Lade Inhalt...

Äußere Prüfung von Warensendungen (Unterweisung Fachkraft für Lagerlogistik)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2009 20 Seiten

AdA Kaufmännische Berufe / Verwaltung

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

0. Vorwort

1. Das Unternehmen

2. Ausgangslage
2.1 Ausbildung in der Warenbeschaffung im Bereich Lagerung
2.2 Beschreibung des Auszubildenden
2.3 Hintergrund der heutigen Unterweisung
2.4 Lernort
2.5 Zeitpunkt der Unterweisung
2.6 Dauer der Unterweisung

3. Aufgabenbeschreibung
3.1 Leitziel
3.2 Richtlernziel
3.3 Groblernziel
3.4 Operatives Feinlernziel

4. Unterweisung
4.1 Die Ausbildungsmethode
4.1.1 Beweggründe zur Wahl der Ausbildungsmethode
4.2 Ausbildungsmittel
4.3 Verlaufsplanung
4.3.1 Erste Stufe – Vorbereiten
4.3.2 Zweite Stufe – Vormachen und Erklären
4.3.2.1 Arbeitsaufgabenanalyse (Arbeitszergliederung)
4.3.3 Dritte Stufe – Nachmachen und Erklären
4.3.4 Vierte Stufe – Üben und Festigen

5. Literaturverzeichnis (Quellen)

6. Anhang

0. Vorwort

Zur Verbesserung der Lesbarkeit wird auf unterschiedliche Schreibweisen für männlichen und weiblichen Auszubildenden verzichtet und durchweg die maskuline Schreibform verwendet. Gemeint sind natürlich immer männliche und weibliche Auszubildende

1. Das Unternehmen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die Anfänge des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1932 zurück. 1972 eröffnete Max Mustermann Senior sein erstes Warenlager, in der Größe eines Discountermarktes, in Musterstadt. Als Max Mustermann 1979 sich zur Ruhe setzte, verfügte sein Sohn über ein Netz von 4 Lager- und Vertriebsstätten mit dem zu einem herangewachsenem Zentrallager in Musterstadt, später kamen weitere hinzu, zurzeit sind es insgesamt 14 Lager- und Vertriebstätten.

In jeder Lager- und Vertriebsstätte gibt es einen Lager- und Vertriebsleiter der für den Ausbildungsstand und die Einteilung des Personals sowie für die Warendisposition, Abrechnung und Erreichung der entsprechenden Vertriebskennzahlen verantwortlich ist. In Abwesenheit des Lager- und Vertriebsverantwortlichen wird die Lager- und Vetriebsstätte vom sogenannten stellvertretenden Lager- und Vertriebsver-antwortlichen geleitet.

Das Zentrallager in Musterstadt hat einen Auszubildenden. Der Lager- und Vertriebsleiter bzw. die Stellvertreter sind für die Auszubildenden in den Lager- und Vertriebsstätten verantwortlich. Sie kümmern sich um die Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnissen nach dem Ausbildungsrahmenplan. Die Ausbildung findet hauptsächlich in der Lager- und Vertriebsstätte statt. Ausnahmen sind die Unternehmensinternen Schulungen, die in der Zentrale (Verwaltung) in Musterstadt des Unternehmens durchgeführt werden. Die Schulungen in der Zentrale leitet der hauptamtliche Ausbilder, der Lager- und Vertriebsstätten übergreifend fungiert.

2. Ausgangslage

2.1 Ausbildung in der Warenbeschaffung im Bereich Lagerung

Der Auszubildende wird Anfang des ersten Lehrjahres erstmalig im Bereich der Lagerung eingesetzt (siehe dazu Ausbildungsrahmenplan § 11 Nr. 8 in der Ausbildungsordnung). In Abstimmung mit der sachlichen und zeitlichen Gliederung des Ausbildungsrahmenplans für Fachkraft für Lagerlogistik erwirbt der Auszubildende hier Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Schwerpunkten:

- Begleitpapiere unter Berücksichtigung von Zoll- und Gefahrgutvorschriften und nach betrieblichen Vorgaben auf Richtigkeit und Vollständigkeit prüfen
- Güter entladen
- quantitative und qualitative Güterkontrolle durchführen, Eingangsdaten erfassen und Fehlerprotokolle erstellen
- Mängelbeseitigung veranlassen
- Rückgabe von Leergut, Verpackung und Ladehilfsmitteln nach rechtlichen und betrieblichen Vorgaben durchführen und dokumentieren
- Güter dem Bestimmungsort zuteilen

Zu Beginn des Einsatzes wird der Auszubildende in einem Lehrgespräch mit den Gegebenheiten der Warenbeschaffung im Bereich Lagerung vertraut gemacht. Darauf aufbauend werden Unterweisungen zu den oben genannten Schwerpunkten durchgeführt. Des Weiteren wird der Auszubildende dazu angehalten, das erlernte anzuwenden, zu vertiefen, sowie eigenständig kleinere Aufgaben in der Waren-beschaffung im Bereich Lagerung zu übernehmen.

2.2 Beschreibung des Auszubildenden

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Zur Person

Trotz des Hauptschulabschlusses, an der Mittelschule in Nünchritz, hat Uwe im bisherigen Verlauf seiner Ausbildung gute Leistungen gezeigt. Vor allem hat er eine gute Auffassungsgabe und löst meist auftretende Probleme selbstständig. Hinzu kommt, dass Uwe eine positive Einstellung zu seiner Arbeit und auch eine freundliche Art und Weise gegenüber Kollegen, Vorgesetzten und sehr wichtig auch gegenüber Kunden hat.

Gelegentlich treten in der Berufsschule Probleme auf, da er im theoretischen Teil einige Schwächen aufweist. Außerdem ist er ein Schlendrian, da er versucht viele Aufgaben gleichzeitig zu machen und dabei die eine oder andere Aufgabe vergisst zu erledigen.

Zur Ausbildung

Uwe befindet sich in der letzten Hälfte des 2. Halbjahres im 1. Ausbildungsjahr. Er hat die laut Ausbildungsrahmenplan bisher zu vermittelnden Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnisse gelernt und verschiedene Bereiche des Unternehmens erfolgreich durchlaufen. Außerdem hat er erfolgreich an Schulungen in der Verwaltung teilgenommen.

Unter anderem hat er gelernt, wie Waren einzulagern sind und worauf dabei geachtet werden muss. Weiterhin hat er gelernt, wie er mit Kundenbeschwerden und Reklamationen um zu gehen hat. Er ist jetzt in der Lernphase der Warenannahme. Dabei soll er lernen, worauf geachtet werden muss und was einzuhalten ist.

2.3 Hintergrund der heutigen Unterweisung

In einem Lagerlogistikunternehmen werden täglich Wareneingänge verbucht. Damit ein Unternehmen nicht sein Recht auf Reklamation (Mängelrüge) beim Lieferanten verliert, müssen bei der Warenannahme folgende Prüfungen vorgenommen werden.

- Äußere Prüfung der Warensendung im Beisein des Lieferanten
- Innere (inhaltliche) Prüfung der Warensendung

In der Unterweisung wird dem Auszubildenden zuerst die Vorgehensweise bei der äußeren Prüfung der Warensendung vorgestellt. Anschließend werden die einzelnen Teilschritte anhand eines Beispiels durch den Ausbilder vorgeführt und deren Bedeutung für das Unternehmen erläutert. Die Auszubildenden lernen somit, die relevanten Daten aus den Quellen (Bestellschein und Lieferschein) herauszufiltern und auf deren Richtigkeit zu überprüfen. Im Folgenden haben die Auszubildenden die Gelegenheit, selbst die Teilschritte anhand eines Beispielvordruckes unter Hilfestellung des Ausbilders durchzuführen. Zielstellung dieser Unterweisung ist die Selbstständige äußere Prüfung von Warensendungen bei der Warenannahme.

2.4 Lernort

Lernort – Warenannahme im Lagereingangsbereich.

Aufgrund des lauten Umfelds bei einer Warenlieferung ist der Lernort nicht die beste Methode um einen Auszubildenden etwas zu lehren. Trotzdem bin ich als Ausbilder der Meinung das die Wahl, seines in den nächsten Tagen und immer wiederkehren -den Arbeitsplatzes wohl bedacht ist, denn nur so kann ich dem Auszubildenden die Angst und die Beklommenheit nehmen.

2.5 Zeitpunkt der Unterweisung

Donnerstag den 16.04.2009 um 8.00 Uhr

Ich habe als Zeitpunkt Donnerstag den 16.04.2009 um 8.00 Uhr gewählt, da zu diesem Zeitpunkt die Leistungsfähigkeit und Aufnahmebereitschaft des Auszubildenden mit am größten ist.

2.6 Dauer der Unterweisung

15 – 20 Minuten

3 Aufgabenbeschreibung

Die Aufgabenstellung ist abgeleitet aus dem Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung Fachkraft für Lagerlogistik (siehe Anlage).

3.1 Leitziel

Die Fertigkeiten und Kenntnisse sollen so vermittelt werden, dass die Auszubildenden zur Ausübung einer qualifizierten beruflichen Tätigkeit befähigt werden, die insbesondere selbstständiges Planen, Durchführen und Kontrollieren einschließt.

3.2 Richtlernziel

Im Rahmen der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik sollen dem Auszubildenden Kenntnisse und Fertigkeiten aus dem Bereich Annahme von Gütern vermittelt werden. (gem. § 11 Nr. 8 Ausbildungsverordnung über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik vom 26. Juli 2004)

[...]

Details

Seiten
20
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783640608218
ISBN (Buch)
9783640608188
Dateigröße
538 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v147032
Note
1,0
Schlagworte
Prüfung Warensendungen Fachkraft Lagerlogistik)

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Äußere Prüfung von Warensendungen (Unterweisung Fachkraft für Lagerlogistik)