Lade Inhalt...

Schulangst? Über ihre Definition und mögliche Behandlung

Seminararbeit 2003 7 Seiten

Pädagogik - Pädagogische Psychologie

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Was ist Schulangst?
1. Differenzierung Angst, Furcht und Ängstlichkeit
2. Formen der Schulangst

3. Wie erkenne ich Schulangst?
1. Als Lehrer
2. Als Eltern

4. Wie kann man Schulangst lindern?

5. Literaturverzeichnis

1. Einleitung

In der nachfolgenden Hausarbeit soll der Begriff der Schulangst näher betrachtet werden. Dabei wird eine Aufspaltung der verschiedenen Formen vorgenommen und anhand eines Fallbeispiels die körperlichen, psychischen und kognitiven Symptome dargelegt.

Im weiteren Verlauf wird spezifisch auf das Erkennen und Lindern von Schulangst näher eingegangen ohne konkrete Therapiemöglichkeiten hier vorstellen zu wollen. Ein besonderes Augenmerk wird hier auf die Sicht des Lehrers gegeben, da ein Großteil des Kurses „Basiskurs Psychologie“ sich in der Lehrerausbildung befindet und somit das Interesse und die Motivation erhöht werden soll.

Die folgenden Fragestellungen sollten demnach geklärt werden:

i. Was ist Schulangst?
ii. Wie erkenne ich ob meine Schüler/meine Kinder Schulangst haben?
iii. Was kann ich als Lehrer/als Elter tun, um diese zu lindern?

2. Was ist Schulangst ?

Versucht man den Begriff Angst in Worte zu fassen, so wird man Schwierigkeiten haben, diese Definition kurz und präzise wiederzugeben. Tücke versucht es mit der Formulierung von Krohne: „Angst ist ein hochgradig unangenehm erlebter Erregungsanstieg angesichts der Wahrnehmung bestimmter Gefahrenmomente“[1]

Bezieht man diese allgemeine Definition auf die Schulangst, so kann man sagen, dass Schulangst ein unangenehmer Erregungszustand in Beziehung mit der Institution Schule ist. Angst ist jedoch eine Emotion und somit ein komplexes Netzwerk an Gefühlszuständen. Daher gibt es verschiedene Formen, die im weiteren Verlauf näher erläutert werden sollen.

2.1 Differenzierung Angst, Furcht und Ängstlichkeit

Bevor wir uns weiter mit dem Hauptthema befassen, bedarf es einer Differenzierung der Begriffe Angst, Furcht und Ängstlichkeit. In der Psychologie versteht man unter dem Begriff:

Furcht: Eine notwendige Motivation zur Mobilisierung von Energie und zu vorsichtigen, klugen Handeln.

Bei Furcht liegt eine wirkliche Bedrohung vor und ist lebenswichtig um

schnell zu handeln und entsprechend zu reagieren.

Angst: Empfindet man Angst, so ist dies auch zurückzuführen auf eine bedrohende

Situation, allerdings liegt diese momentan nicht vor bzw. nicht konkret.

Charakteristisch für Angst ist das Gefühl der eigenen Schwäche und Hilfslosig- keit.

Ängstlichkeit: Bei Ängstlichkeit hingegen ist der Zustand nicht einmalig und unregelmäßig, sondern ist eine länger andauernde Persönlichkeitseigenschaft. Dabei sind die Auslöser sehr unkonkret. Menschen die sehr ängstlich sind, können zwar sagen, wann sie ängstlich sind aber nicht warum bzw. was sie ängstlich macht.

2.2 Formen der Schulangst

Wie in den vorangegangenen Kapitel schon darauf hingewiesen gibt es verschiedene Formen von Schulangst.

Um die Formen etwas übersichtlicher zu gestalten, möchte ich hier ein Schaubild von Wahl et al.[2] einfügen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Daraus lassen sich zwei Formen der Schulangst ableiten.

Soziale Angst: Unter dieser Angst zählt besonders die Publikumsangst, die damit

einher geht, angst zu haben sich zu blamieren, das Gesicht zu verlieren.

Leistungsangst: Diese Angst wird vor allem dann verstärkt, wenn Eltern zu hohe Ansprüche an ihren Kindern haben.

Ebenfalls entsteht diese wenn Lehrer nicht genau definieren, welcher Schulstoff für den Schüler relevant ist und sich diese mit Ungewissheit in Klassenarbeiten setzen müssen.

Zu den sozialen Ängsten kann man auch die sog. Trennungsangst zählen. Bei dieser Form fällt es Schüler (bzw. im allgemeinen Kindern) sich von ihren Eltern für einen längeren Zeitraum zu trennen.

[...]


[1] Vgl. Tücke, 1998, S.197

[2] Vgl. Wahl et al , 1984, S.208

Details

Seiten
7
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783638211093
Dateigröße
469 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v16189
Institution / Hochschule
Technische Universität Darmstadt – Institut für Psychologie
Schlagworte
Schulangst Seminar Basiskurs Psychologie

Autor

Zurück

Titel: Schulangst? Über ihre Definition und mögliche Behandlung