Lade Inhalt...

Formale Rechnungskontrolle (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau)

AdA 2009

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2009 15 Seiten

AdA Kaufmännische Berufe / Verwaltung

Leseprobe

Gliederung:

I. Allgemeine Daten und Vorüberlegungen

II. Beschreibung der Ausgangssituation

III. Didaktische Vorüberlegungen
1. Auswahl des Themas
2. Lernziele
a) Richtlernziel
b) Groblernziel
c) Feinlernziel

IV. Methodische Vorüberlegungen
1. Auswahl und Begründung der Unterweisungsmethode (Fallmethode)
2. Hilfsmittel und Medien

V. Durchführung der Unterweisung
1. Einleitung
2. 1.-6. Phase der Fallmethode

VI. Abschluss und Nachbereitung

VII. Anlagen

I. Allgemeine Daten und Vorüberlegungen

Teilnehmende Personen: ein Ausbilder und zwei Auszubildende

Ausbildungsberuf: Industriekaufmann

Ausbildungsdauer: 2,5 Jahre

Ausbildungsjahr: 2. Ausbildungsjahr, 1. Quartal

Alter & Vorbildung d. Auszubildenden: Peter - 19 Jahre - schulischer Teil der FHR

Patrizia – 20 Jahre – Abitur

Thema: Rechnungsprüfung formal

vorherige Ausbildungseinheit: inhaltliche Rechnungskontrolle

nächste Ausbildungseinheit: Buchung von Rechnungen im System

Ausbildungsrahmenplan: Verordnung über die Berufsausbildung zum Industriekaufmann Nr. 9.1 Buchhaltungsvorgänge a) Geschäftvorgänge für das Rechnungswesen bearbeiten

Unterweisungsmethode: Fallmethode

Unterweisungsmittel: schriftliche Arbeitsaufgabe

Overhead-Projektor

Folien mit Aufgabe und Checkliste

Musterrechnungen

Checkliste "erforderliche Rechnungsbestandteile"

Ablehnungsschreiben an den Lieferanten

Zeitpunkt der Unterweisung: 22.09.2009

Dauer der Unterweisung: ca. 20 Minuten

Unterweisungsort: Besprechungszimmer

II. Beschreibung der Ausgangssituation

Die Ausbildungssituation:

Die Auszubildenden befinden sich im ersten Halbjahr des zweiten Ausbildungsjahres zum Industriekaufmann. Im Verlauf ihrer Ausbildung haben sie bereits den Lagerbereich, den Einkauf und die Personalabteilung durchlaufen.

Sie werden nun seit einer Woche in der Rechnungsprüfung der Buchhaltung ausgebildet und mit den inhaltlichen Voraussetzungen an Rechnungen vertraut gemacht.

Der Ausbilder und die Auszubildenden kennen sich bereits aus vorausgegangenen Unterweisungen und Beurteilungsgesprächen.

Die Auszubildenden haben bisher überdurchschnittlich gute Leistungen erbracht. Dies kann auch den vorausgegangenen Beurteilungen entnommen werden.

Angaben zur Person:

Peter ist 19 Jahre alt und lebt seit Beginn der Ausbildung alleine in Ratingen. Nach Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife hat er die Ausbildung in unserem Hause begonnen. Dazu zog er bei seinen Eltern aus, die am Niederrhein leben.

Der Auszubildende befindet sich auf der Entwicklungsstufe eines Erwachsenen. Er ist vollkommen selbständig und verantwortungsvoll. Er ist sowohl geistig als auch sozial sehr weit entwickelt. In seiner Freizeit betreut er eine Pfadfindergruppe in seinem Heimatort. Er ist schnell, pünktlich und kreativ. Er ist stets höflich und hilfsbereit, sowohl gegenüber Kollegen als auch Vorgesetzten.

Patrizia ist 20 Jahre alt und wohnt bei ihren Eltern. Ihr Schulabschluss ist das Abitur. Auch sie befindet sich auf der Ausbildungsstufe einer Erwachsenen. Sie zeigt Eigeninitiative und ist sorgfältig und verantwortungsvoll. Sie ist sowohl geistig als auch sozial sehr weit entwickelt. In ihrer Freizeit spielt sie Basketball.

Die Auszubildende ist gegenüber ihren Kollegen und Vorgesetzten stets zuvorkommend. Beide Auszubildenden lernen optimal an komplexen, realitätsnahen Problemsituationen. Lernort:

Die Unterweisung findet im Besprechungszimmer statt, um Störungen des Arbeitsablaufes und Störungen durch die Arbeitsatmosphäre am Arbeitsplatz zu vermeiden.

Die Auszubildenden können sich vollkommen auf die Aufgabe konzentrieren und in einer ruhigen Atmosphäre lernen. Alle benötigten Medien und Hilfsmittel stehen bereit.

Unterweisungszeitpunkt und Dauer der Unterweisung:

Die Unterweisung findet um 09:00 Uhr morgens statt, da um diese Zeit die Leistungsbereitschaft des Menschen besonders hoch ist. Die Unterweisung soll 20 Minuten dauern.

III. Didaktische Vorüberlegungen

1. Auswahl des Themas

Das Thema wurde in Anlehnung an den Ausbildungsrahmenplan über die Ausbildung zum Industriekaufmann gewählt.

Lfd.Nr. 9.1 Buchhaltungsvorgänge a) Geschäftvorgänge für das Rechnungswesen bearbeiten.

2. Lernziele

a Richtlernziel

lt. §4 der Verordnung über die Berufsausbildung zum Industriekaufmann

sollen die Auszubildenden Kenntnisse und Fertigkeiten im Rahmen der

Leistungsabrechnung erhalten.

b Groblernziel

Das Groblernziel ist die selbständige Bearbeitung von Buchhaltungsvorgängen.

b Feinlernziel

Die Auszubildenden sollen in der Lage sein, selbständig eine Rechnung auf formale Richigkeit zu prüfen und sie entweder unter Angabe von Gründen an den Lieferanten zurückzuschicken oder der Buchungsroutine zuzuführen.

kognitiver Bereich:

die Auszubildenden sollen

- die formalen Anforderungen an Rechnungen kennen
- die Bestandteile einer Rechnung kennen
- eventuelle Fehler benennen können
- den Aufbau des Anschreibens an die Lieferanten kennen
- den Weg der Rechnung durch die Administration kennen

psycho-motorischer Bereich:

der psycho.motorische Bereich kommt hier nicht vor

affektiver Bereich:

Die Auszubildenden sollen

- die formale Rechnungskontrolle korrekt beherrschen
- sauber und ordentlich arbeiten

[...]

Details

Seiten
15
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783640509041
ISBN (Buch)
9783640509409
Dateigröße
529 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v137144
Note
gut
Schlagworte
Ausbilder Industriekaufmann praktische Prüfung AEVO Ada kaufmännisch fallmethode Ausbildung Eignung praktisch Prüfung Ausbildereignungsprüfung Ausbilder IHK Train the trainer Rechnung Kontrolle formal Unterweisungsentwurf Unterweisung Buchhaltung Entwurf

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Formale Rechnungskontrolle (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau)