Lade Inhalt...

Persönlichkeit und Persönlichkeitstests

Referat / Aufsatz (Schule) 2011 3 Seiten

Psychologie - Persönlichkeitspsychologie

Leseprobe

Thema: Persönlichkeit und Persönlichkeitstests

1. Was ist Persönlichkeit

Unter Persönlichkeit wird in der Psychologie die Summe der stabilen, überdauernden Merkmale einer Person verstanden, die sich auf das Erleben und Verhalten beziehen. Früher wurde die Persönlichkeit auch als Temperament oder Charakter bezeichnet.

„Unter der Persönlichkeit eines Menschen wird in der Alltagspsychologie die Gesamtheit aller seiner Eigenschaften (Dispositionen und Gestalteigenschaften) verstanden, in denen er sich von anderen Menschen unterscheidet“. ( Asendorpf 1999, S. 5 )

2. Persönlichkeitsmodelle

Bei den Persönlichkeitsmodellen unterscheidet man zwischen Typen und dimensionalen Modellen. Das bekannteste Typenmodell stammt aus der Antike. Die Naturphilosophen der Griechen kannten vier Persönlichkeitstypen, die sie den vier Elementen zuordneten. Diese Typen sind auch heute noch aktuell und finden sich in vielen Persönlichkeitstheorien wieder:

- Melancholiker: trübsinnig, zweifelnd, freudlos
- Choleriker: erregbar, unausgeglichen, jähzornig
- Sanguiniker: heiter, lebhaft, gesellig
- Phlegmatiker: langsam, ruhig, schwerfällig

Freud entwickelte ein funktionales Modell der Persönlichkeit

- ES: Unbewusste Triebe und Wünsche. Will immer alles sofort.
- ICH: Sucht den Ausgleich zwischen ÜBER-ICH, ES und der Welt.
- ÜBER-ICH: Gewissen (Vater)

In den letzten Jahren hat sich das Big Five Persönlichkeitsmodell durchgesetzt. Es geht davon aus, dass es fünf grundlegende Persönlichkeitsdimensionen gibt:

Details

Seiten
3
Jahr
2011
Dateigröße
381 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v165417
Note
1,0
Schlagworte
Psychologie Persönlichkeit Persönlichkeitstests FPI NEOFFI

Autor

Zurück

Titel: Persönlichkeit und Persönlichkeitstests