Lade Inhalt...

Fachgerechtes „Rollieren“ von Münzgeld (Unterweisung Bankkauffrau / -mann)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2009 7 Seiten

AdA Kaufmännische Berufe / Verwaltung

Leseprobe

Thema der Unterweisung:

Fachgerechtes „Rollieren“ von Münzgeld

Operationales Lernziel:

Die / der Auszubildende besitzt nach der Unterweisung die Fähigkeit, selbständig, fachgerecht und fehlerfrei verschiedene Münzen in den dafür vorgesehenen Papiervorlagen einzupacken damit sie den Anforderungen der Deutschen Bundesbank entsprechen und eine problemlose Ablieferung dieser Kassenbestände bzw. Ausgabe an den (Geschäfts-) Kunden gewährleistet werden kann.

Lernort: Hauptkasse im Bankunternehmen

Ausbildungsberuf: Bankkauffrau / -mann

Die / der Auszubildende befindet sich im ersten Lehrjahr (im 3. Ausbildungsmonat).

Zeitdauer der Unterweisung: 15 Minuten

Verwendete Arbeitsmittel:

- 1 Tisch
- 2 Stühle
- Münzgeld (befindet sich bereits nach Münzstückelung sortiert in den verschiedenen Behältern der automatischen Zählmaschine)
- Übersicht der sich im Umlauf befindlichen €- Münzen / Rollenpapier
- INKIESS- „Rollierhilfe“
- von der Dt. Bundesbank ausgegebenes Rollenpapier
- Identifikationsnummer (von der Bundesbank)
- Stift / Kugelschreiber

Unterweisungsablauf:

- nach der 4- Stufen Methode
1. Vorbereiten (Heranführen des Auszubildenden an die Aufgabe)
2. Vormachen / Erklären (durch Ausbilder)
3. Nachmachen und erklären lassen (durch / vom Auszubildenden)
4. Selbständiges anwenden

Ausgangssituation:

Die / der Auszubildende ist seit 3 Monaten im Bankunternehmen beschäftigt und befindet sich derzeit im Kassenbereich der Hauptstelle.

Der Hauptkassier bittet sie nun der / dem Auszubildenden beim Rollieren von Münzgeld behilflich zu sein bzw. die Fähigkeit anzueignen (momentan befindet sich ein größerer Bestand in den Kassen, da vor Kurzem erst Weltspartag / Weltsparwoche war).

Ich versichere Ihnen, dass dieser Unterweisungsentwurf von mir selbstständig erstellt und noch bei keiner anderen Prüfung vorgelegt wurde.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

I. Stufe:

Vorbereiten/Heranführen der / des Auszubildenden an die Aufgabe

1. Unterweisungsplatz und Arbeitsmaterial zweckmäl3ig vorbereiten: Arbeitsmittel bereitstellen und so anordnen, dass sie gut erreichbar sind.

2. Freundliche Begrül3ung der / des Auszubildenden mit dem Ziel, „Eis brechen“, Befangenheit abzubauen, persönlichen Kontakt herzustellen, etc

Eigene kurze Vorstellung:

- Mitarbeiter im Kassenbereich des Unternehmens
- Tätigkeitsbereiche und beruflicher Werdegang kurz erklären

Herbeiführen eines belanglosen Gesprächs mit der / dem Auszubildende(n):

- Hat sich die / der Auszubildende im Unternehmen eingelebt?
- Macht die Ausbildung Spal3? Generell angenehmer als Schule?
- Man kennt sich bereits vom Sehen und dies ist eine passende Gelegenheit

einmal zusammen zu arbeiten.

3. Anknüpfungspunkte herstellen und Vorkenntnisse ermitteln:

- Fragen nach der bisherigen Tätigkeit bzw. Abteilungen in der Firma?
- Bekanntgabe des Lernzieles / Themas: „Fachgerechtes Rollieren von Münzgeld“ aufweisen kann: In welcher Geschäftsstelle wurde er in der Weltsparwoche bzw. Weltspartag eingesetzt? Hat er dabei evtl. schon erste Erfahrungen machen können?

4. Interesse wecken, motivieren und Sinn und Zweck der Aufgabe erklären:

Im heutigen, täglich gröl3er werdenden Wettbewerb unter Banken/Sparkassen ist es sehr wichtig, dass unsere Kunden zufrieden sind und wir Ihren Bedürfnissen/ Anforderungen gerecht werden.

Deshalb ist es auch sehr wichtig z.B. für Geschäftskunden immer rolliertes Münzgeld vorrätig zu haben. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass beim Einpacken kein Fehler passiert um zu gewährleisten, dass sich keine Summendifferenzen ergeben und auch äul3erlich den Richtlinien der Dt. Bundesbank entsprechen.

5. Lernziel im organisatorischen Zusammenhang mit der Gesamtausbildung darstellen:

Die heutige Unterweisung ist Bestandteil der Ausbildungsordnung, dem Ausbildungsrahmenplan und dem daraus abgeleiteten betrieblichen Ausbildungsplan des Berufes „Bankkaufmann / Bankkauffrau“.

II. Stufe:

Vorführen der Aufgabe durch den Ausbilder

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

III. Stufe:

Nachvollzug durch die / den Auszubildende(n)

1. Die / der Auszubildende erhält meinen Platz.

2. Die / der Auszubildende erklärt und begründet die Arbeitsschritte:

- Was mache ich?
- Wie mache ich das?
- Warum mache ich das?

3. Die / der Auszubildende führt die einzelnen Arbeitsschritte nun durch meine Ermunterung eigenständig durch.
4. Während der Ausführung greife ich bei Bedarf korrigierend ein, aul3erdem stelle ich zwischendurch Kontroll-, Verständnis -, und Begründungsfragen. Des Weiteren kann ich bei Schwierigkeiten durch Denkanstöl3e und Lösungshinweise unterstützend zur Seite stehen.
5. Anschliel3end bewerten wir gemeinsam ihr / sein und mein Arbeitsergebnis und vergleichen beides. Bei gewissenhafter Ausführung der Tätigkeit motiviere ich durch Lob. Bei nicht zufrieden stellender Ausführung bringe ich konstruktive Kritik an.
6. Eventuell ist nochmaliges Üben des Erlernten sinnvoll, um der / dem Auszubildenden die notwendige Sicherheit in den Arbeitsschritten zu geben.
7. Ist nun die nötige Sicherheit gegeben, kann man zu Stufe 4 übergehen.

IV. Stufe:

Zusammenfassung und Erfolgskontrolle

1. Die / der Auszubildende fasst mündlich die wesentlichen Inhalte der vorgeführten Unterweisung zusammen.
2. Eventuell vorhandene Lücken werden geschlossen und auftretende Fragen beantwortet.
3. Der Übungserfolg wird zusammengefasst und sachlich bewertet (Lob / Anerkennung).
4. Anschließend nenne ich das Thema und den Termin der nächsten Unterweisung.
5. Ich bitte die / den Auszubildende(n) die heutige Unterweisung in ihr / sein Berichtsheft einzutragen.
6. Etwaige Unterlagen zur Unterweisung werden ausgehändigt und ich nenne eine Bezugsperson bei auftretenden Fragen.
7. Ich bedanke mich bei der / dem Auszubildende(n) für ihre / seine rege Mitarbeit, sein gezeigtes Interesse und motiviere sie / ihn, indem ich ihr / ihm klarmache, dass sie / er mir sehr geholfen hat.
8. Die restlichen Münzbestände werden entsprechend rolliert.
9. Die / der Auszubildende wird freundlich verabschiedet.

[...]

Details

Seiten
7
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783640397228
Dateigröße
416 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v131636
Note
Schlagworte
Fachgerechtes Münzgeld Bankkauffrau

Autor

Zurück

Titel: Fachgerechtes „Rollieren“ von Münzgeld (Unterweisung Bankkauffrau / -mann)