Lade Inhalt...

Ikarus nach Henri Matisse - eine Kunststunde in einer vierten Klasse

Unterrichtsentwurf 2007 8 Seiten

Pädagogik - Kunstpädagogik

Leseprobe

Stellung der Stunde in der Unterrichtseinheit:

1. Wer war Henri Matisse ?:

Die Schülerinnen und Schüler sollen den Künstler Henri Matisse kennenlernen, indem sie verschiedene farbenfrohe Werke betrachten, die Matisse vor seiner Krankheit gemalt hat, und zu einem Bild ihrer Wahl ein Wörterrechteck erstellen, in das sie Wörter eintragen, die sie assoziativ mit dem Bild in Verbindung bringen. Anschließend werden die Wörterrechtecke mit den Titeln der Bilder verglichen. Darüber hinaus erhalten sie erste Daten über Matisse´ Biographie.

2. Matisse´ Werke haben sich verändert:

Die Schülerinnen und Schüler sollen durch die Betrachtung einiger Werke Matisse´ ab 1948 Unterschiede zu den Malereien aus der vorhergegangenen Stunde benennen. Anschließend sollen sie sich das „Malen mit der Schere“ bewusst machen und die Bewegungseinschränkungen von Matisse durch die Krankheit nachempfinden, indem sie angeregt durch eine Fantasiereise mit Büchern unter den Armen Meerestiere und –pflanzen aus weißem Papier schneiden und diese auf blauem Untergrund aufkleben, so dass ein großformatiges Unterwasserbild entsteht.

3. Ikarus – Wir puzzeln ein Bild:

Die Schülerinnen und Schüler sollen das Bild „Ikarus“ von Matisse kennenlernen, indem sie aus den Einzelteilen des Bildes nach dem Hören der Ikarus-Geschichte in Partnerarbeit ein Bild zusammenlegen und aufkleben. Anschließend sollen durch das Betrachten von Matisse` Ikarus-Bild Gemeinsamkeiten und Unterschiede festgestellt werden, die das Bild den Kindern näher bringen.

4. Henri Matisse – Wir fassen zusammen:

Die Schülerinnen und Schüler sollen in Gruppenarbeit Plakate mit den wichtigsten Daten und Kunstwerken von Henri Matisse erstellen, indem sie im Internet nach Informationen über den Künstler suchen und diese mit Bildmaterial auf Plakaten zusammenbringen, die anschließend im Schulhaus ausgestellt werden.

Kompetenzen, die in dieser Stunde gefördert werden können:

Die Schülerinnen und Schüler…

Wahrnehmen:

- nehmen ästhetische Phänomene und Bildaussagen aus Traum und Fantasie wahr.
- erfassen ausgehend von experimentellen Prozessen die Wirkungsweisen elementarer bildnerischer Mittel und Verfahren.
Gestalten:
- wenden ausgehend von experimentellen Prozessen einfache bildnerische Verfahren in zunehmend komplexeren, mehrschichtigen Vorhaben zielorientiert an.
- setzen einfache bildnerische Mittel im individuellen Ausdruck zielorientiert ein.
- präsentieren Arbeitsergebnisse.
- Planen zunehmend selbstständig einfache Arbeitsabläufe, können diese vorbereiten und durchführen.
Herstellen von kulturhistorischen Kontexten:
- begründen eigene Sichtweisen und Wertungen zunehmend differenzierter.
- nutzen elementare Kenntnisse über bildnerische Mittel und Verfahren der Kunst zum Verständnis von Werkbeispielen und Gestaltungsprozessen.

Feinlernziele:

Die Schülerinnen und Schüler…

- sollen sich auf die Geschichte des Ikarus einlassen, um im Anschluss daran spontane Empfindungen zu äußern.
- sollen die Merkmale von Matisse´ Scherenschnitten wiederholen, indem sie durch Betrachten unterschiedlicher Ikarus-Bilder erkennen, dass keines der Bilder von Matisse ist und ihre Meinung begründen.
- sollen in Partnerarbeit die Einzelteile des Ikarus-Bildes aus farbigem Tonpapier herstellen, indem sie aus dem farbigen Papier die an der Tafel skizzierten Formen nachschneiden.
- sollen die Geschichte des Ikarus nachempfinden und ihr Wissen über Matisse´ Arbeitsweise vertiefen, indem sie aus den ausgeschnittenen Einzelteilen in Anlehnung an die Geschichte ein Bild zusammenlegen und die Formen anschließend aufkleben.
- sollen kooperativ mit einem Partner zusammen arbeiten, indem sie Gestaltungsprozesse und –aufgaben selbstständig unter sich aufteilen, ihre Gestaltungsideen akzeptieren und ggf. Kompromisse eingehen (soziales Lernziel).
- sollen sich mit dem Original von Matisse auseinandersetzen, indem sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen diesem und ihren eigenen Bildern verbal äußern.
- sollen Gesprächsregeln beachten, indem sie sich in einer Gesprächsrunde im Sitzkreis gegenseitig ausreden lassen, sich gegenseitig zuhören und die Meinung anderer respektieren (soziales Lernziel).

[...]

Details

Seiten
8
Jahr
2007
ISBN (eBook)
9783640749676
ISBN (Buch)
9783656483052
Dateigröße
591 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v160167
Institution / Hochschule
Studienseminar Göttingen
Note
1,0
Schlagworte
Ikarus Henri Matisse Kunststunde Klasse

Autor

Zurück

Titel: Ikarus nach Henri Matisse - eine Kunststunde in einer vierten Klasse