Lade Inhalt...

„Ein Universum vor unserer Zeit“

Analyse eines populärwissenschaftlichen Artikels

Hausarbeit 2009 16 Seiten

Medien / Kommunikation - Sonstiges

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. „Ein Universum vor unserer Zeit“
2.1 Layout und Textgliederung
2.2 Kommunikationssituation
2.3 Journalistische Darstellungsform
2.4 Textthema und Themenentfaltung
2.5 Erklärungstechniken
2.6 Textverständlichkeit
2.7 Sprachliche Besonderheiten
2.8 Grafische Elemente

3. Zusammenfassung

4. Quellen

1. Einleitung

Diese Hausarbeit versteht sich als Analyse des Artikels „Ein Universum vor unserer Zeit“, welcher im Nachrichtenmagazin Focus in der Ausgabe 25 dieses Jahres erschien. Grundlage der Analyse bildet das Seminar Experten-Nichtexperten-Kommunikation des Sommersemesters 2008 von Kareen Reißmann, M.A. der Professur Angewandte Sprachwissenschaft / Technikkommunikation, in dem populärwissenschaftliche Texte betrachtet wurden. Die verwendete Methodik dieser Arbeit kann als illustrierend bezeichnet werden, d.h. es wird der Versuch unternommen, diverse in der fachspezifischen Literatur behandelte und im Seminar erworbene Erkenntnisse an Beispielen darzulegen.

Aufgrund der Begrenztheit des inhaltlichen Umfangs dieser Untersuchung kann nur auf ausgewählte Aspekte eingegangen werden. Dennoch ist die Zielstellung, eine möglichst vollständige Abhandlung hinsichtlich der im Text enthaltenen linguistischen Charakteristika zu bieten, wenngleich diese auch nicht allzu tiefgründig erörtert werden können.

Bei der Bearbeitung der für diese Arbeit gestellten Aufgabe ergab sich einige Male das Problem der nicht eindeutigen Zuordnung diverser Kriterien zu bestimmten Untersuchungsgegenständen. Deswegen finden sich an gegebenen Stellen Querverweise und Brücken, um inhaltliche Dopplungen zu vermeiden.

Nach einer kurzen Vorstellung des Untersuchungsgegenstandes wird auf Layout und Textgliederung des Artikels eingegangen. Es folgt eine Betrachtung der ‚äußeren Umstände’ (Kommunikationssituation) und der journalistischen Darstellungsform. Danach stehen Textthema und Themenentfaltung im Fokus. Des Weiteren werden in den nächsten Kapiteln Erklärungstechniken, Textverständlichkeit und sprachliche Besonderheiten betrachtet. Abschließend geht es um grafische Elemente.

2. „Ein Universum vor unserer Zeit“

Der Artikel „Ein Universum vor unserer Zeit“ war Mitte Juni im Focus unter der Rubrik „Forschung und Technik“ zu lesen. Er ist formal ein populärwissenschaftlicher Text (siehe Kapitel 2.3).

Thematisch wird eine kosmologische Theorie beleuchtet, die die Möglichkeit eines oder gar mehrerer Vorgängeruniversen ins Blickfeld rückt. Im Zentrum steht der Physiker Martin Bojowald, der im Bereich der Schleifen-Quantengravitation forscht und quasi versucht, die Allgemeine Relativitätstheorie mit der Quantenmechanik zu vereinen. Die diesbezüglichen Probleme werden auch anhand verschiedener Konzepte wie den Raumquanten erläutert. Im Ergebnis wird davon ausgegangen, dass der sog. Urknall wohl eher einem „Urschwung“ (Focus 25/2009, S. 54) glich, da das uns bekannte Universum eines von vielen sein könnte.

2.1 Layout und Textgliederung

Der Artikel umfasst vier Seiten und über 600 Wörter bzw. 3800 Zeichen. Auf den ersten beiden Seiten ist ein Hintergrundbild zu sehen, welches sich über Großteile der ersten Seite und ca. die Hälfte der zweiten erstreckt und Erläuterungstexte enthält. Auf Seite eins ist weiterhin ein das Hintergrundbild überlagerndes Foto des Phsysik-Wissenschaftlers Martin Bojowald abgebildet. Links daneben wurde neben der entsprechenden Fotobeschreibung Oberüberschrift, Hauptüberschrift und Teaser des Artikels abgedruckt. Die Oberüberschrift besteht aus Großbuchstaben.

Erst auf der zweiten Seite beginnt der eigentliche Fließtext, der mit einer Kapitale eingeleitet wird, die sich über die drei ersten Zeilen der ersten Spalte ausdehnt und als visuelle Kennzeichnung den Anfang des Fließtextes für den Leser kenntlich macht. Dieser wird auf jeder Seite in jeweils drei Spalten gefasst, in denen insgesamt 20 Absätze zu finden sind. Die Text-Abschnitte werden durch Einrückungen markiert. Der Fließtext erstreckt sich über insgesamt 221 Zeilen und ist typografisch in Serifen dargestellt. Der restliche Text des Artikels ist ausnahmslos in serifenloser Schrift ediert.

In Fließtext, Bildunterschriften und Erläuterungen der Grafiken finden sich überdies einige fett markierte Wortgruppen, z.B. „ein Durchgangsstadium“ (Focus 25/2009, S. 53). Diese Markierungen fokussieren inhaltliche Schwerpunkte und vereinfachen somit das Textverständnis.

2.2 Kommunikationssituation

Die Kommunikationssituation beschreibt das soziale und gesellschaftliche Umfeld eines Textes und schließt alle Rahmenbedingungen ein, die auf diesen Einfluss haben wie bspw. aktuelle Gegebenheiten, Ort, Zeit oder Öffentlichkeitsgrad (vgl. Linke et al., 2004).

Der vorliegende Artikel lässt sich hinsichtlich der Kommunikationssituation dem sog. „öffentlichen Bereich“ zuordnen, da der Text in einem Medium der Massenkommunikation publiziert und damit vom Autor für eine breite Leserschaft verfasst wurde (vgl. Brinker 2005, S. 149f.). Als Beleg dafür lassen sich Erhebungen der deutschen Media-Analyse anführen, nach der die Zeitschrift mit 8,3 % Reichweite hinter Stern und Der Spiegel auf Platz drei in diesem Segment platziert ist (vgl. Deutsche Media-Analyse Webseite, Reichweitenanalyse MA 2009 Pressemedien II: 2009, online). Auch die Online-Ausgabe des Focus, indem der Artikel ebenfalls zu lesen ist (Focus Online Webseite, Kosmologie - Ein Universum vor unserer Zeit: 2009, online) wird laut Arbeitsgemeinschaft Online Forschung ungemein stark frequentiert. So rangiert die Webseite mit ca. vier Millionen sog. Unique Usern pro Monat, die als aussagekräftige statistische Indikatoren gelten, auf Platz zwei hinter Konkurrent Spiegel Online (in.focus.de Webseite, Neuer Rekord - FOCUS Online erreicht vier Millionen Menschen: 2009, online).

[...]

Details

Seiten
16
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783640558292
ISBN (Buch)
9783640558612
Dateigröße
525 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v145480
Institution / Hochschule
Technische Universität Chemnitz – Institut für Germanistik, Medien-, Technik- und Interkulturelle Kommunikation
Note
1,7
Schlagworte
Universum vor unserer Zeit FOCUS Sprachwissenschaft Textanalyse Experten-Nichtexperten-Kommunikation Wissenschaft Populärwissenschaft Layout Textgliederung Kommunikationssituation Journalistische Darstellungsform Textthema Themenentfaltung Erklärungstechniken Textverständlichkeit Sprachliche Besonderheiten Grafische Elemente

Autor

Teilen

Zurück

Titel: „Ein Universum vor unserer Zeit“