Lade Inhalt...

Erneuern von Zündkerzen (Unterweisung KfZ-Mechaniker / -in)

Unterweisung / Unterweisungsentwurf 2003 11 Seiten

AdA Handwerk / Produktion / Gewerbe - Kfz-Berufe

Leseprobe

Inhaltsübersicht

I. Beschreibung des Auszubildenden
a) Lern- und Leistungsfähigkeit
b) Sozialverhalten
c) Motivation
d) Vorbildung im Hinblick auf das Thema
e) Bezug zum Rahmenlehrplan

II. Beschreibung der Ausgangslage
a) Beschreibung der Lernsituation
b) Lern- und Qualifikationsziele
c) Didaktische Planung

III. Methodische und didaktische Umsetzung
a) Begründung der Methodenauswahl
b) Beschreibung der Durchführung

IV. Ausbildungsmittel
a) Benötigte Ausbildungsmittel und Zuordnung zu den methodischen Phasen

I. Beschreibung des Auszubildenden

Der Auszubildende Maik Ritter ist 20 Jahre alt und ist seit knapp einem Jahr in unserem Betrieb zur Ausbildung. Er hat die gymnasiale Oberstufe nach dem Abitur verlassen um einen handwerklich und technisch anspruchsvollen Beruf zu erlernen.

Er ist im Besitz der Fahrerlaubnis „B“.

a) Lern- und Leistungsfähigkeit

Maik ist ein aufgeschlossener, geduldiger junger Mann, der mit Interesse und Engagement an die ihm aufgetragenen Aufgaben herangeht. Er liebt in der Ausbildung den direkten Bezug zur Praxis, ist dabei aber auch sehr empfänglich für weitergehende Erläuterungen und Erklärungen. Er lernt schnell, besitzt eine sehr gute Auffassungsgabe und schaut seinem Ausbilder stets wissbegierig auf die Finger.

Körperlich ist er seinem Alter entsprechend normal belastbar.

b) Sozialverhalten

Maik hat sich schnell in den Betrieb integriert. Seine stark ausgeprägten sozialen Kompetenzen machen ihn zu einem angenehmen Mitarbeiter. Er besitzt ein gehöriges Maß an persönlicher Autorität, dass er respektiert wissen will. Gerne setzt er seine erlangten Kenntnisse und Fertigkeiten ein und erzielt daraus eine gesunde Selbstzufriedenheit.

c) Motivation

Maik interessiert sich in besonderem Maße für die technischen Zusammenhänge an Kraftfahrzeugen. Autos haben für ihn einen hohen Stellenwert im Leben, auch Pausen- und Privatgespräche haben häufig das Thema „Auto“ zum Mittelpunkt.

Er strebt eine gehobene Position in der Automobilbranche an und bemüht sich um fundiertes und umfangreiches Wissen.

d) Vorbildung im Hinblick auf das Thema

Maik weiß, dass Zündkerzen im Rahmen von Wartungsarbeiten, während der Inspektionen, erneuert werden, auch hat er das bereits mehrfach gesehen. Den genauen Ablauf und worauf dabei zu achten ist, kennt er jedoch noch nicht. Auf den Aufbau des Zündsystems und der Zündkerzen gehe ich nicht weiter ein, da das erst Thema von später folgenden Unterweisungen sein wird.

Andere Wartungsarbeiten im Rahmen von Inspektionen, wie z.B. das Ersetzen von Luftfiltern oder das Wechseln des Motoröles, hat Maik bereits erlernt.

Im Umgang mit Werkzeug und Material ist er seinem Ausbildungsstand entsprechend geschickt.

In die Unfallverhütungsvorschriften ist er eingewiesen, diese werden auch regelmäßig wiederholt.

Das Einstellen und Benutzen eines Drehmomentschlüssels hat Maik bereits häufiger durchgeführt.

Angaben aus der Drehmomenttabelle kann er selbständig ermitteln.

e) Bezug zum Ausbildungsrahmenplan

Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum KFZ-Mechaniker/-in :

Lfd.Nr. 11 „Instandhalten“ (§4 Nr11),

b) Warten

cc) Wartungsarbeiten nach Plan durchführen und dokumentieren

d) Instandsetzen durch Demontieren und Montieren,

aa) Bauteile und Baugruppen nach Anweisung und Unterlagen mit und ohne Hilfsmittel aus- und einbauen

II. Beschreibung der Ausgangslage

Die Unterweisung beginnt morgens nach der Frühstückspause. An dem Arbeitsplatz , den ich Maik für seine Ausbildungszeit zugewiesen habe, steht dann ein PKW aus unserer Gebrauchtwagenabteilung, dessen Zündkerzen erneuert werden sollen.

Die Abluftanlage ist an die Abgasanlage des Fahrzeuges angeschlossen, die Motorhaube ist bereits geöffnet und ein Lackschutz wurde über das Luftleitblech gelegt.

Für die Nachmachphase fahre ich den Gebrauchtwagen aus der Werkstatt und Maik holt unser Werkstattfahrzeug auf seinen Arbeitsplatz.

An Maiks Arbeitsplatz hängt, wie bei allen anderen, eine Übersicht über die häufig benötigten Drehmomentangaben.

a) Beschreibung der Lernsituation

Maik steht während der Unterweisung unmittelbar rechts neben mir. Während der Erläuterungen schaue ich jeweils auf und ihm ins Gesicht.

Für die Dauer der Unterweisung lassen wir uns nicht von betrieblichen Abläufen / Problemen stören.

Wir beide arbeiten mit dem Werkzeug aus seiner Werkzeugkiste.

Das Spezialwerkzeug, das ich vom Lager mitgebracht habe, behält er nach der Unterweisung.

b) Lern- und Qualifikationsziele

Richtlernziel

Der Auszubildende soll befähigt werden sich in der Berufs- und Arbeitswelt als KFZ- Mechaniker zurechtzufinden

Groblernziel

Der Auszubildende soll einzelne Wartungsarbeiten selbständig durchführen können.

Feinlernziel

Der Auszubildende soll selbständig Zündkerzen an Kraftfahrzeugen erneuern können.

[...]

Details

Seiten
11
Jahr
2003
ISBN (eBook)
9783638168649
Dateigröße
562 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v10442
Note
vorbildlich
Schlagworte
Erneuern Zündkerzen KfZ-Mechaniker

Autor

Zurück

Titel: Erneuern von Zündkerzen (Unterweisung KfZ-Mechaniker / -in)