten (Nachkriegs-) Buchmesse in Frankfurt/Main (25.- 30.9.1952) im S. Fischer Verlag 1952 erstpubliziert als Roman in zwei Büchern (675 Seiten). Das erste Buch heißt Der Koffer der Bompard (S. 5-423), das zweite Mystischer Endkampf (S. 425-675).

Seit seiner Erstauflage ist Der Fall Gouff é , dem Literaturwissenschaftler Armin Arnold

zufolge neben Jakob Wassermanns Der Fall Mauritius (1928) "einer der umfänglichsten

Krimis der Weltliteratur", oft wiederaufgelegt worden; auch wenn er, mit Ausnahme von

"Reclams Kriminalromanführer" (1978), in neueren deutschen Krimihandbüchern nicht mehr erwähnt wird.

Im Oktober 1952 wurde die Erstauflage mit 6.000 Exemplaren ausgeliefert. Schon im Dezember 1952 gab es eine zweite Auflage (ebenfalls 6.000 Exemplare). Deren Absatz stockte jedoch, so dass 4.500 Exemplare vom Frankfurter G.B. Fischer Verlag als dritte Auflage 1956 übernommen wurden. Buchgemeinschaftsausgaben erschienen z.B. 1961 in Wien (Kurt Desch) und Gütersloh (Bertelsmann) sowie zuletzt in Frankfurt/Main 1978 (Büchergilde Gutenberg).

Taschenbuchausgaben gab es z.B. 1963 (Fischer-Taschenbuch) und 1981 (Knaur-

Taschenbuch). Heute, fünfzig Jahre nach Ersterscheinen, ist Der Fall Gouff é vergriffen, also über Buchhandlungen nicht mehr zu bekommen. Aber das "Zentrale Verzeichnis antiquarischer Bücher" bot Ende August 2002 nicht weniger als 72 verschiedene Buchexemplare von Der Fall Gouff é ab 5 Euro Kaufpreis an...[1]

Autor und Werk

Joachim Maass wurde in Hamburg am 11. September 1901 als Kaufmannssohn geboren. Er starb vor nunmehr dreißig Jahren, am 15. Oktober 1972, in New York, als doppelter Emigrant.

Nach Abitur und Volontariat war Maass kurzfristig angestellter Redakteur der "Vossischen Zeitung", für diese wie fürs "Hamburger Fremdenblatt" dann ab 1924 freiberuflicher Journalist und freier Buchautor. Maass emigrierte 1939 in die USA, arbeitete dort an der Ostküste 1940-52 als College-Lektor und -Professor, wurde 1945-50 Redakteur der im S. Fischer Verlag erscheinenden Kulturzeitschrift "Neue Rundschau", kehrte 1951 für einige Jahre nach Deutschland zurück, übersiedelte dann endgültig in die USA 1956 und arbeitete bis zu seinem Tod im Oktober 1972 wieder als Collegeprofessor für deutsche Literatur und freier Schriftsteller. Teilnachlässe befindet sich im Schillernationalmuseum/Deutsches Literaturmuseum, Marbach/Neckar und in der "German Intellectual Émigré Collection", University of Albany Library, New York.

[...]

Details

Seiten
6
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783638214568
Dateigröße
526 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v16692
Schlagworte
Joachim Maass Fall Gouffee Roman Büchern Nach Jahren Hinweise Kriminalroman

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Joachim Maass - Der Fall Gouffee: Ein Roman in zwei Büchern. Nach fünfzig Jahren: Hinweise auf einen historischen Kriminalroman