Lade Inhalt...

Die Sprachen Äthiopiens

Hausarbeit 1995 14 Seiten

Afrikawissenschaften - Linguistik

Leseprobe

Inhaltsübersicht:

Abkürzungen:

1. Einleitung:
Äthiopien, ein multilingualer Staat

2. Die Sprachen Äthiopiens:
2.1 Afroasiatische Sprachen
2.1.1 Semitisch:
2.1.2 Kuschitisch:
2.1.3 Omotisch:
2.2 Nilo-Saharanisch:

3. Zusammenfassung und einige Kontroversen

Bibliographie:

Abkürzungen:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Einleitung:
Äthiopien, ein multilingualer Staat.

Äthiopien ist ein großer Staat, dessen Staatsgebiet unter Menelik II in seiner heutigen Größe ausgedehnt wurde. Er wusste es auch seiner Zeit zu verhindern, dass Äthiopien von den Italienern in Besitz genommen wurde. Politisch ist Äthiopien bis heute ein unabhängiger Staat, der nur sechs Jahre, von 1939-1945 von den Italienern besetzt war, aber nie kolonialisiert wurde. Dadurch lässt sich erklären, warum in Äthiopien einheimische Sprachen vorherrschend sind, und sich keine europäischen Sprachen als Amts- und Regierungssprachen durchgesetzt haben.

Es werden in Äthiopien etwa 70-80 Sprachen gesprochen, von denen einige auch als Dialekte bezeichnet werden können (Gurage-Cluster). Die meisten Sprachen sind jedoch untereinander nicht verständlich. Daher lernen Schulkinder ab der ersten Klasse Amharisch, die offizielle Sprache, und in der weiterführenden Schule Englisch, was an der Universität auch Unterrichtssprache ist.

Die Amharen waren lange Zeit die dominante Gruppe im Land, und durch das Verbot andewrer Sprachen konnte sich Amharisch als offizielle Sprache durchsetzen. Diese Tatsache steht im Widerspruch zur zahlenmäßigen Überlegenheit der Oromo sprechenden Bevölkerung. Für die Wissenschaft ist gerade die spracheliche Diversität Äthiopiens von Bedeutung, auch den zum Teil sehr engen Sprachkontakten wird großes Interesse gewidmet.

Ziel dieser Arbeit ist es einen knappen Überblick über die Sprachen in Äthiopien zu geben. Dabei werde ich mein Augenmerk auf die Omotischen Sprachen richten. Sie scheinen einen besonderen Stellenwert in der äthiopischen Sprachforschung zu haben, da sie einerseits ein ‚äthiopisches’ Lautsystem haben, andererseits aber Strukturen, die eher den Nilo-Saharanischen Sprachen zuzuordnen sind. Die Semitischen und kuschitischen Sprachen werde ich hier nur knapp vorstellen, da in diesem Seminar bereits Arbeiten zu diesen beiden Sprachfamilien angefertigt wurden.

2. Die Sprachen Äthiopiens:

2.1 Afroasiatische Sprachen

In Afrika gibt es vier große Sprachfamilien (Sprachphyla), das Niger-Kordofanische, das Nilo-Saharanisch, das Afroasiatisch (Hamito-Semitisch) und die Khoisan-Sprachen.

In Äthiopien sind hauptsächlich Afroasiatische Sprachen, aber auch wenige Nilo-Saharanische Sprachen vertreten.

Die Afroasiatischen Sprachen lassen sich in folgende Untergruppen gliedern:

Ägyptisch Berber Semitisch Kuschitisch Omotisch Tschadisch

Von den Afroasiatischen Sprachen werden in Äthiopien nur Semitische, Kuschitische und Omotische Sprachen gesprochen.

2.1.1 Semitisch:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten (Abb. 1)

Die Semitischen Sprachen sind die einzigen AA Sprachen, die auch außerhalb des Afrikanischen Kontinents verbreitet sind. Die demographisch und geographisch am weitesten verbreitete Sprache ist das Arabische, das nicht nur im Norden Afrikas, sondern auf dem ganzen afrikanischen Kontinent seine Spuren hinterlassen hat. Weitere Semitische Sprachen

sind Hebräisch, Aramäisch, Akkadisch (2350-2000 v.Chr.) und die Ethio-Semitischen Sprachen, des Nordens:

Ge’ez (nur noch in der Kirchen-Liturgie)

Tigre

Tigrinya

und des Südens:

Amharisch

Gurage

Harari.

Abgesehen von diesen zahlenmäßig größten Sprachen gibt es noch eine Vielzahl von kleineren Sprachen, die größten Teils noch unerforscht sind. Die Verwandtschaftsverhältnisse sind zum Teil unschlüssig, daher ergibt sich auch ein kompliziert aussehender Klassifikationsbaum, hier nur für die Süd-Äthio-Semitischen Sprachen.

South-Ethio-Semitic

Outer South-Ethio-Semitic Transversal South-Ethio-Semitic

n-Group tt-Group Northern Southern

Gafat Northern Gurage Amharic

Argobba

Kistaninya Gogot Muher East Gurage Harari

Western Gurage Silte

Wolane

Cental-Western Peripheral Gurage Mäsqän Inneqor

Wolbareg

Peripheral Western Gurage Central Western Gurage Zay

Inor Izha

Indegeny Chaha

Innemor Gumer

Geto Gura (Abb. 2)

[...]

Details

Seiten
14
Jahr
1995
ISBN (eBook)
9783640089178
ISBN (Buch)
9783656244660
Dateigröße
466 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v110756
Institution / Hochschule
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Note
1.3
Schlagworte
Sprachen Kulturen

Autor

Zurück

Titel: Die Sprachen Äthiopiens