Lade Inhalt...

Inwiefern bedingen sich politische und wirtschaftliche Freiheit in Friedmans theoretischem Model?

Hausarbeit 2009 12 Seiten

Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Politische Freiheit

3. Wirtschaftliche Freiheit
3.1. Die Rolle des Staates bei der Gestaltung einer freien Wirtschaftsordnung

4. Die Beziehung zwischen wirtschaftlicher und politischer Freiheit
4.1. Politische und wirtschaftliche Freiheit in friiheren Gesellschaften und deren Zusammenhang
4.2. Das Verhaltnis zwischen politischer und wirtschaftlicher Freiheit in Friedmans Konzept

5. Zusammenfassung

6. Literaturverzeichnis

1. Einleitung

"Hinter den meisten Argumenten gegen den freien Markt steckt der mangelnde Glaube in die Freiheit selbst."1

Der Begriff der Freiheit ist das Fundament auf dem sich Milton Friedmans wirtschaftstheoretisches Konzept aufbaut. In seinem Werk „Kapitalismus und Freiheit" geht es grundsätzlich um die Freiheit des Individuums die jeder Form von staatlicher Restriktion und Bevormundung entgegengesetzt wird und die die Basis fir die Entwicklung einer seiner Vorstellung entsprechenden freien Gesellschaft bietet. Nach Friedman besteht die Aufgabe des Menschen nicht darin, alles was er kann fir sein Land zu tun, wie es John F. Kennedy zu seiner Zeit ausgedrückt hat. Sie sollte eher darin bestehen, die Regierung als Vehikel dazu einzusetzen, um einerseits seine persönlichen Ziele zu erreichen und andererseits um seine individuellen Pflichten zu erf"llen. Vornehmlich sollte er jedoch mithilfe der Regierung seine individuelle Freiheit beschUtzen und das AusUben dieser Freiheit ermöglichen2.

Bei der Beschreibung einer derartigen freien Gesellschaft, macht Friedman von zwei Formen der Freiheit Gebrauch ; der politischen und der wirtschaftlichen Freiheit. Diese zwei Definitionen von Freiheit und dessen Verhältnis zu einander bilden den Grundgedanken f"r den Aufbau seines Werkes.

Diese Arbeit wird sich dem Ziel widmen, zum Ersten, diese zwei Aspekte der Freiheit zu präsentieren und, zum Zweiten, versuchen zu erläutern ob und in welcher Weise sich politische und wirtschaftliche Freiheit bei der Herstellung einer Organisationsform, die als Hauptzweck die Bewahrung der Freiheit des Menschen hat, bedingen.

Kurze Angaben zu der Herangehensweise dieser Arbeit:

Zuerst halte ich es fir sinnvoll eine kurz zusammengefasste Biografie von Friedman zu geben, damit die in den anschlieBenden Kapiteln ausgearbeitete Analyse seines Konzepts besser verständlich werden kann. In den folgenden Kapiteln werden fir die politische und wirtschaftliche Freiheit die Begriffe gegeben, so wie diese Friedman von definiert und verwendet werden. AnschlieBend wird deren Zusammenhang erläutert. Dieser Zusammenhang wird als erstes historisch, wie er von Friedman in friiheren Gesellschaften beobachtet wurde dargestellt und zunächst wird er in den Rahmen Modells interpretiert. Zum Schluss werden die Ergebnisse dieser Arbeit zusammengefast, um die Leitfrage zu beantworten.

2. Biografische Angaben

Milton Friedman gilt als einer der bekanntesten und einflussreichsten Bef"rworter des freien Marktes. Er wurde als Sohn jadischer Migranten in New York City im Jahr 1912 gebohren. Er besuchte die Rutgers Universität, wo er seinen Bachelor Abschluss im alter von 20 Jahren hat. An der Universität von Chicago hat er im Jahre 1933 seinen Master Abschluss und anschlieBend, an der Universität von Columbia, im Jahre 19'6 seinen Ph.D. Abschluss gemacht. In 1951 hat Friedman die John Clark Medaille, eine Auszeichnung fir die hervorragende Leistung von Okonomen unter vierzig, erhalten. In 1976 bekam er „f"r seine Leistungen in den Bereichen der Konsumanalyse, der Geschichte und Theorie des Geldes und fir seine Darstellung der Komplexität Stabilisierungspolitik" den Nobelpreis fir Wirtschaftswissenschaft. Davor war er auch als Berater der US-amerikanischen Präsidenten Richard Nixon tätig3. Im Jahr 1967 war er auBerdem Präsident der American Economic Association. Nach dem Ende seiner Arbeit an der Universität von Chicago im Jahre 1977, bekam Friedman die Stelle des „senior research fellow" beim Hoover Institut der Universität Stanford'.

3. Politische Freiheit

Wie schon in der Einleitung erwahnt wurde, ist die Freiheit des Individuums der Grundgedanke auf dem Friedmans gesamtes Werk basiert. Als Liberalist empfindet er dass die Erreichung dieser Freiheit das höchste Ziel jeder sozialen Einrichtung seien sollte5.

Nach Friedman bedeutet politische Freiheit schlicht dass ein Mensch nicht von seinem Mitmenschen zu etwas gezwungen werden darf6. Ein Mensch soll in der Lage sein, seine individuellen Ziele die er sich vornimmt nachzugehen und er soll die Freiheit haben über die Mittel zu entscheiden die er dabei einsetzt.

Diese Freiheit bildet sich aus mehreren Aspekten die in dem Werk „Kapitalismus und Freiheit" erwahnt werden. Zu diesen gehört zum Beispiel die Freiheit des Menschen sich seine Religion aussuchen zu dürfen und auszuüben, die Freiheit seine Meinung öffentlich zu auBern, auch wenn diese nicht der Hauptströmung oder die Meinung von der derzeitigen Regierung entspricht — etwa ein Mensch mit einer sozialistischen Einstellung darf sich in einer kapitalistischen Gesellschaft kritisch gegen diese auBern und hat auBerdem ein Recht dazu öffentlich für den totalen Wandel dieser Gesellschaft einzutreten (solange er dabei keine Mittel der Gewalt einwendet)' — die Freiheit zur eigenen und individuellen Weltanschauung usw.

Diese Freiheit wird nicht als eine allumfassende Ethik angesehen, die den Menschen Anweisungen geben soll wie er sich zu verhalten hat und wie er von dieser Freiheit Gebrauch machen muss. Es geht viel mehr darum, den Menschen die Möglichkeit zu bieten wie er es selber für richtig halt diese Freiheit zu nutzen. Von der Sichtweise des Liberalen wird diese Freiheit zum ersten im Kontext der zwischenmenschlichen Beziehungen und zum zweiten im Bezug auf das Individuum betrachtet. In seinem Werk ist für Friedman eher die zuerst erwahnte Betrachtung - d.h. die Freiheit im Rahmen des Menschen in seinem sozialen Umfeld - relevant.

[...]


1 Friedman, Milton: Kapitalismus und Freiheit, Piper Verlag, Munchen, 2004, S. 38

2 Ebd., S. 24

3 http://www.econlib.org/library/Enc/bios/Friedman.html, zugegriffen am 3. März 2009

4 Ebd.

5 Friedman, Milton: Kapitalismus und Freiheit, Piper Verlag, München, 2004, S. 35

6 Ebd., S. 38

Details

Seiten
12
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783640420100
ISBN (Buch)
9783640420186
Dateigröße
407 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v134128
Institution / Hochschule
Freie Universität Berlin – Otto-Suhr Institut
Note
1.7
Schlagworte
Inwiefern Freiheit Friedmans Model

Autor

Zurück

Titel: Inwiefern bedingen sich politische und wirtschaftliche Freiheit in Friedmans theoretischem Model?