Lade Inhalt...

Die Bedeutung von Comenius in der Neuzeit

Hausarbeit 2008 12 Seiten

Pädagogik - Allgemein

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Biografischer Überblick

3 Überblick über seine Werke

4 Die Relevanz von Comenius für die heutige Zeit
4.1 Comenius und die Pädagogik
4.2 Comenius und die Politik
4.3. Comenius und die Psychologie

5 Wo begegnet uns Comenius noch heute?
5.1 Die Aktion Comenius
5.2 Die Comenius Auszeichnung
5.3 Die Deutsche Comenius Gesellschaft

6 Fazit

7 Literaturverzeichnis

1 Einleitung

Johann Amos Comenius wurde vor über 400 Jahren geboren, zu seinem 400. Geburtstag wurden weltweit Gedenkveranstaltungen abgehalten, Goethe, der noch aus seinem Lehrbuch Orbis pictus lernte, fand in seinem Lebensrückblick anerkennende Worte (vgl. Dieterich, 2005, S.125). Es gibt Gesellschaften, Aktionen, Schulen und einen Garten, die seinen Namen tragen. Bei so einer Vielfalt von Orten mit seinem Namen, stellt sich unwillkürlich die Frage nach seiner heutigen Relevanz.

Was bedeutet Johann Amos Comenius heute noch für uns?

Haben seine Lehren in der Gegenwart noch eine Bedeutung oder ist sein Lebenswerk veraltet und die Erinnerung an ihn pure Nostalgie?

Dieser Frage gilt es nachzugehen.

2 Biografischer Überblick

Am 28.März wurde1592 wird Jan Komenskys in Nivnice im östlichen Mähren geboren. Wir kennen ihn unter seinem lateinischen Namen Johann Amos Comenius unter dem er auch berühmt geworden ist. Mit 11 Jahren wird er zur Vollwaise. Erst 1608 mit 16 Jahren schickt ihn sein Vormund, nachdem ihm eine kleine Erbschaft zugefallen ist , auf die Lateinschule in Prerau. Es folgt ein Studium in Herborn und Heidelberg von 1611 – 1614.

In der Zeit bis 1618 ist er erst Lehrer und später Rektor an der Lateinschule in Prerau. 1616 wird er zum Priester der Brüderunität ordiniert. Die Eheschließung mit seiner ersten Frau fällt in das gleiche Jahr wie der Beginn des Dreißigjährigen Kriegs 1618, dessen Auswirkungen auch

Johann Amos Comenius zu spüren bekommt und die natürlich sein Leben und sein Werk stark prägen.

1622 sterben seine Frau und der erstgeborene Sohn an der Pest. 1624 heiratet Johann Amos Comenius erneut und vier Jahre später verlässt er mit seiner Familie und den Resten der Böhmischen Brüder seine Heimat und geht ins Exil nach Lissa. Mittlerweile hat er zahlreiche Schriften veröffentlicht, z.B. Vestibulum januae linguarum, ein Lehrbuch für den Anfangsunterricht oder das Informatorium der Mutterschul, ein Erziehungsbuch für Eltern. 1641 / 1642 folgen Aufenthalte in London, Holland und Schweden, wo er dem englischen Parlament Vorschläge für eine Schulreform unterbreitet und mit zahlreichen anderen Gelehrten wie z.B. den Philosophen Rene Descartes zusammentrifft. 1648 ist ein Schicksalsjahr für Johann Amos Comenius, der Dreißigjährige Krieg endet mit dem Westfälischen Frieden, seine zweite Frau stirbt und er wird zum leitenden Bischof der Unität gewählt.

1649 heiratet er zum dritten Mal und ein Jahr später siedelt er nach Saros Patak in Siebenbürgen um, in diesem Jahr 1650 erscheines seiner berühmtesten Bücher der Orbis sensualium pictus, ein Schulbuch aus dem schon Goethe lernte. 1654 kehrt er nach Lissa zurück welches von polnischen Katholiken im Krieg zwischen Polen und Schweden in Brand gesteckt wird, dabei verliert er sein Haus und sämtliche Bücher und Manuskripte. Danach findet Johann Amos Comenius bis zu seinem Tod am 15.November 1670 Zuflucht in Amsterdam. Die Stadt Amsterdam übernimmt dann die Edition aller didaktischer Werke die seit 1627 entstanden sind.

3 Überblick über seine Werke

Der Comeniuskenner Jerome K. Clauser würdigt ihn folgendermaßen „ Neben seiner Eigenschaft als Lehrer und Erziehungsformer war er Theologe, Enzyklopädist, Wissenschaftler, Psychologe (bevor diese Wissenschaft begründet wurde), ein Komponist religiöser Musik, ein Autor von Textbüchern, ein Reisender und ein international bekannter Pazifist. Kurz gesagt das Muster des universalen Mannes (uomo universale) […].“ (Clauser 1984, S.172, zit. nach Korthaase )

Das schriftliche Lebenswerk des Johann Amos Comenius ist dementsprechend umfangreich und vielfältig, daher werden nur einige prägnante Veröffentlichungen aufgeführt.

- Trauern über Trauern – Trost über Trost (Teil 1,2 und 3)
- Die geöffnete Sprachentür (Janua linguarum reserata)
- Informatorium der Mutterschul
- Gesamtschau der Physik (Physicae Synopsis)
- Große Didaktik (Didactica magna)
- Pansophie
- Allgemeine Beratung (Consultatio catholica)
- Die sichtbare Welt in Bildern (Orbis pictus)
- Die Schule als Spiel (Schola ludus)

[...]

Details

Seiten
12
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783640260775
ISBN (Buch)
9783640260836
Dateigröße
394 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v121111
Institution / Hochschule
Evangelische Hochschule Berlin
Note
1,3
Schlagworte
Bedeutung Comenius Neuzeit Seminar Menschenbild Erziehung

Autor

Zurück

Titel: Die Bedeutung von Comenius in der Neuzeit