Lade Inhalt...

Messen und Bewerten von Werkstücken mit dem digitalen Messschieber (Unterweisung Feinwerkmechaniker / -in)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2008 14 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Mechanische Berufe, Metall und Kunststoff

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
Methode der Unterweisung
Stufen der Unterweisung

2. Allgemeine Angaben
Angaben zur Prüfungssituation
Angaben zum Ausbilder
Angaben zum Auszubildenden

3. Unterweisungsvorbereitung
Art der Durchführung
Vorbereiten durch den Ausbilder
Einordnung in den Rahmenausbildungsplan

4. Lernziele der Unterweisung
Groblernziel
Feinlernziele
Motivation

5. Unterweisungsvorgang
Vorbereiten
Vormachen
Nachmachen
Üben

6. Arbeitsplan
Vormachen und Nachmachen

7. Dokumentation
Messprotokoll mit Bewertung

1. Einleitung

Unterweisungsmethode

Die Unterweisung findet nach der bewährten 4-Stufen-Methode statt. Diese Methode der Unterweisung wurde ausgewählt weil deren Lernziele überwiegend im psychomotorischen und kognitiven bereich liegen. Mit der 4-Stufen-Methode können didaktisch sehr gut Fertigkeiten und Handlungsmuster vermittelt werden wie sie zum richtigen Messen und Bewerten von Werkstücken erforderlich sind.

2. Allgemeine Angaben

Ort und Zeit der Unterweisung

Ort der Unterweisung :

Datum : 27. Feb. 2008

Unterweisungsdauer : ca. 15-20 Minuten

Angaben zum Ausbilder

Name : Tobias Schwarz

Alter : 24 Jahre

Betriebliche Stellung : Ausbildungsmeister Firma :

Angaben zum Auszubildenden

Name : Michael

Alter : 16 Jahre

Ausbildungsberuf : Feinwerkmechaniker Werkzeugbau,

1. Ausbildungsjahr

Schulische Bildung : Hauptschulabschluss Fachliche Vorkenntnisse : Unterweisung

Zeichnungslesen“

Messen mit dem Messschieber

3. Unterweisungsvorbereitung

Art der Durchführung

Der Ausbilder begrüßt den Auszubildenden freundlich und stellt sich ihm vor.

Die Unterweisung wird vom Ausbilder im partnerschaftlichlkooperativen Stil durchgeführt. Um dem Auszubildenden Hemmungen und eventuelle Angst vor Versagen zu nehmen. Dadurch soll die Lernbereitschaft erhalten werden.

Mit einem kurzen zwanglosen Gespräch wird die Unterweisung eingeleitet.

Vorbereiten durch den Ausbilder

Der Ausbilder teilt dem Auszubildenden das Lernziel und den Nutzen der Unterweisung mit, und erläutert den Ablauf der Unterweisung.

Einordnung aus dem Rahmenausbildungsplan

Ausbildungsrahmenplan für Feinwerkmechanikerlin Schwerpunkt Werkzeugbau

Abschnitt 1: Berufliche Grundbildung, Lfd. Nr. 7 (§4 Nr.7)

4. Lernziele der Unterweisung

Grobziel

Als Grobziel steht am Ende der Unterweisung das richtige Messen von Werkstücken mittels digitalem Messschieber mit folgender Ergebnisbeurteilung.

Feinziele

Die Feinziele der Unterweisung entsprechen den einzelnen Arbeitsschritten beim

„Vormachen und nachmachen“.

Motivation

Der Auszubildende soll nach der Unterweisung in der Lage sein, selbstständig Werkstücke zu Messen und zu Bewerten. Danach kann er bestimmte Aufgaben im betrieblichen Ablauf übernehmen und eventuelle Personaldefizite ausgleichen.

Dies soll dem Auszubildenden Anreiz zu ständiger Lern- und Leistungsbereitschaft sein um seine Fachkompetenz beständig zu erweitern.

[...]

Details

Seiten
14
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783640257577
ISBN (Buch)
9783640259311
Dateigröße
1.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v120753
Institution / Hochschule
IHK; DIHK; Deutscher Industrie- und Handelkammertag e.V.
Note
1,0
Schlagworte
Messen Bewerten Werkstücken Messschieber Feinwerkmechaniker

Autor

Zurück

Titel: Messen und Bewerten von Werkstücken mit dem digitalen Messschieber (Unterweisung Feinwerkmechaniker / -in)