Lade Inhalt...

Unterrichtsstunde: Die Umstellprobe zur Ermittlung von Satzgliedern in Klasse 6 (Gymnasium)

Unterrichtsentwurf 2007 7 Seiten

Didaktik - Deutsch - Pädagogik, Sprachwissenschaft

Leseprobe

Unterrichtsentwurf im Fach Deutsch

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Schülervoraussetzungen und Lernvoraussetzungen

Die Klasse 6a setzt sich aus 18 Schülerinnen und 12 Schülern im Alter von 10 bis 12 Jahren zusammen. Den Deutschunterricht der 6a hospitiere ich seit beinahe drei Wochen. Die heutige Unterrichtsstunde ist die zweite Stunde, die ich selbst gestalte.

Obwohl es in der Klasse stillere und lebhaftere Schüler[1] gibt, macht die 6a auf mich einen sehr homogenen Eindruck. Auch die Überzahl der Mädchen ändert nichts daran, dass sich Jungen und Mädchen gleichermaßen beteiligen.

Die Schüler kennen sich zum größten Teil seit einem Jahr, was die Arbeitsatmosphäre sehr angenehm macht. Die 6a ist generell leicht zu motivieren und arbeitet gut mit.

2. Gegenstand

2.1. Unterrichtszusammenhang

Die heutige Stunde ist die erste Stunde, in der sich die Klasse mit dem Thema ‚Satzglieder’ befasst. In der letzten Stunde hat die Gruppe die Lerneinheit ‚Wortarten’ mit dem Thema ‚Pronomen’ abgeschlossen. Für die heutige Stunde sollten sie eine kurze Übung zu diesem Thema bearbeiten. Ich beginne die Einheit Satzglieder mit der Erarbeitung der Umstellprobe, die zur Ermittlung der Satzglieder dient. In den weiteren Stunden sollen die Schüler die ermittelten Satzglieder kennen und unterscheiden lernen.

Beim Einstieg in die neue Lerneinheit ist mir besonders wichtig, dass die Schüler einen klaren Unterschied zwischen Wortarten und Satzgliedern feststellen, sowie erkennen, dass einzelne Wörter innerhalb eines Satzglieds nicht getrennt werden können, ohne den Sinn des Satzes zu verändern. Aus diesem Grund betrachte ich den direkten Anschluss der Einheit ‚Satzglieder’ an die Einheit ‚Wortarten’ als sinnvoll. Am Ende der heutigen Stunde sollen die Schüler in der Lage sein, einen Satz mit Hilfe der Umstellprobe in die Satzglieder zu zerlegen und daraus neue Sätze zu bilden. In der Hausaufgabe zur nächsten Stunde soll das erworbene Wissen angewendet werden.

2.2. Sachanalyse

Das Wissen über die Wortarten und ihre Bestimmung wird nach den letzten Lerneinheiten vorausgesetzt. Mit Hilfe der Grammatikeinheit „Satzglieder“ sollen die Schüler lernen, dass man in einem Satz nicht nur verschiedene Wortarten bestimmen kann, sondern dass er sich auch in seine Satzglieder zu zerlegen lässt. Wichtig ist hierbei, dass die Schüler die Satzglieder nicht nur benennen können, sondern auch ihre Funktion innerhalb eines Satzes erkennen lernen.

2.3. Didaktische und methodische Analyse

In der Einführungsphase sollen zunächst die Hausaufgaben überprüft werden. Da die Aufgabe nicht besonders umfangreich war, kann davon ausgegangen werden, dass die Besprechung nicht viel Zeit in Anspruch nehmen wird. Die Schüler sind im Umgang mit Pronomen geübt, somit ist zu erwarten, dass hier kaum Fehler gemacht werden.

[...]


[1] „Schüler“ wird im generischen Maskulinum verwendet.

Details

Seiten
7
Jahr
2007
ISBN (eBook)
9783640387373
Dateigröße
436 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v130938
Institution / Hochschule
Universität Mannheim
Note
1,7
Schlagworte
Unterrichtsstunde Umstellprobe Ermittlung Satzgliedern Klasse

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Unterrichtsstunde: Die Umstellprobe zur Ermittlung von Satzgliedern in Klasse 6 (Gymnasium)