Lade Inhalt...

Prüfungsentwurf für 2. Klasse. Wir bauen große Objekte aus Papier

Unterrichtsentwurf 2009 9 Seiten

Pädagogik - Kunstpädagogik

Leseprobe

1 Stellung der Unterrichtsstunde innerhalb der Unterrichtseinheit

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2 Einordnung der Unterrichtsstunde in das Kerncurriculum Erwartete Kompetenzen am Ende des Schuljahrgangs 2

a.) Inhaltsbezogener Kompetenzbereich: Gestalten
Die Schülerinnen und Schüler

- wenden ausgehend vom experimentellen Prozess einfache bildnerische Verfahren zielorientiert an ( ➜ bildhaftes Gestalten im Raum).
- planen einfache Arbeitsabläufe mit Hilfe und können diese vorbereiten, durchführen, beschreiben und auswerten (➜ Arbeitsteilung und Arbeitsorganisation).1

b.) Prozessbezogener Kompetenzbereich: Erkenntnisse gewinnen
Die Schülerinnen und Schüler

- reflektieren ihre Handlungen.2

3 Ziele der Unterrichtseinheit

Die Schülerinnen und Schüler sollen

- den Werkstoff Papier als vielseitiges, stabiles und zugleich aber auch formbares Material kennen lernen.
- die Vorteile und Schwierigkeiten einer künstlerischen Gruppenarbeit kennen lernen und kritisch hinterfragen.
- lernen innerhalb einer Arbeitsgruppe arbeitsteilig zu arbeiten, Absprachen zu treffen und mit Konflikten flexibel und zielgerichtet umzugehen.

3 Zielsetzung der Unterrichtsstunde

Die Schülerinnen und Schüler sollen in einem kooperativen, experimentellen Arbeitsprozess ein großes, standfähiges Papierobjekt konstruieren, indem sie Montage- und Verbindungs-möglichkeiten erproben und reflektieren.

4 Aspekte zur Lerngruppe

5 Lernvoraussetzungen

In den vorangegangenen Unterrichtsstunden dieser Einheit haben die Schülerinnen und Schüler etwas über die Herkunft und Beschaffenheit des Werkstoffes Papier erfahren und konnten Erfahrungen im Umgang mit diesem machen. Die Schülerinnen und Schüler bekamen die Gelegenheit in einem experimentellen Prozess erste Erkenntnisse über die Konstruktions- und Montageneigenschaften zu gewinnen. Verbindungen, Knick- und Rollmöglichkeiten wurden erprobt.

Die Lerngruppe hat innerhalb des Kunstunterrichts bereits grundlegende Erkenntnisse und Erfahrungen über die Sozialform Gruppenarbeit sammeln können. Diese müssen jedoch noch vertieft und gefestigt werden.

6 Aspekte zur Sache

6.1 Der Werkstoff Papier

6.1.1 Beschaffenheit, Herkunft und Herstellung

Papier wurde im 2. Jahrhundert v. Chr. in China erfunden. Es breitete sich nach Westen aus und erreichte Zentralasien um 751 n. Chr. Um 793 n. Chr. wurde es erstmals in Bagdad hergestellt. Von dort aus wurde das Wissen um die Papierherstellung nach Europa verbreitet. Ab dem 14. Jahrhundert gab es in ganz Europa Papiermühlen.3 Seit der Entstehung des Buchdrucks um 1440 ist das Papier das wichtigste Trägermedium für kulturelle Überlieferungen.4 Der Papierbedarf stieg explosionsartig an. Damals waren Baumwoll- und Leinenlumpen der Hauptrohstoff. Erst im 18. Jahrhundert, als der Bedarf das Angebot überstieg, begann die Suche nach einem ergiebigeren Rohstoff. Ab dem frühen 19. Jahrhundert verwendete man Holz. Moderne Herstellungsverfahren- und maschinen lösten das alte Handwerk ab. Heute wird Papier in der Regel aus Zellstoff oder Holzstoff hergestellt. Besonders in Europa stellt Altpapier eine wichtige Quelle dar.5

[...]


1 Entnommen: Niedersächsisches Kultusministerium (Hrsg.): Kerncurriculum für die Grundschule, Schuljahrgänge 1-4, Kunst, Gestaltendes Werken, Textiles Gestalten, 2006, S.16

2 Entnommen: NK 2006, S.11

3 Vgl.: Lorenz (Hrsg.): Papier – Kreatives Gestalten mit Papier, Limassol: Eurobooks Cyprus, 1999, S.8

4 Vgl.: Drewes, Petra: Papier als Gestaltungsmittel im Kunstunterricht – Geduldig und vielseitig, In: Grundschulmagazin, 3/2006, S.51

5 Vgl.: Lorenz, 1999, S.8

Details

Seiten
9
Jahr
2009
ISBN (eBook)
9783640374663
ISBN (Buch)
9783668145962
Dateigröße
415 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v128519
Note
2
Schlagworte
Prüfungsentwurf Klasse Objekte Papier

Autor

Zurück

Titel: Prüfungsentwurf für 2. Klasse. Wir bauen große Objekte aus Papier