Lade Inhalt...

Business Process Outsourcing

Dienstleistungssektor Human Resource

Seminararbeit 2009 20 Seiten

BWL - Allgemeines

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1. Einführung
1.1 Begriffserklärung
1.1.1 Business Process Outsourcing
1.1.2 Human Resources
1.1.3 Dienstleistung

2. Outsourcingmotive und deren Vor- und Nachteile

3. Der Prozess des Business Process Outsourcing
3.1 Welche Prozesse eignen sich für BPO?
3.2 Leitfaden für die Vorbereitung bzw. zur Vorgehensweise eines BPO

4. Betrachtung des Human-Resource-Business-Process-Outsourcing

5. Erfolgreiches Recruiting Process Outsourcing am Beispiel Infineon Technologies AG

6. Fazit

Literaturverzeichnis

Eidesstattliche Versicherung

Abbildungsverzeichnis

Abbildung I: variable Kostenstruktur

Abbildung II: Phasenmodell der BPO- Implementierung

Abbildung III: Prozessbetreuung durch access

Abbildung IV: HR- Outsourcing

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Einführung

„Business Process Outsourcing ist ein dynamischer Markt.“ Diese Aussage machte das Marktforschungsunternehmen Gartner und stellte dies in seinen zehn wichtigsten Prognosen im Jahr 2007 fest. Und tatsächlich, die von Analysten prognostizierte Entwicklung der Branche liegt mit 17% deutlich über dem erwarteten Wirtschaftswachstum. Dabei spielt im BPO neben dem IT- Sektor und der industriellen Produktion, die den größten Bereich darstellt, auch der Unternehmensbereich HR eine immer größer werdende Rolle. 2003 entfielen ca. 20% des Gesamtvolumens des europäischen BPO- Marktes auf das Personalwesen- und das Volumen steigt. Neueste Untersuchungen von Gartner prognostizieren dem HR BPO für 2009 einen weltweiten Gesamtumsatz von 31 Mrd. EUR.1

Dax- Unternehmen wie Infineon Technologies, Ford oder Philips sehen das Potenzial des Marktes und den Nutzen daraus. Sie stellen nicht nur wettbewerbsfähige Produkte her, sie verschaffen sich auch langfristig entscheidende Wettbewerbsvorteile durch Prozessinnovation. Die in dieser Hausarbeit vorgestellte Form des Outsourcing, Business Process Outsourcing wird im allgemeinen veranschaulicht und geht im speziellen auf Dienstleistungsoutsourcing im Bereich Human Resource ein. Die Hausarbeit zeigt sowohl die Vorteile eines BPO aber auch die Nachteile. Darüber hinaus wird der Erfolg des ausgelagerten Prozesses Recruiting anhand eines Praxisbeispiels, hier Infineon, veranschaulicht.

1.1 Begriffserklärung

1.1.1 Business Process Outsourcing

BPO ist eine besondere Form des externen Outsourcings. Nach dem weltweit führenden Anbieter von Outsourcing- Lösungen für Geschäftsprozessintegration, Stream Global Services, wird der Begriff Business Process Outsourcing wie folgt definiert: “BPO typically involves the transfer of responsibility for ongoing management and execution of a business activity, process or functional area to an external service provider to gain efficiencies and improve performance”.2 BPO, aus dem englischen abgeleiteten „Outside Resource Using“3 bedeute also, die Abgabe von Verantwortung für einen oder mehrere Geschäftsprozesse an einen externen Dienstleister.4

1.1.2 Human Resources

“Human Resources. Aus dem Englischen: menschliche "Mittel". Gemeint sind damit die Mitarbeiter (und das in ihnen steckende Potenzial) eines Unternehmen“. “(…)also das gesammelte Leistungspotenzial der Arbeitskräfte, das unter anderem durch aufwendige Investitionen in die Ausbildung von deren Fähigkeiten erreicht wurde.“5

1.1.3 Dienstleistung

Eine breite Definition des Dienstleistungsbegriffs ist bei Berekhoven zu finden. Er ist der Auffassung, dass "Dienstleistungen im weitesten Sinne der Bedarfsdeckung Dritter dienende Prozesse mit materiellen und/oder immateriellen Wirkungen, deren Vollzug und deren Inanspruchnahme einen synchronen Kontakt zwischen Leistungsgeber und Leistungsnehmer bzw. deren Objekten von der Bedarfsdeckung her erfordert".6

2. Outsourcingmotive und deren Vor- und Nachteile

Kaufen oder selber machen (make or buy), dass ist nicht selten der Leitsatz für Outsourcingmotive. Die ewige Wettbewerbs- und Kostendiskussion, wie auch das Nutzen von externem Know- How hat inzwischen ebenfalls die Personalabteilung erreicht.7 Durch die Auslagerung von Prozessen, die in aller Regel nicht zu den Kernprozessen zählen und im weitesten Sinne standardisiert sind bzw. die Wertschöpfung sehr gering ist, sehen die Unternehmen ein Instrument zur Verbesserung der internen Unternehmensorganisation.8

Outsourcing dient in erster Linie der Kostensenkung. Laut einer Umfrage der Siemens Business Services können die Kosten für HR-Prozesse um 30% reduziert werden, wenn der Prozess an Externe übertragen wird.9 Bisher entstandene interne Fixkosten werden zu externen variablen Fremdkosten und erhöhen somit die Flexibilität des Unternehmens.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Quelle: access AG

Abbildung I: variable Kostenstruktur

Das durch die Kosteneinsparung freigewordene Kapital sowie die erhöhte Flexibilität steigern die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Diese Wettbewerbsfähigkeit benötigt das Unternehmen um in einer globalisierten Welt bestehen zu können. Denn durch die Globalisierung nimmt die Anzahl der Wettbewerber zu und der Markteintritt neuer Konkurrenten führt unmittelbar zu Preiskämpfen und Substitutionseffekten. Durch das Auslagern von Randaktivitäten und die Konzentration auf das Kerngeschäft ist es dem Unternehmen möglich, schneller auf Marktveränderungen reagieren zu können.

Ein weiterer Vorteil ist, externes Know- How und Resourcen zu nutzen. Dies eröffnet die Möglichkeit, wie der Name bereits sagt, auf Erfahrungen von Externen zugreifen zu können, die auf den vom Unternehmen ausgelagerten Prozess spezialisiert sind. Der Outsourcing- Provider kann mit seinem Know- How, Resourcen und verfügbarer Technologie, dass auslagernde Unternehmen unterstützen, indem er Prozesse übernimmt und somit entlastet.10

Eine Auslagerung bringt aber auch Nachteile mit sich. Die mittel- bis langfristige vertragliche Verbindung mit dem Outsourcing- Partner will gut überlegt sein. Es ist kaum möglich, den Ausgliederungsschritt kurzfristig wieder rückgängig zu machen. Durch das nachträgliche Insourcing entstehen hohe Kosten z.B. durch Einarbeitung von qualifizierten Mitarbeitern oder durch die Wiederbeschaffung von Maschinen.

Die Abhängigkeit, welche durch eine Verbindung mit dem Drittanbieter entsteht, wird durch die Weitergabe von internen Informationen zusätzlich intensiviert.11 Da einige interne Daten für den Outsourcingpartner transparent gemacht werden müssen, kann das unternehmensspezifische Know- How nur sehr schwer gehalten werden. Um den oben beschriebenen Kompetenzverlust oder die Mängel aufgrund unterschiedlicher Qualitätsauffassungen zu umgehen, ist eine genaue Prozessplanung des BPO erforderlich.

3. Der Prozess des Business Process Outsourcing

3.1 Welche Prozesse eignen sich für BPO?

Eigentlich gibt es keine Grenzen für die Auslagerung von Prozessen. Dessen ungeachtet sollten sich Unternehmen, welche über Outsourcing nachdenken, folgende Fragen stellen:

- Welche Prozesse sollen ausgelagert werden?
- Vorgaben des Anbieters vs. eigene Vorstellungen?
- Zentrale vs. dezentrale Organisationsform?
- Wie ist die vertragliche Bindung (zeitlich, finanziell) zum Outsourcing- Anbieter?
- Welche Resourcen werden an den Drittanbieter abgegeben?
- Lohnt es sich finanziell?12

3.2 Leitfaden für die Vorbereitung bzw. zur Vorgehensweise eines BPO

Bevor ein Unternehmen beginnt eine oder mehrere Geschäftsprozesse im Rahmen eines BPO auszulagern, muss eine Strategie erarbeitet werden. Die jeweiligen Prozesse müssen genauestens auf Ausprägung, Kompetenz und Art der Standardisierung geprüft worden sein.13 Sicherlich gibt es verschiedenste Wege und Vorschläge wie ein BPO am besten umgesetzt werden kann. Hier wird das Fünf- Phasen- Modell des Autors Jürgen Groß vorgestellt. Das Modell muss an den jeweiligen Prozess angepasst werden.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Quelle: Business Process Outsourcing14

Abbildung II: Phasenmodell der BPO- Implementierung

[...]


1 Studie der Firma TDS AG und Dr. Geke & Associates GmbH, 74172 Neckarsulm, “Studie Business Process Outsourcing Human Resources, Neckarsulm, 2007, S.7

2 N.N.: Definition BPO, online im Internet: URL: http://www.globalbpo.biz/overview.html, (Stand: 17. 11. 08)

3 Specht, Dieter/ Lutz, Markus: Outsourcing und Offshoring als strategische Handlungsalternativen, in: Insourcing, Outsourcing, Offshoring. Hrsg. Specht, Dieter, 1. Auflage, Wiesbaden 2007, S. 43

4 Vgl. (wörtlich zitiert)N.N.: Management Lexikon, HR, online im Internet: URL: http://www.kraus-und- partner.de/896/HR, (Stand: 17.11.08)

5 N.N.: Terms Glossary: HR, online im Internet: URL:http://www.sap.com/usa/solutions/glossary/f_to_j.epx, (Stand:31.12.08)

6 Vgl. (wörtlich zitiert)Berekhoven, Ludwig.: Der Dienstleistungsmarkt in der Bundesrepublik Deutschland, 1983, S. 23

7 Römer, Gregor.: Interessenausgleich und Sozialplan bei Outsourcing und Auftragsneuvergabe, 2001 Berlin, Zugl. Bonn, Univ. Diss 2000, S.25

8 Sommer, Claus- Peter/ Brauner, Claus/ Simon, Sandra: Erfoglreiches Recruitment Outsourcing, in: Neue Herausforderung im Personalmanagement. Hrsg. Wald, M. Peter, Wiesbaden 2005, S.290

9 Cottone, Christian / Waitzinger, Stefan: Outsourcing von Personaldienstleistung, in: Neue Herausforderung im Personalmanagement. Hrsg. Wald, M. Peter, Wiesbaden 2005, S.269

10 Hodel, Marcus/ Berger, Alexander/ Risi, Peter: Outsourcing realisieren - Vorgehen für IT und Geschäftsprozesse zur nachhaltigen Steigerung des Unternehmenserfolgs, 2. Auflage, Wiesbaden 2006, S. 16-17

11 Gabath, Christoph Walter: Gewinngarant Einkauf- Nachhaltige Kostensenkung ohne Personalabbau, Wiesbaden 2008, S. 69

12 N.N.: Business Process Outsourcing: Arbeitsteilung heute, online im Internet: URL: http://www.4managers.de/themen/business-process-outsourcing/, (Stand: 01.01.09)

13 Gross, Jürgen/ Bordt, Jörg/ Musmacher, Matias: Business Process Outsourcing - Grundlagen, Methoden, Erfahrungen, 1. Auflage, Wiesbaden 2006, S. 114

14 Dieselben: Business Process Outsourcing - Grundlagen, Methoden, Erfahrungen, S. 147

Details

Seiten
20
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783640703555
ISBN (Buch)
9783640704156
Dateigröße
854 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v157140
Institution / Hochschule
Hochschule Heilbronn, ehem. Fachhochschule Heilbronn
Note
1,3
Schlagworte
Outsourcing Vorteile Nachteile Infineon recruiting Business Process

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Business Process Outsourcing