Lade Inhalt...

Blutzuckermessung und subkutane Injektion eines Langzeitinsulins mittels Einwegpen (Unterweisung Pflegekraft)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2010 17 Seiten

AdA Gesundheit / Medizin / Sport / Soziales

Leseprobe

Kapitel 1: Hinführung zum Thema

1. Ausbildungsmethoden + Begründung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Arbeitsvorgang:

Durchführung der Blutzuckermessung und anschließende subkutane Injektion des verordneten Insulins

3. Patientin:

Frau E., 79 Jahre alt, zusammenlebend mit Ehemann

Diagnosen: insulinpflichtiger Diabetes mellitus Typ 2, Demenz, neu aufgetretene Tachyarrythmie, arterielle Hypertonie, Niereninsuffizienz, rez. Depressive Störungen

4. Schülerin:Wanda Wunderlich

Ist 19 Jahre alt und Mitte 2. Ausbildungsjahr. Sie hat in der Schule im letzten Block das theoretische Wissen erlangt (Definition Diabetes mellitus, Krankheitsbilder, Abweichungen von Normwerten, Folgeschäden etc.), was mir den Anlass gibt eine geplante Unterweisung durchzuführen. Sie hat schon öfter beim Blutzuckermessen und der s.c.-Injektion zugesehen, hat aber aufgrund der zuvor fehlenden theoretischen Kenntnisse nicht selbst gemessen oder injeziert. Da im Moment kein Patient mit s.c.-Injektion (z.B Heparingabe) zur Verfügung steht werde ich diese mittels Insulin-Einwegpen näherbringen.

5. Lernort: Büro der ***

6. Ausbildungsmittel (für beide Methoden)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

7. Zeitbedarf

Für die Vorbereitungs-, Erabeitungs- und Kontrollphase der erarbeitenden Unterweisung:

1 Stunde

Für das Lehrgespräch:

0,5 Stunde

Für die Übungsphase bis zur vollständigen Beherrschung des Lernstoffes:

1 Woche

8. Lernziele lt. Curriculum (zusammengefasst für beide Methoden)

3 a, b, e, g ; 4 c, d; 7 a, d, f,;

9. Feinlernziele

9.1 Kognitive

Schülerin kennt:

- den Unterstützungsbedarf der Patientin, indem sie ihn benennt
- die Hygienevorschriften, indem sie sie benennt und ihre Bedeutung erklärt
- die Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung der Blutzuckermessung und s.c-Injektion, indem sie sie erklärt
- die Formblätter zur Dokumentation, indem sie sie benennt
- die Fehlerquellen der Blutzuckermessung, indem sie sie benennt
- die Injektionsorte der s.c-Injektion, indem sie sie benennt
- mögliche Komplikationen der s.c-Injektion, indem sie sie benennt

9.2 Psychomotorische

Schülerin beherrscht:

- die fachgerechte Durchführung der Blutzuckermessung + s.c-Injektion, indem sie diese zuerst am Modell übt und dann am Patient durchführt
- die richtige Reihenfolge der Handlungsschritte, indem sie zuerst am personellen Medium übt und dann am Patient durchführt
- die Hygienerichtlinien, indem sie sich den Hygieneordner durchliest und dies beim Patient umsetzt
- die Dokumentation der Blutzuckerwerte auf die entsprechenden Formblätter, indem sie es sich durch das Durchlesen der Dokumentationsmappe aneignet und selbstständig dokumentiert
- das Aufdecken von Fehlerquellen, indem sie diese bei Bedarf beseitigt

9.3 affektive

Schülerin:

- kommuniziert patientengerecht, indem sie ihre Vorgehensweise beim Patient erläutert
- zeigt Einfühlungsvermögen, indem sie beschreibt, worauf sie bei der Blutzuckermessung + s.c-Injektion achtet und wie sie dies in der entsprechenden Situation umsetzt
- kontrolliert eigene Arbeitsergebnisse und reflektiert eigenes Handeln konstruktiv, indem sie erklärt wie sie bei der Kontrolle vorgeht und worauf sie besonders achtet

10. Einführung

Das Thema lautet „Blutzuckermessung und subkutane Injektion mittels Einwegpen“ und gehört laut Curriculum ins 2. Ausbildungsjahr. Viele unserer Patienten sind insulinpflichtige Diabetiker, die sich aber selbst nicht mehr den Blutzucker messen können weil sie z.B. schlecht sehen oder mit der Technik nicht umgehen können. Es ist aber wichtig, daß dann Fachkräfte die Kontrolle übernehmen. Denn die Blutzuckerwerte geben Ausschlag über eine erfolgreiche Diabetestherapie d.h. ob der Patient „richtig eingestellt“ ist oder ob Folgeschäden vermieden werden.Nach der Blutzuckermessung folgt meistens die Insulingabe. Diese wird desöfteren nicht von den Patienten selbst durchgeführt, sondern von Fachpersonal, da es wichtig ist die Injektion der verordneten Insulinmenge sicherzustellen. Außerdem können viele die Hürde, sich selbst etwas zu injezieren, nicht überwinden.

Kapitel 2: Hauptteil

Durchführung der Ausbildungseinheit

1. Erarbeitende Unterweisungsmethode

1.1 Vorbereitungsphase

Folgende Punkte führe ich Schritt für Schritt durch (Thema wurde bereits in der Einführung vorgestellt).

- Ich wecke das Interesse der Schülerin, indem ich ihr die Besonderheit in diesem Fall (Demenzerkrankung) verdeutliche
- Ich beschreibe ihr das Ziel der Unterweisung (Fachgerechte Durchführung der Blutzuckermessung und s.c-Injektion mittels Einwegpen) und erkläre wie wichtig eine sorgfältige Durchführung ist
- Ich bitte die Schülerin, sich aktiv zu beteiligen und bei Fragen diese auch zu stellen
- Wir sprechen über ihre Vorkenntnisse (diese habe ich bereits durch das Lesen des Berichtsheftes und durch Gespräche mit Kollegen in Erfahrung gebracht) um den momentanen Stand der Schülerin zu ermitteln. Ich frage sie, ob sie schon öfter bei einer Blutzuckermessung und/oder s.c-Injektion dabei war und erfrage evtl. die Definition von Diabetes mellitus
- Ich ermittle als letztes die Unfallverhütungsvorschriften mit der Schülerin und erfrage was sie sich darunter vorstellt (dabei sollten wichtige Punkte wie zum Beispiel Ablegen von Schmuck, festes Schuhwerk etc. herausgearbeitet werden)

1.2 Erarbeitungsphase

- Ich leite die Schülerin mit Fragen durch das Thema, bei Fragen ihrerseits helfe ich mit den richtigen Impulsen nach
- Alle Schritte (der Arbeitszergliederung) werden von der Schülerin selbst durchgeführt
- Falls sie mit einem Schritt Probleme haben sollte, demonstriere ich diesen
- Am Anfang dieser Phase soll die Schülerin die Unfallverhütungs- und Hygienevorschriften anwenden

[...]

Details

Seiten
17
Jahr
2010
ISBN (eBook)
9783640646401
ISBN (Buch)
9783640646982
Dateigröße
488 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v149589
Note
2
Schlagworte
Blutzuckermessung Injektion Langzeitinsulins Einwegpen Pflegekraft)

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Blutzuckermessung und subkutane Injektion eines Langzeitinsulins mittels Einwegpen (Unterweisung Pflegekraft)