Lade Inhalt...

Pulsmessung als Teil der Gesundheitserziehung im Fach Sport

Schülerinnen und Schüler erweitern ihre Erfahrungen im Bereich der Gesundheit und Körpersignale durch Messen der Pulsfrequenz nach unterschiedlichen Laufbelastungen

Unterrichtsentwurf 2010 9 Seiten

Didaktik - Sport, Sportpädagogik

Leseprobe

1. Planungsüberblick und Vorüberlegungen der Unterrichtsstunde

In den vorangegangenen Stunden haben sich die Lernenden der Jahrgangsstufe 6 schwerpunktmäßig mit dem Gegenstand des Leistens im Sport auseinander gesetzt und hierzuübungen im Bereich Laufen/Sprint der Leichtathletik kennengelernt. In der vorangegangenen Stunde wurden die Schüler in die Pulsmessung eingeführt. Dieses Thema soll nun in dieser Unterrichtsstunde praktisch vertieft werden und unter der Pädagogischen Perspektive "Gesundheit fördern, Gesundheitsbewusstsein entwickeln"1 die Kenntnisse und Erfahrungen der Schüler erweitern.

Körperliche Signale, wie z.B. der Pulsschlag geben Informationenüber innere undäußere Zustände unseres Körpers. Der Umgang mit diesen körperlichen Signalen ist umso bedeutender, da sich in diesem Alter auch andere post- und pubertäre Tendenzen in der Stimmung der Schüler zeigen. Mit Kenntnissenüber den eigenen Körper wird eine Situation geschaffen die es erlaubt Rückschlüsse auf Körpersignale, Stimmungen und Haltungen zu schließen. Rückschlüsse können so aber auch auf andere Mitschüler gezogen werden. Aus diesem Verständnis heraus, können die Schüler aus ihren erworbenen Kenntnissen und Einsichtenüber ihren Körper auch auf andere Schüler rückschließen und so das Hineinversetzen in andere Menschen einüben. Dieses empathische Verhalten kann soziales Verhalten und soziale Interaktionen gegenüber anderen Mitschülern stärken und sich darüber hinaus fördernd auf das Selbstbewusstsein des einzelnen Schülers auswirken nach dem Motto: "Dem geht es jaähnlich wie mir. Also sollte ich ihn so behandeln, wie ich es selber gerne in dieser Situation von anderen erwarten würde." Durch die Prozesse der Selbst- und Fremdwahrnehmung erfolgt die Integration des Einzelnen in seine Lerngruppe und sorgt gleichzeitig für eine Stabilisierung eben dieser.2 Aus dieserüberlegung heraus sollen die Schüler in dieser Unterrichtsstunde vorangegangene Kenntnisse anwenden und ihre Erfahrungen im Bereich der Gesundheit mit Hilfe der Wahrnehmung eigener Körpersignale erweitern. Hierzu wird der Stellenwert der Körpersignale mit Hilfe der Pulsmessung verdeutlicht. Das Messen des Pulsschlags eignet sich in dieser Jahrgangsstufe besonders, da zum einen der Puls leicht und unproblematisch ertastet werden kann und zweitens körperliche Aktivitäten spürbare und gut prüfbareänderungen der Pulsfrequenz mit sich bringen. Zudem wurde das Thema "Pulsfrequenz" und "Blutkreislauf" in der Jahrgangsstufe 5 im Fach Biologie3 behandelt, sodass an Vorkenntnissen der Schüler fächerübergreifend angeknüpft werden kann.

2. Lerngruppenbeschreibung

Die Lerngruppe der Klasse 6b setzt sich aus 27 Schülerinnen und Schülern4 zusammen, wobei die Jungen mit 17 Schülern die Mädchen mit 10 Schülerinnenüberwiegen. Der Unterricht findet wöchentlich am Mittwoch in der 5. und 6. Stunde, sowie am Freitag in der 6. Stunde in der angrenzenden Einfeldhalle der Friedrich-Wilhelm-Schule statt.

Seit sieben Wochen hospitiere ich in dieser Klasse regelmäßig und konnte bereits eine Vertretungsstundeübernehmen.

Der Umgang der Schüler mir gegenüber ist freundlich und respektvoll. Auch innerhalb der Lerngruppe, soweit ich das aus meinen bisherigen Beobachtungen ableiten kann, herrscht ein gutes soziales Klima, das sich positiv auf die Motivation und das Arbeitsverhalten im Unterricht auswirkt.

Aufgrund des starken Bewegungsdranges der gesamten Lerngruppe (und vor allem das der Jungen) empfiehlt es sich daher, mit kurzen und klaren Anweisungen und Aufgabenstellungen sowie schnell verständlichen Spielen einen hohen Bewegungsanteil im Sportunterricht zu forcieren.

3. Methodische Analyse

Die Unterrichtsstunde beginnt mit der Begrüßung der gesamten Klasse, die sich dazu gesammelt auf zwei Bänke vor den Lehrer setzen soll. Die Begrüßung dient als "Startsignal" für die Unterrichtsstunde und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, sowohl die Anwesenheit als auch die ordnungsmäßige Bekleidung der Schüler zu prüfen. Aufgrund der besseren Akustik undübersichtlichkeit, werden die zwei Bänke in L-Form aufgebaut, auf denen die 27 Schüler Platz nehmen.

Die Einstiegsphase, in der alle Schüler in der Halle vor dem Lehrer sitzen, wird dazu genutzt, die Stundenthematik vorzustellen und den geplanten Ablauf der Unterrichtsstunde bekannt zu geben. Auch das Stundenziel, nämlich die Aufgaben der Messung der Pulsfrequenz nach unterschiedlichen Belastungen, wird den Schülern verständlich erklärt. Anschließend wird die erste Aufgabe in die Tat umgesetzt und der Ruhepuls aller Schüler auf der Bank gemessen. Die Pulsmessung knüpft an die vorangegangene Stunde an, in der die Schüler zwei Möglichkeiten des Pulsmessens (Halsschlagader, Handgelenk) kennen gelernt haben. Die Schüler werden aufgefordert ihren Puls zu suchen und auf Kommando zählen die Schüler 30 Sekunden lang ihren Pulsschlag. Der Lehrer nimmt dazu die Zeit mit Hilfe einer Stoppuhr und gibt den Schülern die nötige Rückmeldung für die Messung. Anschließend werden vier Arbeitszettel5 und Stifte an im Vorfeld festgelegte Schüler ausgeteilt, die als verantwortungsvoll einzuschätzen sind, um die Ergebnisse ihrer Mitschüler einzutragen.

[...]


1 Vgl. Hessisches Kultusministerium: Lehrplan Sport, 2005. S. 6 f.

2 Vgl. Langfeldt, H.-P. / Nothdurft, W.: Psychologie. Studienbuch für soziale Berufe. München 2004. S. 154 f.

3 Vgl. Hessisches Kultusministerium: Lehrplan Biologie, 2008. S. 10.

4 Im Folgenden wird der Begriff "Schüler" geschlechtsneutral verwendet, sofern keine Differenzierung erforderlich ist. Der Begriff umfasst sowohl Schülerinnen als auch Schüler gleichermaßen. Im Anhang befindet sich eine Namensliste der Schüler.

5 Vgl. Anhang: Arbeitszettel zur Messung der Pulsfrequenz.

Details

Seiten
9
Jahr
2010
ISBN (eBook)
9783640805037
ISBN (Buch)
9783640804894
Dateigröße
670 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v162755
Institution / Hochschule
Studienseminar für Gymnasien in Kassel
Note
2,0
Schlagworte
pulsmessung teil gesundheitserziehung fach sport schülerinnen schüler erfahrungen bereich gesundheit körpersignale messen pulsfrequenz laufbelastungen

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Pulsmessung als Teil der Gesundheitserziehung im Fach Sport