Lade Inhalt...

Leben und Wirken von Johann Hinrich Wichern

Präsentation

Skript 2009 8 Seiten

Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte

Leseprobe

Biographie

Name: Johann Hinrich Wichern Geboren: 21.04.1808

Gestorben: 07.04.1881

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Das „rauhe Haus“

- kein Arbeits- oder Waisenhaus sondern Einrichtung, in der Kinder in familienähnlichen Verhältnissen aufwachsen sollen

-Soll armen Kindern wieder Zukunftsperspektive geben

- sein Motto dabei: freie Kinder in freien Familien

-Kinder werden Zöglinge genannt

- von Wichern ausgebildete Männer( „Brüder“) - zumeist Handwerker- haben Kinder unterwiesen, aber auch mit ihnen zusammengelebt

-Pädagogik basiert auf Pestalozzis Prinzip- ganzheitlich orientierte Lebenserziehung: Erziehung nicht nur schulischer Unterricht sondern auch religiöses Leben, Arbeitswelt und die familienähnliche Erziehungsgruppe

-Gebet und Arbeit: Mittelpunkt des gemeinsamen Lebens

-Erziehungsziel: freie, christliche Persönlichkeiten

-Das „Rauhe Haus“ wurde rasch zu einem Zentrum der Erziehungsarbeit in Norddeutschland und Vorbild moderner Jugendfürsorge

Die Gefängnisreform

- Wurde in Modelgefängnissen in England praktiziert System geht auf die Idee der Amerikaner zurück

- König besichtigte Gefängnis von Pentonville - war begeistert und wollte es in
Preußen einführen - Zellengefängnis Lehrter Straße

- Sternförmige Bauten: ermöglichten eine fast vollständige Kontrolle der Gefangenen

- Einzelzellen: kein Kontakt miteinander

- Sogar bei Gottesdienst abgeschottet: Betstühle mit Blick auf die Kanzel

Wichern und die Politik

- politisch konservativ

- von Revolution 1848 unberührt Æ beschrieb sie als gottlos

- wandte sich gegen die neuen Bewegungen: Kommunismus und Sozialdemokratie

- teilte Ansichten eines preußischen Königs Æ christlicher Staat unter christlicher Obrigkeit

- sah zwar Armut und Verelendung zog aber die falschen Schlüsse Æ gab dem Kommunismus und der Sozialdemokratie die Schuld

- sah die Verelendungen nicht als Folge der gesellschaftlichen Umwälzungen, sondern als Mangel an Glaube

So revolutionär Wicherns Sozialreformen innerhalb der Kirche und auch für die Gesellschaft waren, so konservativ und
rückwärtsgewandt waren seine politischen Ansichten

Wichern heute

Gemeinsamkeiten:

- Kinder und Jugendliche leben im rauhen Haus

- Hochschule für Diakonie und Sozialarbeit

- Hauseigener Verlag

- Gleicher Umgang mit den Menschen

theologisch ausgedrückt: „Wir nehmen jeden als Geschöpf Gottes ernst und Geschöpf sein heißt, willkommen auf Erden zu sein.“

Veränderungen:

- Innere Mission - konfessioneller Wohlfahrtsverband

- Früher: rauhes Haus als Lebens-, Arbeits-, und Glaubensgemeinschaft zwischen
Kindern und Jugendlichen

Heute: professionelle Arbeitskräfte und Säkularisierung (Glaube nicht mehr so
stark)

Was können wir von Wichern lernen?

- kleine Einrichtungen sind besser als große Erziehungskasernen

- überschaubare Gemeinschaft (es kann besser auf den Einzelnen eingegangen werden)

[...]

Details

Seiten
8
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783656915065
Dateigröße
392 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v140261
Note
Schlagworte
leben wirken johann hinrich wichern präsentation

Autor

Zurück

Titel: Leben und Wirken von Johann Hinrich Wichern