Lade Inhalt...

Unterrichtsfeinplanung zu "Uhrzeit, Tageszeit, Freizeitaktivität" im Integrationskurs und Analyse des Lehrwerks "Delfin" unter dem Aspekt Binnendifferenzierung und Heterogenität

Projektarbeit 2007 17 Seiten

Didaktik - Deutsch - Deutsch als Fremdsprache

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Unterrichtsfeinplanung zu einer auszuwählenden Fertigkeit oder zu kombinierten Fertigkeiten und zu einem auszuwählenden Thema:
1.1 Zielgruppe: (stichwortartig)
1.2 Unterrichtsmaterial:
1.3 Lernziel/e
1.4 Lerninhalte

2. Analyse von Unterrichtsmaterial
2.1 Das Lehrwerk „ Delfin“ unter dem Aspekt der Binnendifferenzierung und Heterogenität
2.2 Wo, in welcher Art und in welchem Umfang wird der Aspekt der Binnendifferenzierung und Heterogenität im Buch umgesetzt?
2.3 Eignung des Lehrwerkes in Bezug auf Binnendifferenzierung und Heterogenität für die Teilnehmer meines Integrationskurses

3. Selbsteinschätzung bezüglich der Lernerfahrungen

Literaturverzeichnis

1. Unterrichtsfeinplanung zu einer auszuwählenden Fertigkeit oder zu kombinierten Fertigkeiten und zu einem auszuwählenden Thema:

1.1 Zielgruppe: ( stichwortartig )

Integrationskurs nach ca. 160 Unterrichtsstunden; 14 Teilnehmer zwischen 24 und 41 Jahren, 5 Männer und 9 Frauen. 4 Frauen kommen aus der Türkei, sind zwischen 2 Monaten und 26 Jahren in Deutschland, eine Studentin und drei Hausfrauen. Eine Frau türkischer Abstammung kommt aus Kanada und ist 5 Monate in Deutschland. Eine Nigerianerin ist seit 4 Monaten in Deutschland und hat große Schwierigkeiten mit dem Lernen und der Aussprache. Sie spricht sehr oft Englisch, um sich mit den anderen zu verständigen. Eine Frau ist aus Kasachstan, seit 4 Jahren in Deutschland und bereits sehr fortgeschritten. Die Frau aus Pakistan ist erst 3 Monate in Deutschland und hat gute Fortschritte gemacht, kann bereits fast alles verstehen, ist sehr motiviert und spricht auch schon ganz gut. Eine Griechin arbeitet halbtags in einem Restaurant, spricht und schreibt schon sehr gut und ist bereits seit 2001 in Deutschland. Die Frau aus Brasilien hatte eine deutsche Großmutter, bei der sie zweisprachig aufgewachsen ist. Sie war Sekretärin, jetzt Hausfrau, spricht gut, manchmal leider “fließend falsch”. Sie ist seit 2002 in Deutschland. Zwei junge Männer aus der Türkei, Friseur und Heizungsfachmann, sind erst zwischen 2 und 6 Monaten in Deutschland und lernen sehr schnell; einer davon ist sehr motiviert. Ein Mann aus Kasachstan ist in einem fortgeschritten Sprachstand und hilft oft den anderen, ohne Berufsabschluss; deutschstämmig. Ein Afghane ist Koch von Beruf, lernt sehr gut und ist motiviert und seit 4 Jahren in Deutschland. Ein Iraker ist seit 8 Jahren in Deutschland, versteht alles; ohne Beruf, lernt gut. Insgesamt ist die Gruppe in der Progression weit vorangeschritten, mit Ausnahme der Frau aus Nigeria. Die türkischen Frauen und Männer sitzen gerne als Gruppe zusammen, bis auf eine Ausnahme, und helfen sich oft in ihrer Landessprache untereinander.

1.2 Unterrichtsmaterial:

Eigenes erstelltes Lehrmaterial: Tageszeiten/ Uhrzeit/ Alltag und Freizeitaktivitäten Kärtchen mit Uhrzeiten, Tageszeiten, Spielball, große Uhr,

1.3 Lernziel/e:

Erlernen der Uhrzeiten/ Tageszeiten und der jeweiligen Tagesaktivitäten: nach der Uhrzeit ( inoffiziell und offiziell ) fragen und Uhrzeit angeben; Wochentage, Tagesabläufe benennen können

1.4 Lerninhalte:

Präpositionen: „am“ plus Tageszeit; „um“ plus Uhrzeit; in Zusammenhang mit Zeitangaben/ Tagesabläufen: morgens, mittags, abends, aufstehen, frühstücken, Mittag essen, arbeiten, lesen, Fußball spielen u.a.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Analyse von Unterrichtsmaterial

2.1 Das Lehrwerk „ Delfin“ unter dem Aspekt der Binnendifferenzierung und Heterogenität

Als Lehrwerk habe ich “Delfin” gewählt, weil es zur Zeit an der Sprachenschule, an der ich unterrichte, für die Integrationskurse eingesetzt wird und ich deshalb die notwendigen Arbeitsmaterialien vorliegen habe. Den Analyseschwerpunkt setze ich auf die Heterogenität und Binnendifferenzierung, um aufzuzeigen, wie das Lehrwerk und vor allem das Lehrerhandbuch mit Anfängern ohne Vorkenntnissen in Integrationskursen verfährt und welche Differenzierungshinweise es gibt. Auffällig für das Lehrwerk “Delfin” ist der strenge Aufbau innerhalb jeder der 20 Lektionen, die unterteilt sind in 5 Fertigkeiten: Eintauchen, Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben. Durch diesen bereits äußeren differenzierten Rahmen interessierte mich deshalb auch die Frage, inwieweit auch eine innere Differenzierung vorgenommen wird und wie und wo Hinweise dazu gegeben sind. Diese habe ich dann nachfolgend im Lehrerhandbuch gefunden. Dort findet man häufig weiterführende Differenzierungen nach Sprachstand, Motivation, Einsatz von Lernstrategien, Lerntempo. Besonders erwähnenswert ist die im Lehrerhandbuch über 15 Seiten lange Einführung zu den einzelnen 5 Fertigkeiten oder Übungstypologien und den Lernbereichen. Da dies für das Lehrwerk typisch ist, möchte ich dies als Schwerpunkt untersuchen, um mir abschließend ein Urteil bezüglich praktischer Umsetzung und Erfahrung erlauben zu dürfen, vor allem in Bezug auf Integrationskurse.

Als Zielgruppe werden Erwachsene und Jugendliche ab etwa 16 Jahren im Buch „Delfin“ benannt. Speziell Integrationskurse werden nicht als Zielgruppe benannt.

Ausgerichtet ist “Delfin” an den Zielen des “Zertifikat Deutsch” und am “Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen”, A1, A2 und B1.

Der Aufbau ist sehr stark strukturiert. Es gibt eine einbändige, zweibändige und eine dreibändige Ausgabe mit insgesamt 20 Lektionen. Lektion 1-7 führt zur Stufe A1, Lektion 8-14 zur Stufe A2 und Lektion 15-20 zur Stufe B1. Es gibt noch ein Lehrerhandbuch, eine CD-Rom, Kassetten sowie CDs zum Hörverständnis und Online-Übungen nach jeder Lektion für Teilnehmer ( im Internet). Im Internet findet man auch Tests und Diktate, die zu den jeweiligen Lektionen passen. ( Diktate ab Lektion 4 ). Jede der 20 Lektionen besteht aus 10 Seiten, für jede Fertigkeit gibt es 2 Seiten. Die Struktur ist wie folgt: Eintauchen ( in das Thema, z.B. „Reisen“ ), Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben. Im Anhang gibt es einen Grammatikteil, in dem keine konkreten Hinweise auf die Lektionen vorhanden sind. Das Arbeitsbuch hat sehr viele Übungen und nach jeder Lektion einen Wortschatz- und einen Grammatikteil mit Verweisen auf eine übergeordnete Grammatikeinheit im Anhang. Der Wortschatz einer Lektion ist jeweils auf den Wortschatz der vorangegangenen aufgebaut.

[...]

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Unterrichtsfeinplanung zu "Uhrzeit, Tageszeit, Freizeitaktivität" im Integrationskurs und Analyse des Lehrwerks "Delfin" unter dem Aspekt Binnendifferenzierung und Heterogenität