Lade Inhalt...

Unterrichtsmodell zu Ernst Jandls Gedicht -im park-

Unterrichtsentwurf 2002 15 Seiten

Didaktik - Deutsch - Pädagogik, Sprachwissenschaft

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Sachanalyse

Didaktische Analyse

Unterrichtsbezug

Unterrichtsziele

Mögliche Vertiefung

Methodische Hinweise

Medien

Unterrichtsmatrix

Anhang

Bibliographie

Sachanalyse

Ernst Jandl gilt als bedeutender experimenteller Lyriker, Hörspiel- und Dramenautor. Den Durchbruch erzielte er 1966 mit dem Gedichtband "Laut und Luise", aus dem Gedichte wie "schtzngrmm" große Bekanntheit erreichten.

1973 war Ernst Jandl Mitbegründer der Grazer Autorenversammlung. Beeinflusst von Expressionismus und Dadaismus sowie von der "Wiener Gruppe" (deren "Onkel" er sich einmal nannte) und der Konkreten Poesie, entwickelte Jandl vielfältige experimentelle Formen, wobei auch die eigene ausdrucksstarke Rezitation eine besondere Rolle spielte. Als Beispiel hierfür finden sich im Internet Audio-Dateien, die leicht auf ein Diktiergerät überspielt werden und dadurch den Schülern im Unterricht leicht zugänglich gemacht werden können.

Didaktische Analyse:

Im Rahmen der Erarbeitung und des Weckens von Interesse für die Lyrik des 20. Jahrhunderts ist der kreative Umgang mit dieser noch relativ unbekannten Form der Lyrik essentiell wichtig und somit förderungswürdig. In dieser Hinsicht eignet sich das Gedicht „im park“ von Ernst Jandl aus dem Jahre 1989 hervorragend zur Verarbeitung im Deutschunterricht.

Obwohl es ein eher Jandl-untypisches Gedicht darstellt - Ernst Jandl war und ist eher für seine rein lautmalerischen Gedichte bekannt - eignet es sich dennoch gut für eine situative und analytische Aufarbeitung im Unterricht.

Über die häufigen Wiederholungen und auffälligen Besonderheiten in der Orthographie finden die Schüler sehr schnell einen Einstieg in die Lyrik des 20. Jahrhunderts.

Das Thema des Gedichtes ist aufgrund seiner „Dialogform“ alltagsbezogen, da die Schüler jeden Tag mit ähnlichen Situationen konfrontiert werden (im Bus, in der

U-B ahn etc.), auf verschiedene Weisen interpretierbar, da die „Sichtweise“ des Gedichtes variabel ist, und stellt somit für viele Schüler ein gutes Sprungbrett in den kreativen Umgang mit Lyrik dar. Werte wie Toleranz oder freundlicher Umgang mit Mitmenschen jedweder Herkunft oder Abstammung sind mit Hilfe des Gedichtes dem Schüler ebenfalls leicht näher zu bringen.

Die beiliegende Unterrichtsstunde ist die erste Stunde zum Thema Lyrik des 20. Jahrhunderts. In den vorhergehenden Stunden sollten Begriffe wie „Reim“, „Strophe“ und „Vers“ in der Klasse eingeführt worden sein, die Schüler verfügen also bereits über das Basiswissen der Lyrikanalyse.

In der aktuellen Stunde sollen die Schüler nun den Einstieg in die Lyrik des 20. Jahrhunderts erhalten. Grundsätzliche Unterschiede zur klassischen Lyrik werden mit Hilfe eines Vergleichs des Gedichtes von Jandl mit einem Gedicht von Ringelnatz geklärt (gleicher Titel€andere Form).

In den Folgestunden sollten diese neuen Erkenntnisse mit Hilfe von handlungsorientiertem Unterricht bzw. Projektarbeit kreativ umgesetzt werden. Aufnahmen des Gedichtes auf CD und Videobändern bieten sich hier zu Archivierungszwecken an.

Unterrichtsziele

Einordnung in den Lehrplan (6-stufige RS):

D 7.1 Sprechen und Zuhören

- Eigene Persönlichkeit entwickeln (Formulierung von eigenen Gedanken) D 7.2 Schreiben

- Den kreativen Umgang mit Texten weiterentwickeln
- Kenntnisse in der Rechtschreibung und Zeichensetzung erweitern, systematisieren und anwenden, v.a. Groß- und Kleinschreibung

D7.4 Mit Texten und Medien umgehen

- Interesse an Literatur vertiefen durch kreativen Umgang mit Texten, sowie durch sinnerfassendes und gestaltendes Vorlesen
- Kennen lernen von Gedichten unterschiedlichen Inhalts und unterschiedlicher Form

Stundenziele:

- Interesse an Literatur vertiefen durch kreativen Umgang mit Texten, sowie durch sinnerfassendes und gestaltendes Vorlesen
- Eigene Persönlichkeit entwickeln (Formulierung von eigenen Gedanken)
- Kennen lernen von Gedichten unterschiedlichen Inhalts und unterschiedlicher Form

Teilziele:

- Ss sollen den Inhalt des Gedichtes erfassen und Aufbau und Stilmittel erkennen
- Ss sollen die Besonderheiten der Lyrik des 20. Jahrhunderts kennen lernen
- Ss sollen kreativen Umgang mit Texten entwickeln bzw. ausbauen Mögliche Vertiefung:

Die Teillernziele 1 und 2 werden mit Hilfe des ausgeteilten Arbeitsblattes und dem anschießenden Ausfüllen in arbeitsgleicher Gruppenarbeit vertieft. Ein Transfer auf andere Bereiche des Lebens, in denen ähnliche Situationen auftreten können, ist angestrebt und durch Verfassen eines ähnlichen Gedichtes im Rahmen einer Hausaufgabe möglich.

Methodische Hinweise:

Der Einstieg in die Unterrichtsstunde erfolgt durch das Zeigen von 3 Bildern mit Hilfe des Overhead-Projektors bzw. Diaprojektors (Bilder: siehe Anlage). Der Lehrer gibt nun den Auftrag an die Schüler, zu dem eben Gesehenen ein Cluster an der Tafel zu erstellen. (Was ist in dieser Szene passiert? Was habt Ihr gesehen?). Im Folgenden liest der Lehrer das Gedicht „im park“ ohne Intonation bzw. Pausen vor, stellt es aber nicht als Gedicht, sondern als einen Text vor, der von einer derartigen Situation im Park handelt. Die literarische Gattung des Textes wird im späteren Unterrichtsverlauf erarbeit. Der Text wird mit Hilfe des OHP den Schülern gezeigt (der Text befindet sich auf einer Hälfte der OHP-Folie) und anschließend ausgeteilt (ohne

Titelnennung). Die Schüler lesen den Text noch einmal in Stillarbeit durch. Hinterher bearbeiten sie in Gruppenarbeit die Aufgaben des Arbeitsblattes, auf dem Fragen zu Inhalt, Form und Aufbau gestellt werden. Die Klasse sollte, wenn möglich, in 3 – 4 Gruppen aufgeteilt werden. Das Arbeitsblatt (siehe Anhang) ist in zwei Spalten aufgeteilt. In die linke Spalte werden die Ergebnisse der einzelnen Gruppen eingetragen, das Resultat aller Gruppen in die rechte Spalte. Nach der Bearbeitung der linken Seite des Arbeitsblattes bestimmt jede Gruppe einen Sprecher, der nun die Ergebnisse im Einzelnen vorliest. Nachdem jede Gruppe ihre Resultate vorgetragen hat, werden auf der rechten Seite des Arbeitsblattes die Ergebnisse sauber eingetragen. Hierbei kommen farbige Stifte zum Einsatz, um den Hefteintrag zu unterstützen. In einem Unterrichtsgespräch soll nun, unter Zuhilfenahme der Schülerergebnisse, geklärt werden, ob es sich bei diesem Text um ein Gedicht handelt (wenn nicht bereits durch die Schüler herausgearbeitet). Im darauf folgenden Lernabschnitt wird das Gedicht „im park“ von Ernst Jandl dem Gedicht „Im Park“ von Joachim Ringelnatz, um Unterschiede herauszuarbeiten, gegenübergestellt. Dazu wird vom Lehrer die rechte Seite der OHP-Folie, auf der sich das Gedicht abgedruckt befindet, aufgedeckt. Die Schüler erarbeiten zusammen mit dem Lehrer die Rückseite des Arbeitsblattes (siehe Anhang), auf der die Merkmale der Lyrik des 20. Jahrhunderts zusammengefasst werden. Hierbei können wiederum farbige Stifte zur Veranschaulichung eingesetzt werden.

Am Ende dieser ersten Unterrichtsstunde sind als mögliche Hausaufgabenstellungen eine Verbesserung der Rechtschreibung durch die Schüler, Überlegungen zum Thema Hörspiel und Videofilm, sowie eine Fortführung des Gedichtes denkbar.

Die weiteren methodischen Vorgehensweisen legen die Annahme zugrunde, dass die Schüler als Hausaufgabe Gedanken zum Hörspiel und Videodreh formuliert haben. Somit steht die zweite Unterrichtseinheit bzw. die darauf folgenden im Zeichen eines projekt- bzw. handlungsorientierten Arbeitens mit der Lyrik des 20. Jahrhunderts. Am Anfang dieser Unterrichtseinheit steht die Verbesserung und Besprechung der Hausaufgabe, deren Ergebnisse in einem Unterrichtsgespräch erarbeitet werden. Im clusterförmigen Tafelbild werden die wichtigsten Begriffe (Inhalte, Ort der Handlung, Personenanzahl, Kameraperspektiven, Geräusche, Musik etc.) festgehalten. Die Klasse wird in die Neigungsgruppen (2 x Audio und 1 x Video) eingeteilt und schreibt, mit Unterstützung des Lehrers, die betreffenden Drehbücher.

Details

Seiten
15
Jahr
2002
Dateigröße
937 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v107763
Institution / Hochschule
Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Note
2
Schlagworte
Unterrichtsmodell Ernst Jandls Gedicht Lust Lyrik

Autor

Zurück

Titel: Unterrichtsmodell zu Ernst Jandls Gedicht -im park-