Lade Inhalt...

Unterrichtsplanung zu Napoleon Bonaparte

Klasse 7 Gymnasium

Unterrichtsentwurf 2006 10 Seiten

Didaktik - Geschichte

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1.) Grundlegendes
1.1) Rahmenlehrplan
1.2) Schwerpunktsetzung

2.) Bedingungsanalyse
2.1) Bestimmung der Bedingungen
2.2) Zur Klasse
2.3) Zur Schule

3.) Sachwissen

4.) Inhalt der Stunde

5.) Ziele der Stunde

6.) Methoden- und Medieneinsatz

7.) Ablauf der Unterrichtssequenz

8.) Aufgabenstellung

9.) Kommentar zur Thematik „Napoleon Bonaparte: Herrschaft und Ende“

10.) Literaturverzeichnis

1.) Grundlegendes

1.1) Rahmenlehrplan

Der verbindliche Rahmenlehrplan für die brandenburgischen Gymnasien sieht in der siebten Klasse das große Thema: „Anbruch einer neuen Zeit“ vor. Es ist in die drei Themenbereiche: (1) „Ein neues Bild von der Welt und vom Menschen“, (2) „Lebensformen im frühneuzeitlichen Europa – Dauer und Wandel“ und (3) „Europa in der Zeit des Absolutismus und der Französischen Revolution“ untergliedert. Die von mir geplante Unterrichtsstunde bezieht sich auf das dritte Thema, welches im Rahmenlehrplan noch einmal in „Napoleon Bonaparte: Herrschaft und Ende“ sowie „Ideen der Freiheit und Wirklichkeit“ differenziert ist. Vermittelt werden sollen biographische Elemente Napoleons und die Begriffe „Napoleonische Kriege“ und „Befreiungskrieg“ gilt es im historischen Kontext zu definieren. Außerdem gibt es die Rubrik „Denkmäler erzählen“.

1.2) Schwerpunktsetzung

Die geplante Unterrichtsstunde am Gymnasium E. im Fach Geschichte findet in der siebten Klasse statt. Sie bezieht sich auf den Lernbereich 3 „Europa in der Zeit des Absolutismus und der Französischen Revolution“. Innerhalb dieses Lernbereichs wird der dritte Schwerpunkt „Französische Revolution und Europa“ thematisiert. Dabei soll es in der geplanten Unterrichtsstunde um das Thema: „Napoleon Bonaparte: Herrschaft und Ende“ gehen. Lernziel ist in der Stunde die Rekonstruktion biographischer Elemente, wie es auch laut dem brandenburgischen Lehrplan gefordert ist.

2.) Bedingungsanalyse

2.1) Bestimmung der Bedingungen

Eben dieser Lerninhalt soll in der Stunde vermittelt werden. Im Vorfeld behandelte die Klasse die beiden großen Themenschwerpunkte „Absolutismus und Aufklärung in Europa“ und „Die Französische Revolution – Beispiel einer bürgerlichen Revolution“. Die geplante Stunde findet in der dritten Unterrichtsstunde, also am späten Vormittag statt. Um diese Uhrzeit sind die Schüler nicht mehr verschlafen und die körperliche Leistungsfähigkeit ist auf hohem Niveau. Die Schüler sind weder durch vorherigen Sportunterricht noch durch geschriebene Klausuren ausgelaugt, sodass man mit guter Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit rechnen kann. Allerdings könnte bei einigen Schülern ein gewisses Desinteresse gegenüber dem Fach Geschichte bestehen. Dem gilt es durch gute Rhetorik und abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung weitestgehend entgegenzuwirken.

2.2) Zur Klasse

Die Klasse 7a setzt sich aus 24 Schülerinnen und Schülern zusammen und ist in ihrem Leistungsvermögen heterogen gekennzeichnet. Denn es gibt innerhalb der Klasse eine Gruppe von circa fünf leistungsstarken und aktiven Schülern. Der Rest der Klasse ist eher durch passive Mitarbeit charakterisiert, obwohl das Grundlagenwissen vorhanden ist. Bei Aufforderung und direktem Ansprechen wird dann auch mitgearbeitet und die gestellten Fragen können beantwortet werden. Leistungsschwache Schüler, die eine besondere Förderung und Unterstützung seitens des Lehrers benötigen, gibt es in der Klasse nicht. Da die Schüler konzentriert, aufnahmefähig und diszipliniert sind, herrscht eine angenehme, entspannte Arbeitsatmosphäre, welche die beste Grundlage für eine gute, erfolgreiche Unterrichtsstunde ist.

2.3) Zur Schule

Das Gymnasium in E. verfügt über ausgezeichnete Lern- und Arbeitsbedingungen für Schüler und Lehrer, da für jedes Fach ein oder sogar mehrere Fachräume vorhanden sind. Es gibt zwei Geschichtsräume, welche auf einer Etage liegen und nur durch den Vorbereitungsraum getrennt sind. Im Geschichtsvorbereitungsraum befinden sich alle notwendigen Bücher, Karten und Arbeitsmaterialen für die Klassen 5-13. Auch ein Fernseher steht dort zur Verfügung. Da alle diese Räume nebeneinander liegen, spart es Zeit und Mühe, wenn Arbeitsmaterialien herangeschafft werden müssen. Außerdem steht den Schülern die Schulbibliothek zu Verfügung, welche direkt im Gebäude ist und fast immer geöffnet hat. Die sieben Geschichtslehrer der Schule sind fast ausschließlich im Vorbereitungsraum anzutreffen, da dieser auch das Geschichtslehrerzimmer ist. So sind sie bei Schülerfragen immer leicht zu finden und es herrscht reger Austausch zwischen den Kollegen.

3.) Sachwissen

Das Sachwissen, welches in der Stunde vermittelt werden soll, ist wie bereits erwähnt im Rahmenlehrplan festgelegt. Da nicht genau erwähnt ist welche Elemente Napoleons Biographie beleuchtet werden sollen, liegt dies im Ermessen des Lehrers. Zentrale Begriffe und Zahlen stehen den Schülern bei der Bewältigung der Arbeitsaufgabe hilfreich zur Verfügung. Letztendlich wird vom Lehrer erwartet, dass folgende Begriffe durch die einzelnen Schülergruppen erfolgreich erarbeitet werden:

[...]

Details

Seiten
10
Jahr
2006
ISBN (eBook)
9783640717880
ISBN (Buch)
9783640717910
Dateigröße
423 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v156180
Institution / Hochschule
Technische Universität Dresden
Note
Schlagworte
Napoleon Bonaparte Klasse 7 Geschichte Gymnasium Herrschaft und Aufstieg
Zurück

Titel: Unterrichtsplanung zu Napoleon Bonaparte